Gefüllte Kalbsbrust in Dunkelbiersauce

FreitagsRezept

Gefüllte Kalbsbrust in Dunkelbiersauce

15.07.2016
Kalbsbrust

Zutaten:

  • 1 Kalbsbrust (ca. 800 g)
  • 5 altbackene Semmeln
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Butter
  • 300 g Soßengemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch)
  • 400 ml Dunkelbier
  1. Kalbsbrust entbeinen. Tasche einschneiden.
  2. Semmeln fein schneiden. Lauch und Zwiebeln geschnitten in Butter anschwitzen, über Semmeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, mit heißer Milch übergießen. Eier dazugeben, alles vermengen.
  3. Kalbsbrust mit Semmelmasse füllen, mit Fleischgabel von beiden Seiten anstechen, damit die Brust beim Braten nicht aufplatzt.
  4. Auf das grob gewürfelte Soßengemüse legen und bei 200° C Ober- und Unterhitze ca. 2 Stunden im Backofen braten. Brust dabei mehrmals mit Bier und Bratenfond übergießen und wenden.
  5. Kalbsbrust in Scheiben aufschneiden, mit Dunkelbiersauce servieren.

Weitere Rezeptideen finden Sie unter demeter.de/gastronomie oder im neuen Rezeptebooklet.

Gefüllte Kalbsbrust in Dunkelbiersauce
FreitagsRezept

Zutaten:

  • 1 Kalbsbrust (ca. 800 g)
  • 5 altbackene Semmeln
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Butter
  • 300 g Soßengemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch)
  • 400 ml Dunkelbier
  1. Kalbsbrust entbeinen. Tasche einschneiden.
  2. Semmeln fein schneiden. Lauch und Zwiebeln geschnitten in Butter anschwitzen, über Semmeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, mit heißer Milch übergießen. Eier dazugeben, alles vermengen.
  3. Kalbsbrust mit Semmelmasse füllen, mit Fleischgabel von beiden Seiten anstechen, damit die Brust beim Braten nicht aufplatzt.
  4. Auf das grob gewürfelte Soßengemüse legen und bei 200° C Ober- und Unterhitze ca. 2 Stunden im Backofen braten. Brust dabei mehrmals mit Bier und Bratenfond übergießen und wenden.
  5. Kalbsbrust in Scheiben aufschneiden, mit Dunkelbiersauce servieren.

Weitere Rezeptideen finden Sie unter demeter.de/gastronomie oder im neuen Rezeptebooklet.