Weingut WASSMANN

Demeter International

Weingut WASSMANN


Adresse: 
Direktvertrieb per Onlineshop in
37199 Wulften

Tel:
Telefon: 
+36 (06)72 377735
Fax:
Fax: 
+49 (0)5556 2130006
E-Mail:
wassmann [at] weingut-wassmann.de
hanauer [at] weingut-wassmann.de
Web:


  Produkt Herkunft Bio-Status
Wein
Perlwein & Cidre
eigen
Demeter
Rosewein
eigen
Demeter
Rotwein
eigen
Demeter
Weißwein
eigen
Demeter
 
Weitere Angebote
Abokiste
eigen
Demeter
Demeter Vertragspartner seit
2011
.
Unsere Spezialitäten
Morizz 2014 Rosé-Sekt, Methode Traditionelle, Brut Nature

Wir haben unsere Portugieser-Trauben am 10. September mit 74° Öchsle von Hand gelesen, entrappt und nach 2 Stunden schonend gepresst.

Wie ein Champagner (methode traditionelle) wurde der Rosé klassisch auf der Flasche vergoren und dann 13 Monate auf seiner Hefe gelagert. Das verleiht ihm das champagnertypische Bukett und die feierlich feine Perlage. Danach wurde er ganz traditionell von Hand gerüttelt und degorgiert  - entheft -  und mit Naturkork verschlossen; aus Umweltschutzgründen ohne Kapsel über dem Korken.

Brut nature bedeutet, er ist völlig ungesüßt, so wie ihn die Natur schuf.

Das verspricht ein besonderes Sekterlebnis, denn so kann der Portugieser seine Fruchtaromen am besten entfalten.

Benannt haben wir ihn nach unserem jüngsten Neffen Moritz, weil er so erfrischend und erquickend ist wie er.

Cabernet Franc 2013

Wussten Sie schon, dass die Seele des Cabernet Francs in Villány zu Hause ist?

Das sagte der Master Of Wine Michael Broadbent, als er im Jahre 2000 zum ersten Mal Villányer Cabernet Franc kostete.

Reinsortige Cabernet Franc sind sehr rar auf dieser Welt und die aus Villány sind nicht von dieser Welt ;)

Gault&Millau 2016 beschreibt ihn wie folgt:
"Er ist weit vom gewöhnlichen Villányer Stil eines Cabernet Franc entfernt. Nach der angenehm fruchtigen Nase überrascht er am Gaumen mit Struktur, Ernst und Komplexität. Dabei hat er feste, aber reife Tannine. Jetzt schon liebenswert, gut trinkbar, läßt er spüren, dass er einen sehr langen Lebensweg vor sich hat."

Abo- und Lieferservice
Kontaktperson für Bestellannahme: 
Susann Hanauer
Telefon/Faxnummer: 
+36-30-9117971
E-Mail: 
hanauer [at] weingut-wassmann.de
Liefergebiete: 
gesamte EU
Online-Service


Unsere Philosophie lautet: WENIGER ist MEHR.

Wir erzeugen handwerkliche, naturreine Weine auf höchstem Niveau.

Unsere Weine bringen die Besonderheiten der Rebsorte, der örtlichen Geologie und des Klimas, mit anderen Worten das Terroir zum Ausdruck.

Nur vitale Rebstöcke auf lebendigem, humusreichem Boden bringen gesunde Trauben voller Geschmack hervor.

Wichtig ist auch ein optimales Gleichgewicht zwischen Rebe und ihrem Ertrag. Deshalb begrenzen wir ihn bereits beim Rebschnitt individuell und pflegen unsere Böden und Rebstöcke übers Jahr mit biodynamischen Präparaten. So entsteht Terroir-Wein im wahren Wortsinne.

Weil Qualität und authentischer Trinkgenuss nur im Einklang mit der Natur entstehen.  

Im Presshaus und im Weinkeller gilt es das Geschenk des Bodens und der Sonne zu bewahren. Damit die Weine sich zu einem Kunstwerk aus Natur und Mensch entwickeln können, verzichten wir auf jede chemische Manipulation und auch auf Reinzuchthefen und -bakterien. Sowohl alkoholische als auch (bei Rotweinen) malolaktische Gärung erfolgen bei uns spontan.

Wir setzen außer ein wenig Sulfit keinerlei weitere Weinbehandlungsmittel zu. 

Unsere Weißweine schönen wir, wenn es der Jahrgang erfordert, mit etwas Bentonit (Tonerde) und erst wenn sie voll entwickelt sind, filtrieren wir sie und füllen sie auf Flaschen.

Unsere Rotweine klären sich stets mit der Zeit von selbst und erhalten keinerlei Schönung. Sie lagern bis zu ihrer idealen Reife 8 bis 24 Monate lang in gebrauchten Barriques, werden dann grob filtriert und abgefüllt.

Unsere Weine sind allesamt naturrein, vegan und schwefelarm.

Allesamt zertifiziert als Bio-Weine und ab Jahrgang 2012 als biodynamische Weine (Demeter).

 


Unser Team
Ralf Waßmann
Gründer und Leiter des Weingutes
Susann Hanauer
Gründerin und Leiterin des Weingutes
Verarbeitung Weingut
Unsere Philosophie im Weinbau wie im Leben lautet: WENIGER ist MEHR.

100%
Demeter Anteil am Sortiment.
100%
Bio Anteil am Sortiment (inkl. Demeter).

Unsere Produkte: 
Cabernet Franc 2013
Wussten Sie schon, dass die Seele des Cabernet Francs in Villány zu Hause ist? Das sagte der Master Of Wine Michael Broadbent, als er im Jahre 2000 zum ersten Mal Villányer Cabernet Franc kostete. Reinsortige Cabernet Franc sind sehr rar auf dieser Welt und die aus Villány sind nicht von dieser Welt ;) Gault&Millau 2016 beschreibt ihn wie folgt: "Er ist weit vom gewöhnlichen Villányer Stil eines Cabernet Franc entfernt. Nach der angenehm fruchtigen Nase überrascht er am Gaumen mit Struktur, Ernst und Komplexität. Dabei hat er feste, aber reife Tannine. Jetzt schon liebenswert, gut trinkbar, läßt er spüren, dass er einen sehr langen Lebensweg vor sich hat." Alle Infos auf: http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/weinshop/
Morizz 2014 Rosé-Sekt, Methode Traditionelle, Brut Nature
Mit dem Jahrgang 2014 haben wir endlich auch unsere Sektmanufaktur starten können, weil es in Ungarn nun endlich kleinen Winzern erlaubt wurde neben Wein auch Sekt herzustellen. Morizz ist aus Portugieser gekeltert, eine echte Rarität und in der gehobenen Gastonomie schon sehr beliebt. Unbedingt kosten! Alle Infos auf: http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/weinshop/
Kékfrankos 2013
Nach der Lese am 13. und 14. Oktoberr mit 102° Öchsle gärte die Maische einen Monat lang und nach dem Pressen kam der Wein in alte ungarische und französische kleine Barriquefässer. Dort reifte er 14 Monate und klärte sich dabei von selbst. Er wurde ungeschönt auf Flaschen gezogen und nach einer Flaschenreife von 3 Monaten auf den Markt gebracht. Alle Infos auf: http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/shop-rotwein/kékfrankos-2013-demeter/
Merlot 2013
Die Trauben wurden am 12. Oktober mit 95° Öchsle gelesen. Wir ließen sie gute 4 Wochen mit ihren eigenen, wilden Hefen auf der Maische vergären und dann den Wein 15 Monate in alten Eichenfässern und gebrauchten ungarischen und französischen Barriques reifen und von selbst klären, bevor wir ihn ungeschönt abfüllten und dann nach 3 Monaten Flaschenreife auf den Markt brachten. Alle Infos auf: http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/weinshop/
Welschriesling 2014
2014 war mit seiner für Villány recht kühlen und feuchten Anmutung ideal für Welschriesling. Nach mehreren Monaten Flaschenreife ist unser 2014-er Welschriesling jetzt ideal entwickelt und bietet die typischen Attribute dieser Rebsorte: Mineralität und Mandel. Alle Infos auf: http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/weinshop/

Service: 
Verkostung
Führungen für Interessierte

Weinanbau-Region: 
Villány / Südungarn

Betriebsgröße: 
2 Hektar

Sortenspiegel: 
Cabernet Franc, Kékfrankos (Blaufränkisch), Merlot, Portugieser, Cabernet Sauvignon, Olaszrizling (Welschriesling), Chardonnay

Preise und Auszeichnungen der vergangenen 3 Jahre: 
2013: Unser Portugieser 2011 gewinnt den Hauptpreis des Villányer Weinwettbewerbs und wird Champion beim internationalen Portugieser-Wettbewerb "PORTUGIESER DU MONDE". WASSMANN wird zum ersten Mal in Gault&Millau Weinführer Ungarn 2014 erwähnt. 2014 wird WASSMANN Cabernet Sauvignon - Cabernet Franc 2011 in die ungarische nationale Weinauswahl (Nemzeti borkíváloság) aufgenommen. Gault&Millau Ungarn stuft WASSMANN hoch auf 3 Weintrauben. 2015: Das nationale Weinfach-Gremium Ungarns wählte von 321 angestellten Rotweinen 185 ins Buch der Nationalen-Rotwein-Auswahl 2015. Die höchste Bewertung - 5 Sterne - wurde nur dreimal vergeben und dabei einmal für WASSMANN Cabernet Franc 2012.

Weinberg und Geologie: 
Schon römische Kaiser wussten edlen Wein aus Ungarn zu schätzen. Die Tradition in Villány reicht vielleicht sogar bis zu den Kelten, eindeutig jedoch bis zu den Römern zurück. Entlang der Donau verlief im 4. Jahrhundert der pannonische Limes und die damit verbundenen römischen Besiedlungen haben bis heute Spuren hinterlassen. Unterhalb des Szársomlyó, ­dem Villányer Berg, wurden Ruinen einer römischen Villa mit Bodenheizung und Schwimmbecken und Mosaiken gefunden. Außerdem ein Altarstein laut dessen Inschrift der Gutsherr etwa 50 Hektar Wein gepflanzt hatte. Entlang der ersten Weinstrasse Ungarns sind die ca. 2500 Hektar Rebflächen an den Südhängen des Villányer Hügelzuges durchsetzt von Mandel-, Feigen-, Aprikosen- und Pfirsichbäumen, was darauf hindeutet, dass das Mittelmeer nicht weit ist. Von unseren Weingärten schauen wir weit hinein in ein Land mit idealem Mikroklima: Warme Tage, kühle Nächte und immer genügend Wind, der die Blätter auch nach einem Regenguss wieder schnell abtrocknet. Die Jahredurchschnittstemperatur beträgt 11,5°C bei über 2300 Sonnenstunden im Jahr. Die hiesigen mächtigen Löss- und Lehmböden auf dem Kalkgestein speichern die moderaten Niederschläge (700 mm/qm/Jahr) ideal und brachten schon immer herausragende Weine hervor. Villány ist DER Geheimtip unter den Weinkennern Europas, der erst langsam von Gastronomie- und Lifestylepresse entdeckt wird.

Was unsere Weine auszeichnet: 
Wir erzeugen handwerkliche, naturreine Weine auf höchstem Niveau. Unsere Weine bringen die Besonderheiten der Rebsorte, der örtlichen Geologie und des Klimas, mit anderen Worten das Terroir zum Ausdruck. Nur vitale Rebstöcke auf lebendigem, humusreichem Boden bringen gesunde Trauben voller Geschmack hervor. Wichtig ist auch ein optimales Gleichgewicht zwischen Rebe und ihrem Ertrag. Deshalb begrenzen wir ihn bereits beim Rebschnitt individuell und pflegen unsere Böden und Rebstöcke übers Jahr mit biodynamischen Präparaten. So entsteht Terroir-Wein im wahren Wortsinne. Weil Qualität und authentischer Trinkgenuss nur im Einklang mit der Natur entstehen. Im Presshaus und im Weinkeller gilt es das Geschenk des Bodens und der Sonne zu bewahren. Damit die Weine sich zu einem Kunstwerk aus Natur und Mensch entwickeln können, verzichten wir auf jede chemische Manipulation und auch auf Reinzuchthefen und -bakterien. Sowohl alkoholische als auch (bei Rotweinen) malolaktische Gärung erfolgen bei uns spontan. Wir setzen außer ein wenig Sulfit keinerlei weitere Weinbehandlungsmittel zu. Unsere Weine sind allesamt naturrein, vegan und schwefelarm. Kritiker loben stets die Natürlichkeit unserer Weine, die völlig ohne Übertreibungen auskommen, v.a. was den Alkoholgehalt und die Barriquefässer angeht. Und auch unsere Kunden lieben WASSMANN-Weine, weil sie ganz besonders sind, nämlich: - "natürlich leicht UND voller komplexer Nuancen!" - "anders als die große Masse UND unverschämt lecker!"

Ihre Motivation im biodynamischen Weinbau: 
Kaum eine Pflanze reagiert so sensibel auf die Anwendung der biodynamischen Präparate und die ganze Hinwendung des Menschen wie der Rebstock und die Trauben. Kaum ein Produkt lässt die Biodynamik so kraftvoll schmecken wie der Wein. So trägt die biodynamische Wirtschaftsweise dazu bei das Terroir im Wein geschmacklich voll erlebbar zu machen, denn Wein-Qualität entsteht im Weinberg.

Entdecken Sie hier die Besonderheiten dieses Betriebes mit seinen individuellen Schwerpunkten im sozialen, ökologischen oder biodynamischen Engagement

Soziales Engagement und gerechtes Wirtschaften

Wir haben Angebote für Schulen und Kindergärten: 
Weinbergsspaziergänge sind auch für Kinder und Jugendliche sehr interessant und lehrreich, denn unsere Weinberge sind lebendige Biotope, wo es viel Pflanzen- und Tierarten zu erleben gibt.
Integration: 
Wir fördern die Integration von Konsumenten und Transparenz durch Teilnahme an Weinmessen, regionale Öffentlichkeitsarbeit, Newsletter für Kunden und Interessierte und einen aktuellen Internetauftritt.
Wir bieten Führungen an: 
Sie wollten schon immer mal wissen, was für ein interessantes Biotop ein Weinberg ist? Wir zeigen es Ihnen gerne! Lernen Sie die unterschiedlichen Phänotypen der einzelnen Rebsorten kennen, bestaunen Sie über 30 Jahre alte Reben, begegnen Sie der exotisch anmutenden Smaragdeidechse, erfahren Sie alles über die Anwendung der biodynamischen Präparate und vieles mehr. http://www.weingut-wassmann.de/deutsch/weinproben-termine/weinbergspaziergang/ Der Spaziergang dauert etwa eine Stunde und kostet 12 Euro pro Person. ANMELDUNG: über Handy: +36-30-9117971 oder per E-Mail an hanauer(at)weingut-wassmann.de
Wir engagieren uns für unsere Mitarbeiter: 
Unsere 2 Hektar Weinberge sind das ideale Maß für uns 2 Menschen, daher kommen wir ohne weitere Mitarbeiter aus. Wir gönnen uns ab und zu eine Fortbildung, wenn es die Arbeit erlaubt.

Engagement in Ökologie und Nachhaltigkeit
Wir setzen uns für Landschaftspflege und ökologische Vielfalt ein: 
Förderung der Biodiversität durch Pflanzen von Sträuchern, Hecken und Bäumen. Einsaat artenreicher Begrünungen. Erhalt und Schaffung von Öko-Nischen und Rückzugsgebiete für Vögel und Insekten.
Wir tragen zur Erhaltung von (artenreichem) Dauergrünland u. besonderen Landschafts-Pflegemaßnahmen bei: 
Artenreiche Begrünungssaaten.
Wir arbeiten mit regenerativen Energien oder sind innovativ im Umgang mit Rohstoffen: 
Wir haben z.B. eine selbstgebaute Solaranlage und wir stellen unsere eigene Pflanzenkohle her. Durch den Eintrag von aktivierter Pflanzenkohle in landwirtschaftlich genutzte Böden lassen sich äußerst positive Auswirkungen auf die Bodenaktivität und Bodengesundheit erzielen. In wissenschaftlichen Untersuchungen konnten folgende Vorteile für die Bodenkulturen nachgewiesen werden: - Deutliche Verbesserung des Wasserspeichervermögens der Böden. - Zuwachs der Bodenbakterien, die in den Nischen der hochporösen Kohle geschützten Lebensraum finden, wodurch die Nährstoffumsetzung für die Pflanzen gefördert wird. - Zunahme der Wurzelmykorrhizen, wodurch eine verbesserte Wasser- und Mineralstoffaufnahme gewährleistet wird. - Adsorption toxischer Bodenstoffe wie OCP und Schwermetalle, wodurch die Lebensmittelqualität und der Grundwasserschutz verbessert werden. - Höhere Bodendurchlüftung sowie bessere Aktivität von N-Bakterien und somit deutliche Reduktion der klimaschädlichen Methan- und Lachgas-Emissionen.
Wir engagieren uns insbesondere in der Bodenpflege oder Humusaufbau: 
Herstellung von eigenem Kompost und eigener Pflanzenkohle. Unsere leichten Einachstraktoren und kleinen Handgeräte schonen den Boden, weil sie ihn nicht verdichten.

Biodynamische Impulse
Auf unserem Betrieb kann man die Präparatearbeit kennen lernen: 
Gerne zeigen und erklären wir wie die Präparate hergestellt, gelagert und angewendet werden.
Wir arbeiten intensiv mit biodynamischen Präparaten: 
Hornmist, Hornkiesel, Fladenpräparat, alle Kompostpräparate.
Wir unterstützen/beraten Landwirte und Umsteller in der Region: 
Seit 2010 beraten wir andere Weingüter in Sachen ökologischer und biodynamischer Weinbau.
Wir haben eine besondere Vielfalt an Kulturen: 
Unsere Weinbergsparzellen sind sehr klein, maximal 0,8 ha am Stück. Sie sind durchzogen von Hecken, Bäumen, Sträuchern, Hohlwegen, steilen Lehmwänden usw. Alle Weingärten sind dauerbegrünt mit teils eingesäten Leguminosen und teils natürlich vorkommenden Kräutern und Blumen.
Wir haben eine 'Handwerkliche Hofverarbeitung': 
Wir vergären unsere Weine in kleinen, offenene Holzbottichen, in denen wir den Tresterhut von Hand unterstoßen. Wir füllen unsere Weine von Hand ab und etikettieren auch von Hand. Unsere Sekte werden handgerüttelt und auch von Hand degorgiert (entheft). Wir bauen unsere Weine in Holzfässern in einem mehr als 100 Jahre altem natürlichen Lehmkeller aus, der keine Klimatisierung benötigt und unsere Weine optimal reifen lässt. Moderne Technologien sucht man bei uns vergebens.