40 Jahre DEVG & 20 Jahre Demeter-Felderzeugnisse

Mitgliederversammlung der Demeter Erzeugungs- und Vertriebsgemeinschaft e.V. (DEVG)

17.02.2012

Wie jedes Jahr fand die Mitgliederversammlung der DEVG im Januar mit reger Beteiligung statt. Über 30 Mitglieder trafen sich in Darmstadt, um den Vorstand zu entlasten. Herr Brügesch als Geschäftsführer der Demeter-Felderzeugnisse GmbH stellte den Geschäfts- und den Tätigkeitsbericht vor, die DEVG ist 100%-ige Gesellschafterin der DFE.

Nach der Vorlage des positiven Geschäftsberichtes und der Erörterung der momentanen Marktsituation wurde nachmittags unter der Moderation von Friedrich von Homeyer das 40-jährige Jubiläum der DEVG und das 20-jährige Firmenjubiläum der Demeter-Felderzeugnisse GmbH begangen. Peter Förster, Eichwaldhof und Dietrich Bauer, Dottenfelderhof, beide ehemalige Vorstände und Initiatoren schilderten die Anfänge und die Beweggründe des Entstehens der Erzeugergemeinschaft und der Demeter-Felderzeugnisse GmbH.

Bündelung des Rohstoff-Angebots, bessere Planbarkeit und Zusammenarbeit bei der Vermarktung in einem schwierigen Umfeld waren die Beweggründe vor vierzig Jahren, initiiert durch Christian von Wistinghausen und anderen engagierten Demeter-Pionieren.
Herr Förster schilderte anschaulich und mit viel Witz die ersten Gespräche mit der verarbeitenden Industrie. Die Möhre, das Symbol im Logo von DFE, war das erste Produkt welches in größerem Stil an die verarbeitende Industrie geliefert wurde und mit der alles anfing.

40 Jahre danach können alle auf eine bewegte Zeit zurückblicken mit vielen Diskussionen, Aufs und Abs. Alle waren sich einig, dass es sich gelohnt hat diesen Weg einzuschlagen, da dadurch die unterschiedlichen Kompetenzen am besten gelebt und umgesetzt werden konnten. So sagte Herr Schubert Betriebsleiter vom Gut Döllnitz treffend: „ Ich bin mit Leib und Seele Landwirt und ich bin froh, dass ich mich dank der Zusammenarbeit mit der Demeter-Felderzeugnisse GmbH voll auf diese Arbeit konzentrieren kann. Jeder tut was er am besten kann, mit viel Vertrauen und der Möglichkeit positiv in die Zukunft zu blicken“.

Herr von Homeyer erörterte anschaulich wie sich die verschiedenen Geschäftsbereiche seit Gründung der DFE vor 20 Jahren entwickelten. Angefangen durch den Industrieanbau, Erweiterung verschiedener Bereiche wie Bio-Tiefkühlprodukte für den Einzelhandel und für die Gastronomie bis hin zur Erweiterung um den  Heimtierfutterbereich. Auch dem Engagement zur Unterstützung der Entwicklung von samenfesten Sorten (Saatgut) kommt große Bedeutung zu.

Herr Johannes Keidel, Betriebsleiter eines Demeter Hofes in Arnstein und Vorstandsmitglied der DEVG, machte deutlich, wie wichtig ihm die vorhandene und gelebte Transparenz vom Landwirt, den Verarbeitern bis hin zum Handel, Verbraucher ist. „Mir gibt es viel Vertrauen und Sicherheit zu wissen was mit den Rohstoffen geschieht.“

Nach drei Stunden regem Austausch bedankte sich Herr Brügesch nochmals bei allen Anwesenden für ihr Vertrauen in die Arbeit der Mitarbeiter der Demeter-Felderzeugnisse GmbH. Er machte nochmals darauf aufmerksam, dass die bisherige erfolgreiche Entwicklung ausschließlich durch Kaufentscheidungen der Kunden ermöglicht wurde.
 

Alle Bereiche der Wertschöpfungskette vom Anbau bis zum Verbrauch tragen durch das Engagement dazu bei, die Vision von einer nachhaltigen Landwirtschaft zu verwirklichen, und eine andere Art der Landbewirtschaftung und von Zusammenarbeit zu etablieren.

Zum Schluss bedankte sich Herr Bühler, Vorstandsvorsitzender von DEVG, mit einem Präsentkorb gefüllt mit vielen Leckereien von  Mitgliedshöfen bei Herrn Brügesch für die 20-jährige Erfolgsgeschichte, sein umsichtiges und weitblickendes Handeln und für seinen jahrelangen Einsatz für eine Vision, die Wirklichkeit werden konnte.