Gute Eigenschaften vererben

Die Integrität der Pflanze achten

Zucchini-Pflanze auf dem Ökohof Kuhhorst (Bild: Yool)


Bereits seit 2008 hat als erster Bio-Verband eine Richtlinien für Pflanzenzüchtung und zertifiziert biodynamisch gezüchtete Gemüse- und Getreidesorten. Sie garantieren höchste Nahrungsqualität, besten Geschmack und vererben ihre guten Eigenschaften weiter. Hier finden Sie mehr Informationen zur biodynamischen Pflanzenzüchtung.

So bleibt Saatgut als Kulturgut in der Verantwortung von Bauern und Gärtnern und bietet Alternativen zur Saatgutindustrie. Sorten mit cytoplasmatischer männlicher Sterilität (CMS) sind bei Demeter bereits seit 2005 für den Anbau ausgeschlossen. Diese spezielle Hybrid-Züchtung verbindet artübergreifend Zellen miteinander und verletzt die Integrität der Pflanze.

Gerade im Umgang mit der Pflanze versuchen biodynamische Akteure, kosmische Rhythmen zu berücksichtigen. Es ist zum Beispiel wissenschaftlich belegt, dass Möhren nach der Aussaat vor Vollmond besonders gute Erträge bringen und optimal lagerfähig sind.