Holle babyfood

Bio-Dynamische Qualität von Anfang an

Holle babyfood

16.12.2011
Demeter-Sortiment von Holle
Holle bietet ein vielfältiges Sortiment an Demeter-Produkten

 

Holle ist die älteste Demeter-Marke

Gute und wichtige Produkte

„Wir verkaufen absolut gute und wichtige Produkte, arbeiten gemeinsam mit Partnern für eine ökologisch bessere Welt und haben ein prima Betriebsklima,“ kommentieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Holle babyfood ihre Motivation, meistens schon sehr lange beim ältesten Demeter-Babynahrungsunternehmen zu sein. Die 19 Angestellten im deutschschweizerischen Grenzgebiet schätzen die angenehme Firmen-Atmosphäre. Das Zwei-Familien-Unternehmen führen Udo Fischer (47 Jahre) und Peter Kropf (61) seit 13 Jahren gemeinsam. Das unternehmerische Tandem ergänzt sich optimal. Der gewissenhafte Kropf und der impulsive Fischer konzentrieren sich mit ihrem Team auf das, was Kinder zum Leben brauchen. Sie haben es damit geschafft, erfolgreich, eigenständig und unabhängig – auch von Banken – zu bleiben. Die Produktion der Säuglingsmilchnahrungen und Getreidebreie erfolgt in Deutschland. Die Rohwaren für die Gläschen stammen überwiegend aus Deutschland, Österreich und Italien und werden in der Slowakei abgefüllt. Wo immer möglich werden biodynamische Rohstoffe genutzt.

Mit Qualität und Konzentration

Natürlich sind gentechnologisch hergestellte Zutaten absolut tabu. Auch auf Kristallzucker, Kochsalz, Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe wird ganz bewusst verzichtet. Holle exportiert in 38 Länder. „Die besondere Herausforderung sehen wir darin, unser hochwertiges Demeter-Sortiment international durchzusetzen. Mit Qualität und Konzentration auf den Fach-Einzelhandel können wir neben den ganz Großen im Markt bestehen“, umreißt Udo Fischer die Ziele. Wichtig ist ihm die Zusammenarbeit mit den Hebammen, die sich im gemeinsam mit anderen wie Beutelsbacher und Weleda gegründeten Babyclub niederschlägt. Noch tiefer als auf den Holle-Internetseiten werden hier junge Eltern kompetent beraten. Trotz aller geschäftlichen Interessen ist da zu lesen: Muttermilch ist die beste Nahrung für ein Baby in den ersten sechs Lebensmonaten. Holle babyfood druckt diese Botschaft sogar deutlich sichtbar auf seine Packungen – ergänzt mit dem Tipp, Demeter-Getreidebrei mal mit Muttermilch anzurühren.

www.holle.ch

Tags: 
Holle
Babynahrung
Hersteller
Holle babyfood
Bio-Dynamische Qualität von Anfang an

 

Holle ist die älteste Demeter-Marke

Gute und wichtige Produkte

„Wir verkaufen absolut gute und wichtige Produkte, arbeiten gemeinsam mit Partnern für eine ökologisch bessere Welt und haben ein prima Betriebsklima,“ kommentieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Holle babyfood ihre Motivation, meistens schon sehr lange beim ältesten Demeter-Babynahrungsunternehmen zu sein. Die 19 Angestellten im deutschschweizerischen Grenzgebiet schätzen die angenehme Firmen-Atmosphäre. Das Zwei-Familien-Unternehmen führen Udo Fischer (47 Jahre) und Peter Kropf (61) seit 13 Jahren gemeinsam. Das unternehmerische Tandem ergänzt sich optimal. Der gewissenhafte Kropf und der impulsive Fischer konzentrieren sich mit ihrem Team auf das, was Kinder zum Leben brauchen. Sie haben es damit geschafft, erfolgreich, eigenständig und unabhängig – auch von Banken – zu bleiben. Die Produktion der Säuglingsmilchnahrungen und Getreidebreie erfolgt in Deutschland. Die Rohwaren für die Gläschen stammen überwiegend aus Deutschland, Österreich und Italien und werden in der Slowakei abgefüllt. Wo immer möglich werden biodynamische Rohstoffe genutzt.

Mit Qualität und Konzentration

Natürlich sind gentechnologisch hergestellte Zutaten absolut tabu. Auch auf Kristallzucker, Kochsalz, Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe wird ganz bewusst verzichtet. Holle exportiert in 38 Länder. „Die besondere Herausforderung sehen wir darin, unser hochwertiges Demeter-Sortiment international durchzusetzen. Mit Qualität und Konzentration auf den Fach-Einzelhandel können wir neben den ganz Großen im Markt bestehen“, umreißt Udo Fischer die Ziele. Wichtig ist ihm die Zusammenarbeit mit den Hebammen, die sich im gemeinsam mit anderen wie Beutelsbacher und Weleda gegründeten Babyclub niederschlägt. Noch tiefer als auf den Holle-Internetseiten werden hier junge Eltern kompetent beraten. Trotz aller geschäftlichen Interessen ist da zu lesen: Muttermilch ist die beste Nahrung für ein Baby in den ersten sechs Lebensmonaten. Holle babyfood druckt diese Botschaft sogar deutlich sichtbar auf seine Packungen – ergänzt mit dem Tipp, Demeter-Getreidebrei mal mit Muttermilch anzurühren.

www.holle.ch