Einführungskurs für Umsteller und Landwirte auf dem Dottenfelderhof

Die Landwirtschaft als Lebendiger Organismus

24.03.2017

Was ist Demeter? Nach welchen Prinzipien funktioniert biologisch-dynamische Landwirtschaft? Wie erkenne und gestalte ich Zusammenhänge im Betriebsorganismus? Aha-Erlebnisse, tragende Ideen und Hinweise auf Praktisches, das nehmen die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des einwöchigen Einführungskurses der Demeter Akademie mit auf ihren Betrieb.

Zu Beginn des Kurses erfuhren die Teilnehmer*innen von den gravierenden Veränderung der Landwirtschaft in den letzten hundert Jahren und welche Folgen diese für die Qualitäten von Boden, Tierhaltung und Pflanzen haben. Was bedeutet es dagegen, sich die Landwirtschaft als lebendigen Organismus vorzustellen? Und wie stehen wir als umstellende Landwirte und Menschen, die sich für die Biodynamische Wirtschaftsweise neu entscheiden in diesem Entwicklungsweg? Diese Fragen waren der Bogen über die verschiedenen Themen des Einführungskurses. Die Teilnehmenden erlebten dabei in der Vielfalt der Demeter-Betriebsgemeinschaft Dottenfelderhof gleichermaßen die Bedeutung von Initiativkraft und Erfahrungswissen, von Anschauung und Reflektion, von Schaffen und Ästhetik. Das Fachspektrum erstreckte sich von der Verlebendigung des Bodens zu den Biodynamischen Präparaten, von der Saatgutzüchtung zum Pflanzenbau, von der Rinder- bis zur Hühnerhaltung, vom Obstbau hinein in die Umstellungsberatung und zu Demeter als Organisation.

Die Gruppe wirbelte den Rührbesen im Präparatefass, lernte das Wesen der Präparate-Pflanzen kennen und bekam einen  Überblick zur Präparate-Arbeit und deren Wirkweise. So lernten die Teilnehmer*innen exemplarisch den Zusammenhang zwischen dem landwirtschaftlichen Kurs Rudolf Steiners und der Praxis während des Einführungskurses. Die Teilnehmenden inspirierten sich während des Kurses auch gegenseitig, insbesondere durch ihre so verschiedenartigen Zugänge zum Biodynamischen. Hofnachfolge und Hofsuche, angestellte Mitarbeiter und Neueinsteiger, Biodynamische Landwirtschaft in Ergänzung zu einem Hauptberuf, all das braucht einen eigenen, selbst zu entwickelnden Zugang, bei dem der Kurs Hilfestellung leistete. „Aller Anfang ist spannend“ und „Einführungskurs, der Landwirte ins Staunen bringt“, so zwei der durchweg positiven Rückmeldungen zum Kurs, der auch durch seine besondere Atmosphäre überzeugte. Diese gelang dank der Gastfreundschaft des Dottenfelderhofes, der Logistik und der guten Verpflegung, der mitreißenden Referenten und dank der Teilnehmenden, die den Kurs mit ihren Fragen und Anregungen lebendig machten.

Demeter Akademie: Einführungskurs 2017

24.03.2017
Die Landwirtschaft als Lebendiger Organismus
Einführungskurs für Umsteller und Landwirte auf dem Dottenfelderhof

Was ist Demeter? Nach welchen Prinzipien funktioniert biologisch-dynamische Landwirtschaft? Wie erkenne und gestalte ich Zusammenhänge im Betriebsorganismus? Aha-Erlebnisse, tragende Ideen und Hinweise auf Praktisches, das nehmen die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des einwöchigen Einführungskurses der Demeter Akademie mit auf ihren Betrieb.

Zu Beginn des Kurses erfuhren die Teilnehmer*innen von den gravierenden Veränderung der Landwirtschaft in den letzten hundert Jahren und welche Folgen diese für die Qualitäten von Boden, Tierhaltung und Pflanzen haben. Was bedeutet es dagegen, sich die Landwirtschaft als lebendigen Organismus vorzustellen? Und wie stehen wir als umstellende Landwirte und Menschen, die sich für die Biodynamische Wirtschaftsweise neu entscheiden in diesem Entwicklungsweg? Diese Fragen waren der Bogen über die verschiedenen Themen des Einführungskurses. Die Teilnehmenden erlebten dabei in der Vielfalt der Demeter-Betriebsgemeinschaft Dottenfelderhof gleichermaßen die Bedeutung von Initiativkraft und Erfahrungswissen, von Anschauung und Reflektion, von Schaffen und Ästhetik. Das Fachspektrum erstreckte sich von der Verlebendigung des Bodens zu den Biodynamischen Präparaten, von der Saatgutzüchtung zum Pflanzenbau, von der Rinder- bis zur Hühnerhaltung, vom Obstbau hinein in die Umstellungsberatung und zu Demeter als Organisation.

Die Gruppe wirbelte den Rührbesen im Präparatefass, lernte das Wesen der Präparate-Pflanzen kennen und bekam einen  Überblick zur Präparate-Arbeit und deren Wirkweise. So lernten die Teilnehmer*innen exemplarisch den Zusammenhang zwischen dem landwirtschaftlichen Kurs Rudolf Steiners und der Praxis während des Einführungskurses. Die Teilnehmenden inspirierten sich während des Kurses auch gegenseitig, insbesondere durch ihre so verschiedenartigen Zugänge zum Biodynamischen. Hofnachfolge und Hofsuche, angestellte Mitarbeiter und Neueinsteiger, Biodynamische Landwirtschaft in Ergänzung zu einem Hauptberuf, all das braucht einen eigenen, selbst zu entwickelnden Zugang, bei dem der Kurs Hilfestellung leistete. „Aller Anfang ist spannend“ und „Einführungskurs, der Landwirte ins Staunen bringt“, so zwei der durchweg positiven Rückmeldungen zum Kurs, der auch durch seine besondere Atmosphäre überzeugte. Diese gelang dank der Gastfreundschaft des Dottenfelderhofes, der Logistik und der guten Verpflegung, der mitreißenden Referenten und dank der Teilnehmenden, die den Kurs mit ihren Fragen und Anregungen lebendig machten.

Demeter Akademie: Einführungskurs 2017