Detmolder Waldorfschüler*innen unterstützen bei den Präparaten

Taoasis baut Demeter-Lavendel in Deutschland an

31.07.2019
Gruppenfoto mit Demeter-Zertifikat im Freien

Der Vorstand von Demeter Nordrhein-Westfalen mit Geschäftsführerin Ute Rönnebeck (2.v.l.) und den beiden TaoFarm Gründern Axel Meyer (3.v.r.) und Govinda Meyer (5.v.r.)


Seit Mitte 2018 hat sich die Naturduft-Manufaktur TAOASIS auf den Weg gemacht, jetzt ist das erste Ziel erreicht: Der angegliederte Landwirtschaftsbetrieb TaoFarm ist mit seinen deutschen Lavendelfeldern ab sofort Demeter-zertifiziert und bietet die daraus gewonnenen Produkte in höchster Qualität an. „Schon zu Beginn war uns klar, dass wir uns für eine der nachhaltigsten Formen der Landbewirtschaftung entscheiden“, so Axel Meyer, Gründer der TaoFarm GbR.

Einige Monate später ist es vollbracht: Im Juli 2019 übergibt Ute Rönnebeck, Geschäftsführerin von Demeter NRW, den beiden TaoFarm Gründern, Axel Meyer und Govinda Meyer, das Demeter-Zertifikat. „Wenn ein Verarbeiter selbst in die Erzeugung einsteigt, stellt das auch noch einmal einen besonderen Brückenschlag zu der Region her“, so Rönnebeck. „Der Kontakt zu den anderen landwirtschaftlichen Betrieben wird intensiver und ein Austausch zu biologisch-dynamischen Themen wird auf andere Ebene möglich.“ Diese Vision ist Wirklichkeit geworden. Es stehen Demeter-zertifizierte, gesunde und kraftvolle Lavendelpflanzen in der Petite Provence in Detmold, welche tatkräftig geerntet werden. Govinda Meyer ist stolz auf die Fortschritte: „Wir haben das geschafft, was andere für unmöglich hielten. Wir bauen deutschen Lavendel in Demeter-Qualität an. Damit ist ein weiterer, richtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte gesetzt“.

Besuch während der Erntezeit

Der Demeter-Vorstand aus Nordrhein-Westfalen besuchte die Naturduft-Manufaktur zum richtigen Zeitpunkt – während der Erntezeit. Durch die frisch geernteten Lavendelpflanzen konnten die Besucher*innen einen detaillierten Einblick darüber gewinnen, wie der Lavendel gelagert wird, wie destilliert wird, wie das frische Hydrolat riecht, was im Labor getestet wird und vor allem wie produziert und angebaut wird.

Präparate auf der TaoFarm –
Waldorf-Schüler*innen helfen mit

Eines der wichtigsten Kriterien des Demeter-Siegels ist die Verwendung von biologisch-dynamischen Präparaten. Für die Umstellung auf Demeter mussten deshalb Hornkiesel- und Hornmist-Präparate noch vor der Ernte ausgebracht werden. Dabei tatkräftig unterstützt haben die Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule. Unter Leitung der Klassenlehrerin Nicole Boeckelmann hat die Klasse 6c, die bereits durch ihren Lehrplan Einblick in die biodynamische Wirtschaftsweise nach Rudolf Steiner hatte, aktiv mitgeholfen, die Kiesel- und Hornspäne-Präparate mitanzumischen und auf die Lavendelfelder zu verteilen. 

Die Schüler*innen der Klasse 6c

Dazu wurden die in Lavendelwassser gelösten Präparate auf kleine Eimer verteilt. Jede Schülerin und jeder Schüler bekamen einen Eimer und verteilten mit einem Handfeger die Präparate über den Lavendel. Die reinen Naturpräparate wirken auf die Pflanzen wie eine Düngung; nur auf homöopathische Weise. „Sie regen das Pflanzenwachstum an und stärken zugleich die Abwehrkräfte der Lavendelpflanzen“, erklärt Axel Meyer das Vorgehen. „Ganz schön anstrengend“, meint einer der Schüler. „Hat aber schon Spaß gemacht zwischen dem Duftlavendel!“

Mit Hilfe der Präparate wird es der Natur ermöglicht, aus ihrer eigenen Kraft heraus zu arbeiten und einen Freiraum im landwirtschaftlichen Alltag zu schaffen. Durch den unermüdlichen Einsatz der TaoFarm Mitarbeiter ist es mittlerweile gelungen, die Selbstorganisation der biologischen Systeme anzuregen und einen ausgewogenen Ertrag zu erwirtschaften. „In diesem Jahr ist über 30% mehr Lavendel geerntet worden als im Jahr zuvor“, so Axel Meyer.