Gemeinsame Pressemitteilung von Bioland e.V., Demeter e.V., IG gesunder Boden e.V. und der Bioland Stiftung

Bodenrat der Initiative BODEN.BILDUNG startet Einsatz für fruchtbare Böden

04.08.2021
Gründer:innen halten einen Spaten

v.l.n.r.: Sepp Braun (Bioland Stiftung, Vorstand), Johanna Zellfelder (Geschäftsführerin Bioland Stiftung), Franz Rösl (IG gesunder Boden, Vorstand), Dr. Simone Helmle (Demeter, Leitung Demeter Akademie), Thomas Fisel (Bioland Stiftung, Vorstand), Michaela Braun (Leitung BODEN.BILDUNG) und Ralf Mack (Bioland, Referent Erzeugerberatung)


Landwirt:innen unabhängig und praxisnah für eine ganzheitlichen Bodenbewirtschaftung begeistern und weiterbilden – das ist das Ziel der Initiative BODEN.BILDUNG. Mit dem Bodenrat, dem Beirat der von der Bioland Stiftung getragenen Initiative, übernehmen die Kooperationspartner Bioland e.V., Demeter e.V. und die Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V. zukünftig gemeinsam die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung des überverbandlichen Bildungsangebotes.

Die offizielle Berufung des Gremiums erfolgte im Rahmen der konstituierenden Sitzung am Freitag, den 23.07.2021 in Freising. Als Vertreter:innen der Kooperationspartner engagieren sich Sepp Braun (Bioland Stiftung, Vorstand), Thomas Fisel (Bioland Stiftung, Vorstand), Franz Rösl (IG gesunder Boden, Vorstand), Dr. Simone Helmle (Demeter, Leitung Demeter Akademie), Ralf Mack (Bioland, Referent Erzeugerberatung) und Michaela Braun (Leitung BODEN.BILDUNG).                                                                                                                                                                                     

„Für unsere Initiative ist es ein außerordentlich erfreulicher Schritt, dass wir mit dem Bodenrat zukünftig die Expertise und das Netzwerk unserer Kooperationspartner zusammenführen“, erläutert Thomas Fisel. „Damit garantieren wir gemeinsam, dass unser Bildungs-Angebot vielfältige Perspektiven zum Bodenschutz und zur Bodenentwicklung einbezieht, wichtige Entwicklungen und Erkenntnisse aus der Praxis und aus der Wissenschaft kontinuierlich integriert und zugleich eine starke, bundesweite Verbreitung erfährt.“ 

Im Rahmen der Sitzung berieten die Mitglieder des Bodenrates über eine Erweiterung des Gremiums. „Mit der Berufung weiterer Personen in den Bodenrat, werden wir die Erfahrung und das Know How aus der ökologischen und konventionellen landwirtschaftlichen Praxis, der Forschung sowie den gesellschaftspolitischen Blick auf die Bodenbewirtschaftung noch stärker in unsere Bildungsarbeit einbeziehen“, berichtet Michaela Braun, und fügt an “wir möchten Menschen für die Arbeit mit dem Boden begeistern.”

Hintergrund

BODEN.BILDUNG wurde 2019 von der gemeinnützigen Bioland Stiftung als unabhängiges und bundesweites Bildungsangebot initiiert. Die Entwicklung der Initiative und der Weiterbildungen wird von engagierten Spender:innen ermöglicht. Mehrtägige Kursangebote vermitteln den Teilnehmer:innen einen umfassenden Blick auf den faszinierenden und schützenswerten Organismus Boden sowie praktische Methoden, um die Bodengesundheit selbstständig beurteilen, erhalten und stärken zu können. Die Initiative baut auf langjährige Erfahrungen mit der Weiterbildung „Bodenpraktiker“ auf, die in Österreich und Bayern bereits seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt und große Resonanz sowohl bei ökologischen als auch konventionellen Landwirt:innen erfährt.