Demeter-Betrieb Grenzebach gewinnt den 1.Preis

Wiesenmeisterschaft Pfaffenwinkel-Tölzer Land

Demeter-Betrieb Grenzebach gewinnt den 1.Preis

17.07.2013
Blumenwiese
Blumenwiese

Die Familie Norbert und Christine Grenzebach aus Hochstadt im Landkreis Starnberg sind die glücklichen Gewinner des 1. Preises der Wiesenmeisterschaft 2013, einem Gemeinschaftsprojekt von Bund Naturschutz in Bayern und Bayerischer Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). 

Die Salbei-Glatthaferwiese in Hanglage, die 50 verschiedene Kräuter und Leguminosen beherbergt, überzeugte die Jury aufgrund ihres großen Blütenreichtums, und der Sorgfalt, mit der Betriebsleiter Grenzebach die Beweidung und Mahd so plant, dass Jahr für Jahr noch mehr Arten dazu kommen. Wiesen-Salbei, Flockenblume, Margerite, Wiesen-Kümmel, Fingerkraut, Klee und Glockenblumen wachsen nicht nur auf der gekürten Siegerwiese, sondern finden sich auch auf den meisten anderen Wiesen und Weiden des Demeter-Milchviehbetriebes. Sie werden mit einer behornten Rinderherde der Rasse Fleckvieh und Murnau Werdenfelser beweidet. Die Familie durfte sich über einen Gutschein im Wert von 500 € für einen Aufenthalt im Biohotel freuen.
Insgesamt haben sich 31 landwirtschaftliche Betriebe am Wettbewerb beteiligt, der in diesem Jahr bereits zum 5. Mal stattfindet. Nach dem Bayerischen Wald, der Frankenalb, dem Schwäbischen Hügelland und dem Frankenwald war 2013 das oberbayerische Alpenvorland an der Reihe.

Demeter-Betrieb Grenzebach gewinnt den 1.Preis
Wiesenmeisterschaft Pfaffenwinkel-Tölzer Land

Die Familie Norbert und Christine Grenzebach aus Hochstadt im Landkreis Starnberg sind die glücklichen Gewinner des 1. Preises der Wiesenmeisterschaft 2013, einem Gemeinschaftsprojekt von Bund Naturschutz in Bayern und Bayerischer Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). 

Die Salbei-Glatthaferwiese in Hanglage, die 50 verschiedene Kräuter und Leguminosen beherbergt, überzeugte die Jury aufgrund ihres großen Blütenreichtums, und der Sorgfalt, mit der Betriebsleiter Grenzebach die Beweidung und Mahd so plant, dass Jahr für Jahr noch mehr Arten dazu kommen. Wiesen-Salbei, Flockenblume, Margerite, Wiesen-Kümmel, Fingerkraut, Klee und Glockenblumen wachsen nicht nur auf der gekürten Siegerwiese, sondern finden sich auch auf den meisten anderen Wiesen und Weiden des Demeter-Milchviehbetriebes. Sie werden mit einer behornten Rinderherde der Rasse Fleckvieh und Murnau Werdenfelser beweidet. Die Familie durfte sich über einen Gutschein im Wert von 500 € für einen Aufenthalt im Biohotel freuen.
Insgesamt haben sich 31 landwirtschaftliche Betriebe am Wettbewerb beteiligt, der in diesem Jahr bereits zum 5. Mal stattfindet. Nach dem Bayerischen Wald, der Frankenalb, dem Schwäbischen Hügelland und dem Frankenwald war 2013 das oberbayerische Alpenvorland an der Reihe.