Anmeldeschluss 15.02.

Ausgebucht: Anmelden für die nächste Runde: Demeter-Bodenpraktikerkurs 2017


Fruchtbare Böden sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Landwirtschaft mit gesunden Pflanzen und Tieren und für gesunde Lebensmittel. Schwere Maschinen, falsche Fruchtfolgen und Düngung, Erosion und Folgen des Klimawandels gefährden jedoch unsere Böden. Um sie besser schützen und pflegen zu können, müssen wir mehr über unsere Böden und ihre Lebewesen wissen.
In jedem m2 Boden leben Billionen von Bakterien, Milliarden Pilze und Millionen Einzeller, Fadenwürmer und Algen. Tausende Milben und Ringelwürmer, hunderte Regenwürmer und Schnecken, Spinnen und andere Arten.

Rudolf Steiner hat vor 90 Jahren den Impuls für die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise gesetzt. Seine Anregungen
beziehen sich vor allem auf die Verlebendigung des Bodens und die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit.

Im Demeter-Bodenpraktikerkurs berichten Praktiker und Wissenschaftler über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen
und geben praktische Hinweise und Vorschläge, die auf jedem Betrieb umgesetzt werden können: Vom Einsatz
der Präparate, der richtigen Düngung, der Bodenbearbeitung und dem Anbau von Zwischenfrüchten, der klugen
Fruchtfolge bis zur Auswahl geeigneter Sorten je nach Standort. Mit Bodenprofilen, auf Versuchsfeldern, mit dem
Spaten und verschiedenen Meßgeräten lernen die Teilnehmer des Kurses einen neuen Zugang zum Boden und erleben
eine neue Begeisterung für ihre alltägliche Arbeit.

Veranstaltungsort: Lindenhof Hemmersheim
Veranstalter: Ökologisches und Bildungspolitisches Zentrum ÖBZ GmbH in Zusammenarbeit mit Demeter Bayern e.V., unterstützt vom Demeter e.V.

Termine und Details finden Sie im Flyer:

10.01.2017
Ausgebucht: Anmelden für die nächste Runde: Demeter-Bodenpraktikerkurs 2017
Anmeldeschluss 15.02.

Fruchtbare Böden sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Landwirtschaft mit gesunden Pflanzen und Tieren und für gesunde Lebensmittel. Schwere Maschinen, falsche Fruchtfolgen und Düngung, Erosion und Folgen des Klimawandels gefährden jedoch unsere Böden. Um sie besser schützen und pflegen zu können, müssen wir mehr über unsere Böden und ihre Lebewesen wissen.
In jedem m2 Boden leben Billionen von Bakterien, Milliarden Pilze und Millionen Einzeller, Fadenwürmer und Algen. Tausende Milben und Ringelwürmer, hunderte Regenwürmer und Schnecken, Spinnen und andere Arten.

Rudolf Steiner hat vor 90 Jahren den Impuls für die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise gesetzt. Seine Anregungen
beziehen sich vor allem auf die Verlebendigung des Bodens und die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit.

Im Demeter-Bodenpraktikerkurs berichten Praktiker und Wissenschaftler über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen
und geben praktische Hinweise und Vorschläge, die auf jedem Betrieb umgesetzt werden können: Vom Einsatz
der Präparate, der richtigen Düngung, der Bodenbearbeitung und dem Anbau von Zwischenfrüchten, der klugen
Fruchtfolge bis zur Auswahl geeigneter Sorten je nach Standort. Mit Bodenprofilen, auf Versuchsfeldern, mit dem
Spaten und verschiedenen Meßgeräten lernen die Teilnehmer des Kurses einen neuen Zugang zum Boden und erleben
eine neue Begeisterung für ihre alltägliche Arbeit.

Veranstaltungsort: Lindenhof Hemmersheim
Veranstalter: Ökologisches und Bildungspolitisches Zentrum ÖBZ GmbH in Zusammenarbeit mit Demeter Bayern e.V., unterstützt vom Demeter e.V.

Termine und Details finden Sie im Flyer: