Staatsministerin Michaela Kaniber zeichnet „schönste Veranstaltungen“ der Bio-Erlebnistage 2018 aus

Demeter-Geflügelhof Schubert gewinnt mit „Bio-Kartoffelfest“

19.02.2019
Gruppenfoto

v.l.n.r.: Wolfgang Krämer (Vorstand Demeter Bayern), Carina I. (bayerische Biokönigin), Cordula Rutz (Geschäftsführerin LVÖ Bayern), Harald Konzok (Geflügelhof Schubert), Peter Schubert (Geflügelhof Schubert), Michaela Kaniber (bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), Hubert Heigl (1. Vorsitzender LVÖ Bayern)


Das "Bio-Kartoffelfest" des Demeter-Geflügelhof Schubert war die schönste Veranstaltung der Bio-Erlebnistage 2018. Michaela Kaniber, bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, zeichnete zusammen mit Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) und Bio-Königin Carina I. auf der Messe BioFach in Nürnberg herausragende Veranstaltungen der Bio-Erlebnistage 2018 aus.

Bio-Kartoffelfest

Beim Bio-Kartoffelfest zeigte der Demeter-Geflügelhof Schubert den Besuchern den gesamten Betrieb von der Demeter-Legehennenhaltung über die Nudelküche bis zum Hofladen und informierte die Gäste über das Gockel-Bruderhahnprojekt und die Zweinutzungshühner der Ökologischen Tierzucht. Denn die männlichen Küken werden beim Geflügelhof Schubert nicht aussortiert, sondern vier bis fünf Monate aufgezogen. Ihr Fleisch wird zu "Stolzer Gockel"-Produkten verarbeitet. Ein umfangreiches Kinderprogramm mit vielen Mitmach-Aktionen drehte sich rund um Hühner und Kartoffeln, für alle Besucher gab es Musik, leckeres Bio-Essen sowie einen kleinen Markt mit Info- und Verkaufsständen.

Bio-Erlebnistage

Sechs Betriebe der Anbauverbände Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter überzeugten mit Idee und Durchführung ihrer Veranstaltungen, bei denen sie mit großem Engagement und viel Herzblut ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft für die Besucher erlebbar machten.

„Die bayerische Bio-Branche ist stolz auf ihre transparente Wirtschaftsweise und sucht den direkten Kontakt zu ihren Kundinnen und Kunden“, so Hubert Heigl, Vorsitzender der LVÖ Bayern, in seiner Rede zur Preisverleihung, „bei den jährlich stattfindenden Bio-Erlebnistagen öffnen die bayerischen Bio-Bauern und Bäuerinnen, die Bio-Weingüter, Biobäckereien, Bio-Käsereien und viele mehr daher sehr gerne ihre Tore für interessierte Besucher.“ Staatsministerin Michaela Kaniber betonte in ihrem Grußwort: „Was die bayerische Bio-Branche bei den Bio-Erlebnistagen jedes Jahr auf die Beine stellt, ist enorm. Ich freue mich, heute sechs der großartigen und informativen Veranstaltungen der Bio-Erlebnistage 2018 mit einer Auszeichnung würdigen zu können.“

Die „Schönsten Veranstaltungen“ 2018

Jedes Jahr werden die „Schönsten Veranstaltung“ der Bio-Erlebnistage prämiert.  Für 2018 wurden insgesamt sechs Auszeichnungen verliehen: 

Kategorie Landwirtschaft

Kategorie „Verarbeitung“

Back ma`s Brot- und Hoffest, Biobäckerei Fischer (Biokreis), 94072 Bad Füssing-Aigen Lkr. Passau 

Kategorie „Gemeinschaftsveranstaltung“

„Burger, Pasta & Co. - Kochkurse für Kinder“, Ökomodellregion Steinwald Allianz, 92681 Erbendorf (Lkr. Tirschenreuth)

Bio-Erlebnistage: Bio mit allen Sinnen erleben

Bei den 18. Bio-Erlebnistagen vom 1.9. bis 7.10. 2018 nahmen Tausende Besucher in allen Ecken des Freistaates die Gelegenheit wahr, auf den über 280 Veranstaltungen mit Bio auf Tuchfühlung zu gehen. Bio-Lebensmittel genießen, sehen wo sie herkommen, die Menschen dahinter kennenlernen und dabei Spannendes rund um die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft in Bayern lernen: das boten die Bio-Erlebnistage 2018 mit einer breiten Palette von Hof- und Erntedankfesten, Weinproben, Bio-Märkten, Koch- und Backkursen, Feldbegehungen, Radtouren, gemeinschaftlichem Honig-Schleudern und vielem mehr. Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Bio mit allen Sinnen erleben“ bei den Bio-Erlebnistagen vom 31. August bis 6. Oktober 2019!

Die Bio-Erlebnistage sind eine Veranstaltung der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e. V. (LVÖ) mit ihren Mitgliedsverbänden Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

 

  • 1. Preis: „Bio-Kartoffelfest“, Geflügelhof Schubert (Demeter / Naturland) in 91338 Igensdorf (Lkr. Forchheim)
  • 2. Preis: „Erntedankfest“ bei den Herrmannsdorfer Landwerkstätten (Biokreis) in 85625 Glonn (Lkr. Ebersberg)
  • 3. Preis: „Tag des offenen Hofes“ am Biohof Hefele (Naturland) in Ainhofen, 85229 Markt Indersdorf (Lkr. Dachau)
  • ebenfalls 3. Preis: „Jubiläumsfest 30 Jahre“ Biolandhof Mohl (Bioland), Abtsdorf, 96158 Frensdorf (Lkr. Bamberg)