Jetzt anmelden: So wird das Öko-Unternehmen (noch) erfolgreicher

Seminar-Angebote für Öko-Unternehmen

28.11.2017
Gespräch in der Gruppe

Gemeinsam Lernen und sich austauschen – davon profitieren Öko-Landwirt*innen, die einen Betrieb gründen oder übernehmen sowie Führungskräfte, die sich weiter entwickeln möchten. Interessierte können sich ab jetzt für die beiden mehrteiligen Kurse „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung“ sowie für die „Unternehmerwerkstatt“ anmelden.

Starthilfe für Existenzgründer*innen und junge Unternehmen

Konkret, praxisnah und individuell – all dies ist der Kurs „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung für Bäuer*innen und Gründer*innen im Ökolandbau“. Der Kurs startet im September 2018.

„Die Hofübernahme innerhalb oder außerhalb der Familie, der Aufbau einer Existenz im ökologischen Landbau oder in der Bio-Branche fordern Engagement, Wissen, Willen und eine gute Vorbereitung“, so Simone Helmle, Leiterin der Demeter Akademie, „wenn man weit am Anfang steht, hilft der Austausch untereinander sowie mit Experten ungemein“.
Im September startet der zweite Kurs für Öko-Landwirt*innen, die in den ersten Jahren der Betriebsgründung oder Betriebsübernahme stehen. Dabei stehen drei mehrtägige Präsenzseminaren zu den Themen Geschäftsplan, Rechtsbeziehungen und Unternehmensführung im Kursprogramm. Simone Helmle von der Demeter Akademie leitet den Kurs gemeinsam mit Uwe Greff von der BioBoden Genossenschaft eG, Clemens Gabriel, Junglandwirt und Öko-Junglandwirte-Netzwerk, sowie Markus Knösel und Martin von Mackensen von den Freien Landbauschulen Bodensee e.V. bzw. Dottenfelderhof e.V.

Interessierte können sich bis zum 25. Februar 2018 bewerben. Anmeldung und Bewerbung bei Simone Helmle unter akademie[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de

Mehr zum Kurs: www.demeter.de/existenzgruendung

Flyer: www.bit.ly/da-existenzgruendung-18

Gemeinsam lernen in der Unternehmerwerkstatt

Die Unternehmerwerkstatt der „Bäuerlichen Gesellschaft – Demeter im Norden“ bietet Führungskräfte aus biologischen Landwirtschaftsbetrieben, Verarbeitungsunternehmen und dem Handel Unterstützung.

Dabei geht es um ihre Verantwortung, ihre Visionen und Werte, aber auch um die Fragen „Wie führe und motiviere ich mein Team?“ und „Wie erhebe und lese ich bestimmte Kennzahlen meines Unternehmens?“ Denn, so Werktstattkoordinator Jakob Ganten: „Viele Unternehmer*innen in der Biobranche füllen fortwährend verschiedene Rollen zugleich aus. Ob als Landwirt*in, als Bäcker*in oder Händler*in: Sie stehen im Stall, in der Backstube oder im Laden, führen dabei ein Team, entwickeln eine Strategie für den Betrieb, verwalten, verhandeln mit Partner*innen und repräsentieren das Unternehmen nach außen.“

Expert*innen aus dem Geistes-, Rechts-, und Wirtschaftsleben werden mit den Teilnehmenden arbeiten. In „Kamin-Gesprächen“ reflektieren außerdem Pionier*innen, Gründer*innen und führende Geschäftsführer*innen des Bio-Lebensmittelsektors gemeinsam Kernpunkte ihres Schaffens.

Interessierte Führungskräfte zwischen 30 und 65 Jahren, die gemeinsam an diesen Fragen arbeiten möchten, können sich ab sofort bewerben. Die erste von insgesamt sieben Werkstätten findet vom 21. bis 23. Februar 2018 statt.

Die Werkstatt-Reihe wir von der Bäuerlichen Bildung und Kultur gGmbH der Bäuerlichen Gesellschaft – Demeter im Norden in Kooperation mit der GLS Gemeinschaftsbank Bank eG und der Demeter Akademie angeboten.

Mehr Informationen unter www.bit.ly/da-unternehmerwerkstatt

Anmeldung bei Jakob Ganten unter jakob [ / dot \ ] ganten[ / at \ ]demeter-im-norden [ / dot \ ] de

28.11.2017
Seminar-Angebote für Öko-Unternehmen
Jetzt anmelden: So wird das Öko-Unternehmen (noch) erfolgreicher

Gemeinsam Lernen und sich austauschen – davon profitieren Öko-Landwirt*innen, die einen Betrieb gründen oder übernehmen sowie Führungskräfte, die sich weiter entwickeln möchten. Interessierte können sich ab jetzt für die beiden mehrteiligen Kurse „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung“ sowie für die „Unternehmerwerkstatt“ anmelden.

Starthilfe für Existenzgründer*innen und junge Unternehmen

Konkret, praxisnah und individuell – all dies ist der Kurs „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung für Bäuer*innen und Gründer*innen im Ökolandbau“. Der Kurs startet im September 2018.

„Die Hofübernahme innerhalb oder außerhalb der Familie, der Aufbau einer Existenz im ökologischen Landbau oder in der Bio-Branche fordern Engagement, Wissen, Willen und eine gute Vorbereitung“, so Simone Helmle, Leiterin der Demeter Akademie, „wenn man weit am Anfang steht, hilft der Austausch untereinander sowie mit Experten ungemein“.
Im September startet der zweite Kurs für Öko-Landwirt*innen, die in den ersten Jahren der Betriebsgründung oder Betriebsübernahme stehen. Dabei stehen drei mehrtägige Präsenzseminaren zu den Themen Geschäftsplan, Rechtsbeziehungen und Unternehmensführung im Kursprogramm. Simone Helmle von der Demeter Akademie leitet den Kurs gemeinsam mit Uwe Greff von der BioBoden Genossenschaft eG, Clemens Gabriel, Junglandwirt und Öko-Junglandwirte-Netzwerk, sowie Markus Knösel und Martin von Mackensen von den Freien Landbauschulen Bodensee e.V. bzw. Dottenfelderhof e.V.

Interessierte können sich bis zum 25. Februar 2018 bewerben. Anmeldung und Bewerbung bei Simone Helmle unter akademie[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de

Mehr zum Kurs: www.demeter.de/existenzgruendung

Flyer: www.bit.ly/da-existenzgruendung-18

Gemeinsam lernen in der Unternehmerwerkstatt

Die Unternehmerwerkstatt der „Bäuerlichen Gesellschaft – Demeter im Norden“ bietet Führungskräfte aus biologischen Landwirtschaftsbetrieben, Verarbeitungsunternehmen und dem Handel Unterstützung.

Dabei geht es um ihre Verantwortung, ihre Visionen und Werte, aber auch um die Fragen „Wie führe und motiviere ich mein Team?“ und „Wie erhebe und lese ich bestimmte Kennzahlen meines Unternehmens?“ Denn, so Werktstattkoordinator Jakob Ganten: „Viele Unternehmer*innen in der Biobranche füllen fortwährend verschiedene Rollen zugleich aus. Ob als Landwirt*in, als Bäcker*in oder Händler*in: Sie stehen im Stall, in der Backstube oder im Laden, führen dabei ein Team, entwickeln eine Strategie für den Betrieb, verwalten, verhandeln mit Partner*innen und repräsentieren das Unternehmen nach außen.“

Expert*innen aus dem Geistes-, Rechts-, und Wirtschaftsleben werden mit den Teilnehmenden arbeiten. In „Kamin-Gesprächen“ reflektieren außerdem Pionier*innen, Gründer*innen und führende Geschäftsführer*innen des Bio-Lebensmittelsektors gemeinsam Kernpunkte ihres Schaffens.

Interessierte Führungskräfte zwischen 30 und 65 Jahren, die gemeinsam an diesen Fragen arbeiten möchten, können sich ab sofort bewerben. Die erste von insgesamt sieben Werkstätten findet vom 21. bis 23. Februar 2018 statt.

Die Werkstatt-Reihe wir von der Bäuerlichen Bildung und Kultur gGmbH der Bäuerlichen Gesellschaft – Demeter im Norden in Kooperation mit der GLS Gemeinschaftsbank Bank eG und der Demeter Akademie angeboten.

Mehr Informationen unter www.bit.ly/da-unternehmerwerkstatt

Anmeldung bei Jakob Ganten unter jakob [ / dot \ ] ganten[ / at \ ]demeter-im-norden [ / dot \ ] de