Rezept

Spitzkohlsalat mit Oliven und Feta

25.05.2018
Spitzkohlsalat mit Oliven und Feta

Spitzkohlsalat mit Oliven und Feta

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten:

  • 500 g junger Kohl (Erstling)
  • 2 TL Kümmel
  • 1 gehäufter TL Meersalz
  • 1 Msp. schwarzen Pfeffer
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 10 bis 20 schwarze, in Öl eingelegte Oliven
  • 150 bis 200 g Feta

Vom Kohl die äußeren 1 bis 2 Blätter entfernen, sehr fein hobeln. In Schüssel mit Meersalz und Kümmel mischen, mit der Faust stampfen, fest zusammendrücken. 20 Minuten ziehen lassen. Feta in kleine Stücke bröckeln, mit Öl und Oliven untermischen. Evtl. etwas Fetalake dazu geben. Gut ziehen lassen.

Der junge Kohl, dessen Ernte Ende Mai, Anfang Juni beginnt, ist viel zarter und milder im Geschmack, es fehlt ihm auch etwas von der Schärfe, die vor allem der Lagerkohl hat. Er schmeckt roh zubereitet am besten, sollte für die warme Küche nur leicht angedünstet werden, da sonst der feine Geschmack leidet.

Dieses Rezept stammt von Köchin Mercedes Benz-Rossmanith.

Mehr Rezepte finden Sie auch im Demeter Journal 14.

 
25.05.2018
Spitzkohlsalat mit Oliven und Feta
Rezept

Spitzkohlsalat mit Oliven und Feta

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten:

  • 500 g junger Kohl (Erstling)
  • 2 TL Kümmel
  • 1 gehäufter TL Meersalz
  • 1 Msp. schwarzen Pfeffer
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 10 bis 20 schwarze, in Öl eingelegte Oliven
  • 150 bis 200 g Feta

Vom Kohl die äußeren 1 bis 2 Blätter entfernen, sehr fein hobeln. In Schüssel mit Meersalz und Kümmel mischen, mit der Faust stampfen, fest zusammendrücken. 20 Minuten ziehen lassen. Feta in kleine Stücke bröckeln, mit Öl und Oliven untermischen. Evtl. etwas Fetalake dazu geben. Gut ziehen lassen.

Der junge Kohl, dessen Ernte Ende Mai, Anfang Juni beginnt, ist viel zarter und milder im Geschmack, es fehlt ihm auch etwas von der Schärfe, die vor allem der Lagerkohl hat. Er schmeckt roh zubereitet am besten, sollte für die warme Küche nur leicht angedünstet werden, da sonst der feine Geschmack leidet.

Dieses Rezept stammt von Köchin Mercedes Benz-Rossmanith.

Mehr Rezepte finden Sie auch im Demeter Journal 14.