Das neue Demeter Journal

Projekt mit Journalistenschülern

29.05.2017

Die Sommer-Ausgabe des „Demeter Journal“ hat nicht nur inhaltlich das Thema wachsen im Focus, sondern ist als einmaliges Projekt in einer Redaktion mit Zuwachs entstanden. Dank einer Kooperation mit dem Deutschen Journalistenkolleg in Berlin bildeten 12 angehende Journalist*innen ein Team unter der Führung von Chefredakteurin Renée Herrnkind. Ein frischer Blick auf biodynamische Themen spiegelt sich also im Journal wider: in der Anleitung zum achtsamen Leben genauso wie in den Grenzen des Wachstums angesichts höchster Qualitätsansprüche, im Hotel Mama für Kälbchen oder im urban-gardening-Konzept der Ackerhelden. Ein Erdbeerjoghurt lädt ein, der biodynamischen Wertschöpfungskette zu folgen. Was tut Kindern gut, wenn der Bauernhof zum naturpädagogischen Erfahrungsfeld wird und wie entwickelt sich ein Hof, wenn er auf biodynamisch umgestellt wird? Wachstum 2.0 postuliert der Club of Rome. Was verbirgt sich hinter dieser Forderung? Das besprechen Professor Berg als Vertreter des Club of Rome und Boris Voelkel, ein junger Unternehmer der Demeter-Gemeinschaft. Sommerliche Leichtigkeit bieten die Rezepte für ein Picknick samt Wildkräuter-Inspiration. Reichlich Anregung für eigenes Wachstum - hofft  zumindest das Redaktionsteam auf Zeit.

Nadja Hillgruber, selbst aus dem Team vom Deutschen Journalistenkolleg, hat Impressionen von einem Treffen auf dem Hofgut Oberfeld gesammelt.

Das Demeter Journal, die Kundenzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten deutschlandweit und in einigen ausgewählten Naturkostläden in Österreich, der Schweiz und Luxemburg verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Mindestauflage liegt inzwischen bei 280 000. Ziel der Informationsschrift ist, die besondere Qualität der Demeter-Produkte und die Biodynamische Wirtschaftsweise zu erklären. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um den Dialog mit den Kunden zu pflegen und eine Bühne für die authentische Präsentation von Demeter-Produkten zu bieten. Das Journal wird auf reinem Recyclingpapier gedruckt. Auch der Transport der Paletten und Pakete erfolgt CO2-neutral.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leser*innen. Wer das Heft im Internet durchblättern möchte, findet es hier:

 

als PDF herunterladen

29.05.2017
Projekt mit Journalistenschülern
Das neue Demeter Journal

Die Sommer-Ausgabe des „Demeter Journal“ hat nicht nur inhaltlich das Thema wachsen im Focus, sondern ist als einmaliges Projekt in einer Redaktion mit Zuwachs entstanden. Dank einer Kooperation mit dem Deutschen Journalistenkolleg in Berlin bildeten 12 angehende Journalist*innen ein Team unter der Führung von Chefredakteurin Renée Herrnkind. Ein frischer Blick auf biodynamische Themen spiegelt sich also im Journal wider: in der Anleitung zum achtsamen Leben genauso wie in den Grenzen des Wachstums angesichts höchster Qualitätsansprüche, im Hotel Mama für Kälbchen oder im urban-gardening-Konzept der Ackerhelden. Ein Erdbeerjoghurt lädt ein, der biodynamischen Wertschöpfungskette zu folgen. Was tut Kindern gut, wenn der Bauernhof zum naturpädagogischen Erfahrungsfeld wird und wie entwickelt sich ein Hof, wenn er auf biodynamisch umgestellt wird? Wachstum 2.0 postuliert der Club of Rome. Was verbirgt sich hinter dieser Forderung? Das besprechen Professor Berg als Vertreter des Club of Rome und Boris Voelkel, ein junger Unternehmer der Demeter-Gemeinschaft. Sommerliche Leichtigkeit bieten die Rezepte für ein Picknick samt Wildkräuter-Inspiration. Reichlich Anregung für eigenes Wachstum - hofft  zumindest das Redaktionsteam auf Zeit.

Nadja Hillgruber, selbst aus dem Team vom Deutschen Journalistenkolleg, hat Impressionen von einem Treffen auf dem Hofgut Oberfeld gesammelt.

Das Demeter Journal, die Kundenzeitschrift für biodynamische Qualität, wird in Demeter-Partner-Läden, auf Demeter-Höfen, im Naturkostfachhandel und in Biosupermärkten deutschlandweit und in einigen ausgewählten Naturkostläden in Österreich, der Schweiz und Luxemburg verteilt. Die Demeter-Kundenzeitschrift für qualitätsorientierte Bio-Kundinnen erscheint vier Mal im Jahr. Die Mindestauflage liegt inzwischen bei 280 000. Ziel der Informationsschrift ist, die besondere Qualität der Demeter-Produkte und die Biodynamische Wirtschaftsweise zu erklären. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um den Dialog mit den Kunden zu pflegen und eine Bühne für die authentische Präsentation von Demeter-Produkten zu bieten. Das Journal wird auf reinem Recyclingpapier gedruckt. Auch der Transport der Paletten und Pakete erfolgt CO2-neutral.

Bei facebook ist das Demeter Journal im interaktiven Kontakt mit den Leser*innen. Wer das Heft im Internet durchblättern möchte, findet es hier:

 

als PDF herunterladen

Boris Voelkel und Christian Berg im Gespräch
Christian Berg vom Club of Rome und Boris Voelkel im Gespräch

Professor Dr. Christian Berg, Mitglied des Club of Rome, und Boris Voelkel, Leiter des Einkaufs bei Naturkostsaftherstellers Voelkel, begegnen sich zu einem Gedankenaustausch rund um das Wachstumsthema.

Brennesselbutter
FreitagsRezept

Endlich Sommer! Genau die richtige Zeit, Picknick-Decke und Leckereien an heimliche Lieblingsorte mitzunehmen – allein, zu zweit oder in geselliger Runde. Passende Rezepte dafür finden Sie hier wie etwa Brennesselbutter.

Tandoori-Blumenkohl mit Minz-Salsa
FreitagsRezept

Endlich Sommer! Genau die richtige Zeit, Picknick-Decke und Leckereien an heimliche Lieblingsorte mitzunehmen – allein, zu zweit oder in geselliger Runde. Wie wäre es dazu mit exotischem Tandoori-Blumenkohll?

Walnusskuchen plus geröstete Tomatensauce
FreitagsRezept

Endlich Sommer! Genau die richtige Zeit, Picknick-Decke und Leckereien an heimliche Lieblingsorte mitzunehmen – allein, zu zweit oder in geselliger Runde. Wie wär's dazu mit Walnusskuchen mit gerösteter Tomatensauce?

Karotten-Orangen-Salat
FreitagsRezept

Endlich Sommer! Genau die richtige Zeit, Picknick-Decke und Leckereien an heimliche Lieblingsorte mitzunehmen – allein, zu zweit oder in geselliger Runde. Wie wäre es dazu mit einem Karotten-Orangen-Salat?

Milchreis mit Espresso-Birnen
FreitagsRezept

Endlich Sommer! Genau die richtige Zeit, Picknick-Decke und Leckereien an heimliche Lieblingsorte mitzunehmen – allein, zu zweit oder in geselliger Runde. Wie wäre es dazu mit Milchreis mit köstlichen Espresso-Birnen?

Kinder im Gemüsegarten
Fachwissen und aufmerksames Beobachten

Was zunächst etwas widersprüchlich klingt, wird bei der Gärtnerei Piluweri erfolgreich praktiziert. Wie schaffen es die biodynamischen Gärtner, ihre Gemüsepflanzen beim Wachsen vor Schädlingen zu schützen?