Ostdeutsche Wintertagung der Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften

Zukunft braucht Gestalter

09.01.2017
Menschen sähen Saatgut auf dem Feld aus

Die Ostdeutsche Wintertagung der Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften findet vom 14. bis 15 Januar in Käbschütztal in Sachsen statt. Unter dem Leitmotiv „Zukunft braucht Gestalter“ soll erarbeitet werden, wie positive Bilder die Gestaltung der Erde voranbringen und Menschen verbinden, um die bestehenden Verhältnisse gemeinsam zu gestalten.

Denn auch wenn es für Demeter-Bäuerinnen und Bauern zur Selbstverständlichkeit geworden ist, täglich in den Stall oder aufs Feld zu gehen, zu melken, zu jäten oder zu säen: Es gibt nur wenig, was von der Gesellschaft als so heilsam und förderlich erlebt wird, wie das Vorhandensein von biologisch-dynamischen Bauernhöfen. Und im gleichen Sinne gilt nichts so sehr als Inbegriff für Gesundheit, wie frische und partnerschaftlich gehandelte Bioprodukte aus der Region. So sind biodynamische Landwirt*innen im besten Sinne Gestalter unserer Erde und unserer Region.

Wir freuen uns über die Teilnahme von Interessierte Landwirt*innen, Verarbeiter*innen und Händler*innen. Die Anmeldeinformationen finden Sie hier.

Folgende Fragen sollen den Rahmen für die zweitägige Tagung bilden:

  • Welche Bilder haben wir von der Entwicklung der Erde und unserer Region?
  • Was verstehen wir unter Region auch im spirituellen Sinne? Welchen Charakter und Geist erleben wir, welche Bedürfnisse hat unsere Gegend?
  • Welche Bilder leiten uns in der Zusammenarbeit? Wir Gärtner*innen, Bauern und Bäuerinnen, Verarbeiter*innen und Händler*innen in den ostdeutschen Bundesländern wollen enger zusammenarbeiten. Welche Qualitäten wollen wir fördern und wo wollen wir gemeinsam hin?

Eingeladen als Referenten sind Jean-Michel Florin von der Landwirtschaftlichen Sektion und der Heilpädagoge und Forscher Karsten Massai aus der Schweiz. Durch kompakte Berichte aus Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel in Ostdeutschland und dessen Nachbarregionen entstehen Anregungen um über die Entwicklungsbilder für die Region in Austausch zu kommen.

Mehr Informationen rund um die Veranstaltung hier.

09.01.2017
Zukunft braucht Gestalter
Ostdeutsche Wintertagung der Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften

Die Ostdeutsche Wintertagung der Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften findet vom 14. bis 15 Januar in Käbschütztal in Sachsen statt. Unter dem Leitmotiv „Zukunft braucht Gestalter“ soll erarbeitet werden, wie positive Bilder die Gestaltung der Erde voranbringen und Menschen verbinden, um die bestehenden Verhältnisse gemeinsam zu gestalten.

Denn auch wenn es für Demeter-Bäuerinnen und Bauern zur Selbstverständlichkeit geworden ist, täglich in den Stall oder aufs Feld zu gehen, zu melken, zu jäten oder zu säen: Es gibt nur wenig, was von der Gesellschaft als so heilsam und förderlich erlebt wird, wie das Vorhandensein von biologisch-dynamischen Bauernhöfen. Und im gleichen Sinne gilt nichts so sehr als Inbegriff für Gesundheit, wie frische und partnerschaftlich gehandelte Bioprodukte aus der Region. So sind biodynamische Landwirt*innen im besten Sinne Gestalter unserer Erde und unserer Region.

Wir freuen uns über die Teilnahme von Interessierte Landwirt*innen, Verarbeiter*innen und Händler*innen. Die Anmeldeinformationen finden Sie hier.

Folgende Fragen sollen den Rahmen für die zweitägige Tagung bilden:

  • Welche Bilder haben wir von der Entwicklung der Erde und unserer Region?
  • Was verstehen wir unter Region auch im spirituellen Sinne? Welchen Charakter und Geist erleben wir, welche Bedürfnisse hat unsere Gegend?
  • Welche Bilder leiten uns in der Zusammenarbeit? Wir Gärtner*innen, Bauern und Bäuerinnen, Verarbeiter*innen und Händler*innen in den ostdeutschen Bundesländern wollen enger zusammenarbeiten. Welche Qualitäten wollen wir fördern und wo wollen wir gemeinsam hin?

Eingeladen als Referenten sind Jean-Michel Florin von der Landwirtschaftlichen Sektion und der Heilpädagoge und Forscher Karsten Massai aus der Schweiz. Durch kompakte Berichte aus Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel in Ostdeutschland und dessen Nachbarregionen entstehen Anregungen um über die Entwicklungsbilder für die Region in Austausch zu kommen.

Mehr Informationen rund um die Veranstaltung hier.