Wohlfühl-Urlaub in Theiners Garten

Vom biodynamischen Bauern zum Bio-Hotelier

Wohlfühl-Urlaub in Theiners Garten

20.12.2011

Im Südtiroler Etschtal, in Gargazon bei Meran, hat die Familie Theiner ein Vier-Sterne-Hotel mit allen denkbaren Bio-Attributen geschaffen. Kein Wunder, denn nach 25 Jahren Demeter-Landwirtschaft und Bio-Handel war für den gelernten Juristen Walter Theiner der Schritt in das neue Leben als Hotelier folgerichtig nur auf höchstem Qualitätsniveau denkbar. Apropos Höhe: 270 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, bietet Theiners Garten mildes Klima, Weitblick und nahezu unbegrenzte Outdoor-Aktivitäten vom Wandern, Walken, Tennisspielen bis zum Golfen. „Das Haus steht für meine Lebensphilosophie“, betont der 63-Jährige. „Es ist nachhaltig, authentisch, ideal zum Entspannen inmitten des herrlichsten Obstbaugebiets, umrahmt von imposanten Südtiroler Bergen.“

Ein paar Tage im sonnigen Südtirol ausspannen  -
Urlaub für Körper, Seele und Geist

Mit viel Holz aus der Region, nahezu puristisch-zurückhaltend gestaltet, passt sich das 2009 fertig gestellte Hotel seiner Umgebung optimal an. Warme Farben, helle und moderne Ausstattung in den 53 Zimmern, jeweils mit einladender Loggia, konsequent baubiologisch bis zu den Holzmöbeln ganz ohne Metall und der Bettwäsche aus Bio-Baumwolle lassen sofort Wohlfühl-Urlaub spüren. Garantiert ohne Elektrosmog und allergene Materialien. Und die beste Bio-Küche verwöhnt den Gaumen und Magen. Viele Zutaten kommen direkt aus der eigenen Demeter-Landwirtschaft. Myriam Theiner strahlt: „Unsere Küche ist leicht alpenländisch und mediterran. Obst, Gemüse, Getreide – auch im Rhythmus der Wochentage – und natürlich auch Fleisch und Fisch werden zum Fünf-Gänge-Menü gereicht.“ Die Seniorchefin hat schon vor vielen Jahren selbst erfahren, wie gut ihr die Umstellung auf gesunde vollwertige Ernährung getan hat.

Obst vom nahen Bergerhof, ebenfalls biodynamisch zertifiziert, steht den ganzen Tag bereit – oder darf in der Reifezeit der Pfirsiche, Pflaumen und Äpfel auch mal direkt vom Baum gepflückt werden. Und wer zum Beispiel Trauben eher veredelt bevorzugt, kann sich von Ingo Theiner beste Bio-Weine aus der Region, aus ganz Italien und vielen internationalen Anbaugebieten einschenken lassen – oder einen Obstbrand aus seiner eigenen Brennerei. Sein „Williams“ hat immerhin gerade einen Award „Best of Bio“ gewonnen. Der 31-jährige Junior-Chef führt nicht nur den Bergerhof, sondern ist auch noch Sommelier und Barkeeper im Hotel. Und seine Geschwister leiten das Bio-Fachgeschäft „Pro Natura” in Brixen. Schwiegersohn Stefan Hütter ist für den Verkauf, das Marketing und die Mitarbeiter verantwortlich. Er ist längst in die Bio-Idee hineingewachsen, die die Theiners ebenso konsequent wie charmant undogmatisch leben. Die rund 1000 Quadratmeter Hallenbad mit Freibecken, Saunalandschaft inklusive türkischem Dampfbad, Bio-Kräuter-Sauna, Tauchbecken und Kneippanlage, Beauty- und Vital-Ressort „Garten der Sinne“ mit selbst kreierter Bio-Kosmetik aus Apfel und Pfirsich runden das Urlaubsangebot mit „Verwöhn-Aroma“ bestens ab. Längst sind die innovativen Bio-Pioniere Südtirols, die 1985 auch die erste Bio-Genossenschaft Osiris gegründet haben, von den anfangs skeptischen Nachbarn anerkannt. Für die Gäste in Theiners Garten ist die Geschichte der Familie, die vom Gedanken der Nachhaltigkeit und des Respekts vor der Natur geprägt ist, in allen Facetten spürbar. Sie trägt zum Faktor Erholung bei und dient zugleich als Inspiration. Denn wer will nach 100 Prozent „bio“ im Urlaub nicht auch im Alltag noch manches neu Entdeckte umsetzen?

 

Kontakt:

Theiner’s Hotel GmbH
Andreas-Hofer-Straße 1
39010 Gargazon
Italien
info[ / at \ ]theinersgarten [ / dot \ ] it
www.theinersgarten.it

(Quelle: Demeter Journal)

Wohlfühl-Urlaub in Theiners Garten
Vom biodynamischen Bauern zum Bio-Hotelier

Im Südtiroler Etschtal, in Gargazon bei Meran, hat die Familie Theiner ein Vier-Sterne-Hotel mit allen denkbaren Bio-Attributen geschaffen. Kein Wunder, denn nach 25 Jahren Demeter-Landwirtschaft und Bio-Handel war für den gelernten Juristen Walter Theiner der Schritt in das neue Leben als Hotelier folgerichtig nur auf höchstem Qualitätsniveau denkbar. Apropos Höhe: 270 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, bietet Theiners Garten mildes Klima, Weitblick und nahezu unbegrenzte Outdoor-Aktivitäten vom Wandern, Walken, Tennisspielen bis zum Golfen. „Das Haus steht für meine Lebensphilosophie“, betont der 63-Jährige. „Es ist nachhaltig, authentisch, ideal zum Entspannen inmitten des herrlichsten Obstbaugebiets, umrahmt von imposanten Südtiroler Bergen.“

Ein paar Tage im sonnigen Südtirol ausspannen  -
Urlaub für Körper, Seele und Geist

Mit viel Holz aus der Region, nahezu puristisch-zurückhaltend gestaltet, passt sich das 2009 fertig gestellte Hotel seiner Umgebung optimal an. Warme Farben, helle und moderne Ausstattung in den 53 Zimmern, jeweils mit einladender Loggia, konsequent baubiologisch bis zu den Holzmöbeln ganz ohne Metall und der Bettwäsche aus Bio-Baumwolle lassen sofort Wohlfühl-Urlaub spüren. Garantiert ohne Elektrosmog und allergene Materialien. Und die beste Bio-Küche verwöhnt den Gaumen und Magen. Viele Zutaten kommen direkt aus der eigenen Demeter-Landwirtschaft. Myriam Theiner strahlt: „Unsere Küche ist leicht alpenländisch und mediterran. Obst, Gemüse, Getreide – auch im Rhythmus der Wochentage – und natürlich auch Fleisch und Fisch werden zum Fünf-Gänge-Menü gereicht.“ Die Seniorchefin hat schon vor vielen Jahren selbst erfahren, wie gut ihr die Umstellung auf gesunde vollwertige Ernährung getan hat.

Obst vom nahen Bergerhof, ebenfalls biodynamisch zertifiziert, steht den ganzen Tag bereit – oder darf in der Reifezeit der Pfirsiche, Pflaumen und Äpfel auch mal direkt vom Baum gepflückt werden. Und wer zum Beispiel Trauben eher veredelt bevorzugt, kann sich von Ingo Theiner beste Bio-Weine aus der Region, aus ganz Italien und vielen internationalen Anbaugebieten einschenken lassen – oder einen Obstbrand aus seiner eigenen Brennerei. Sein „Williams“ hat immerhin gerade einen Award „Best of Bio“ gewonnen. Der 31-jährige Junior-Chef führt nicht nur den Bergerhof, sondern ist auch noch Sommelier und Barkeeper im Hotel. Und seine Geschwister leiten das Bio-Fachgeschäft „Pro Natura” in Brixen. Schwiegersohn Stefan Hütter ist für den Verkauf, das Marketing und die Mitarbeiter verantwortlich. Er ist längst in die Bio-Idee hineingewachsen, die die Theiners ebenso konsequent wie charmant undogmatisch leben. Die rund 1000 Quadratmeter Hallenbad mit Freibecken, Saunalandschaft inklusive türkischem Dampfbad, Bio-Kräuter-Sauna, Tauchbecken und Kneippanlage, Beauty- und Vital-Ressort „Garten der Sinne“ mit selbst kreierter Bio-Kosmetik aus Apfel und Pfirsich runden das Urlaubsangebot mit „Verwöhn-Aroma“ bestens ab. Längst sind die innovativen Bio-Pioniere Südtirols, die 1985 auch die erste Bio-Genossenschaft Osiris gegründet haben, von den anfangs skeptischen Nachbarn anerkannt. Für die Gäste in Theiners Garten ist die Geschichte der Familie, die vom Gedanken der Nachhaltigkeit und des Respekts vor der Natur geprägt ist, in allen Facetten spürbar. Sie trägt zum Faktor Erholung bei und dient zugleich als Inspiration. Denn wer will nach 100 Prozent „bio“ im Urlaub nicht auch im Alltag noch manches neu Entdeckte umsetzen?

 

Kontakt:

Theiner’s Hotel GmbH
Andreas-Hofer-Straße 1
39010 Gargazon
Italien
info@theinersgarten [ / dot \ ] it
www.theinersgarten.it

(Quelle: Demeter Journal)