Es geht auch ohne Gentechnik

IFOAM EU Group zu Gast bei Bingenheimer Saatgut

07.07.2017

Bild: Bingenheimer Saatgut


Demeter-Partner Bingenheimer Saatgut war Gastgeber eines Treffens des Runden Tisches "Die Lebensmittelkette gentechnikfrei halten" der IFOAM EU Gruppe. Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und dem Ökolandbau aus Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Schweiz, England, Litauen, Polen, Kroatien erarbeiteten gemeinsam Strategien, um das Saatgut als Grundlage unserer Nahrung vor Kontaminationen mit GVO (genetisch veränderte Organismen) zu schützen. "Europaweit und gemeinsam für eine gentechnikfreie Land- und Lebensmittelwirtschaft zu arbeiten ist Grundlage für eine erfolgreiche Strategie", betont Antje Kölling, die für Demeter teilnahm.

Die Besichtigung der Zuchtgärten und Saatgutproduktion in Bingenheim hat bei den Partnern einen inspirierenden Eindruck hinterlassen: Eine auf den ökologischen Landbau ausgerichtete Züchtung existiert bisher nur in wenigen Ländern, Initiativen durch Austausch zu stärken und mehr Öko-Züchtung zu etablieren gehört zu den Zielen der IFOAM EU Group.

07.07.2017
IFOAM EU Group zu Gast bei Bingenheimer Saatgut
Es geht auch ohne Gentechnik

Demeter-Partner Bingenheimer Saatgut war Gastgeber eines Treffens des Runden Tisches "Die Lebensmittelkette gentechnikfrei halten" der IFOAM EU Gruppe. Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und dem Ökolandbau aus Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Schweiz, England, Litauen, Polen, Kroatien erarbeiteten gemeinsam Strategien, um das Saatgut als Grundlage unserer Nahrung vor Kontaminationen mit GVO (genetisch veränderte Organismen) zu schützen. "Europaweit und gemeinsam für eine gentechnikfreie Land- und Lebensmittelwirtschaft zu arbeiten ist Grundlage für eine erfolgreiche Strategie", betont Antje Kölling, die für Demeter teilnahm.

Die Besichtigung der Zuchtgärten und Saatgutproduktion in Bingenheim hat bei den Partnern einen inspirierenden Eindruck hinterlassen: Eine auf den ökologischen Landbau ausgerichtete Züchtung existiert bisher nur in wenigen Ländern, Initiativen durch Austausch zu stärken und mehr Öko-Züchtung zu etablieren gehört zu den Zielen der IFOAM EU Group.