Das neue Demeter Journal

Reif für Veränderungen

29.08.2017
Ein Huhn im Laub ziert das neue Cover des Demeter Journals

Die Herbst-Ausgabe des „Demeter Journal“ fragt: Ist die Gesellschaft reif für Veränderungen? Immerhin stehen Bundestagswahlen an und da können die erfrischenden Gedanken von Jugendlichen „ohne den grauen Blick der Erwachsenen“ Anregung für die Entscheidung in der Wahlkabine sein. Um das Thema Reife rankt sich dieses Herbst-Journal. Der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther fordert im Gespräch mit dem Demeter-Qualitätsbeauftragten Sebastian Fuchs eine Gesellschaft, die den Lebewesen ihre Würde zurück gibt. Slow Food kritisiert, die politisch Verantwortlichen seien oft langsamer als ihr Wappentier, die Schnecke. Um ganz viel Zeit zum Reifen geht es in der Vor-Ort-Geschichte. Sie zeigt, wie sich Milch durch Handwerkskunst, Liebe und eben mit reichlich Zeit in reife, aromatische Käse verwandelt. Kulinarisch kommen diesmal alle Fleisch-Freund*innen auf ihre Kosten. Aus gutem Grund, denn wer die Züchtung des Zweinutzungshuhns unterstützen und damit dem völlig inakzeptablen Kükenmord ein Ende setzen will, sollte die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen. Am besten am Esstisch, dazu laden die Rezepte ein.

Das Demeter Journal, die Kundenzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten deutschlandweit und in einigen ausgewählten Naturkostläden in Österreich, der Schweiz und Luxemburg verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Mindestauflage liegt inzwischen bei 280 000. Ziel der Informationsschrift ist, die besondere Qualität der Demeter-Produkte und die Biodynamische Wirtschaftsweise zu erklären. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um den Dialog mit den Kunden zu pflegen und eine Bühne für die authentische Präsentation von Demeter-Produkten zu bieten. Das Journal wird auf reinem Recyclingpapier gedruckt. Auch der Transport der Paletten und Pakete erfolgt CO2-neutral.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leser*innen. Zum Hören gibt es das Journal bei www.kultradio.eu. Der Podcast greift diesmal die Bruderhahn-Initiative auf.

Wer das Heft online durchblättern möchte, findet es hier:

 
29.08.2017
Reif für Veränderungen
Das neue Demeter Journal

Die Herbst-Ausgabe des „Demeter Journal“ fragt: Ist die Gesellschaft reif für Veränderungen? Immerhin stehen Bundestagswahlen an und da können die erfrischenden Gedanken von Jugendlichen „ohne den grauen Blick der Erwachsenen“ Anregung für die Entscheidung in der Wahlkabine sein. Um das Thema Reife rankt sich dieses Herbst-Journal. Der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther fordert im Gespräch mit dem Demeter-Qualitätsbeauftragten Sebastian Fuchs eine Gesellschaft, die den Lebewesen ihre Würde zurück gibt. Slow Food kritisiert, die politisch Verantwortlichen seien oft langsamer als ihr Wappentier, die Schnecke. Um ganz viel Zeit zum Reifen geht es in der Vor-Ort-Geschichte. Sie zeigt, wie sich Milch durch Handwerkskunst, Liebe und eben mit reichlich Zeit in reife, aromatische Käse verwandelt. Kulinarisch kommen diesmal alle Fleisch-Freund*innen auf ihre Kosten. Aus gutem Grund, denn wer die Züchtung des Zweinutzungshuhns unterstützen und damit dem völlig inakzeptablen Kükenmord ein Ende setzen will, sollte die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen. Am besten am Esstisch, dazu laden die Rezepte ein.

Das Demeter Journal, die Kundenzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten deutschlandweit und in einigen ausgewählten Naturkostläden in Österreich, der Schweiz und Luxemburg verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Mindestauflage liegt inzwischen bei 280 000. Ziel der Informationsschrift ist, die besondere Qualität der Demeter-Produkte und die Biodynamische Wirtschaftsweise zu erklären. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um den Dialog mit den Kunden zu pflegen und eine Bühne für die authentische Präsentation von Demeter-Produkten zu bieten. Das Journal wird auf reinem Recyclingpapier gedruckt. Auch der Transport der Paletten und Pakete erfolgt CO2-neutral.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leser*innen. Zum Hören gibt es das Journal bei www.kultradio.eu. Der Podcast greift diesmal die Bruderhahn-Initiative auf.

Wer das Heft online durchblättern möchte, findet es hier:

 
Bruderhahn in Rotwein
FreitagsRezept

Die Bruderhahn-Initiative gibt männlichen Küken eine Chance. Nur wenn all diejenigen, die Eier aus diesem Projekt bevorzugen, auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen, geht das Konzept auf.

Klassischer Geflügelfond
FreitagsRezept

Die Bruderhahn-Initiative gibt männlichen Küken eine Chance. Nur wenn all diejenigen, die Eier aus diesem Projekt bevorzugen, auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen, geht das Konzept auf.

Bruderhahn im Römertopf
FreitagsRezept

Die Bruderhahn-Initiative gibt männlichen Küken eine Chance. Nur wenn all diejenigen, die Eier aus diesem Projekt bevorzugen, auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen, geht das Konzept auf.

Knuspriger Bruderhahn mit Kartoffelsalat
FreitagsRezept

Die Bruderhahn-Initiative gibt männlichen Küken eine Chance. Nur wenn all diejenigen, die Eier aus diesem Projekt bevorzugen, auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen, geht das Konzept auf.

Bulletproof Coffee
FreitagsRezept

Mit Rezepten aus dem Leser-Wettbewerb gehen Sie in der eigenen Küche auf Entdeckungsreise. Hier finden Sie die geheimen Favoriten der Journal-Leser*innen:

Die Gruppe sitzt mit den drei Hündinnen und Moderatorin Renée Herrnkind auf einer Treppe
Kinder-Wahlprüfsteine ohne den „Grauen Blick der Erwachsenen“

Fünf Jugendliche treffen sich auf dem biodynamischen Dottenfelderhof in Bad Vilbel. Im Schulbauernhof-Haus kommen sie miteinander ins Gespräch über politische Weichenstellungen, die sie sich wünschen.

Onkel Sigis Bruderhahn
FreitagsRezept

Die Bruderhahn-Initiative gibt männlichen Küken eine Chance. Nur wenn all diejenigen, die Eier aus diesem Projekt bevorzugen, auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr übernehmen, geht das Konzept auf.

Gerald Hüther
Menschen halten es nicht lange aus, zum Objekt gemacht zu werden

Im Gespräch zwischen dem bekannten Neurobiologen Gerald Hüther und dem Abteilungsleiter Qualität im Demeter e.V., Sebastian Fuchs, entwickelt sich eine offene Diskussion zum Spannungsfeld von Kontrolle und Vertrauen.

Seiten