Neuhof

Rheinland-Pfalz und Saarland

Neuhof


Adresse: 
Neuhof 1
67317 Altleiningen

Tel:
Telefon: 
06356/253
Fax:
Fax: 
06356/919853
E-Mail:
info [at] neuhof-goyert.de
Web:


  Produkt Herkunft Bio-Status
Fleisch & Wurstwaren
vom Geflügel
eigen
Demeter
vom Schwein
eigen
Demeter
vom Rind
eigen
Demeter
Gemüse
Kartoffeln
eigen
Demeter
Wurzelgemüse
eigen
Demeter
Fruchtgemüse
Zukauf
Demeter
Getränke
Wasser
Zukauf
Bio
Saft
Zukauf
Bio
Tee
Zukauf
Bio
Limonaden
Zukauf
Bio
Kaffee
Zukauf
Bio
Bier
Zukauf
Bio
Käse
Kuhmilch
Zukauf
Bio
Demeter
Schafs-/ Ziegenmilch
Zukauf
Bio
Rohmilch (Kuh)
Zukauf
Demeter
Milch
Kuhmilch
eigen
Demeter
Milchprodukte
Joghurt
eigen
Demeter
Quark
eigen
Demeter
Butter
eigen
Demeter
Obst
Äpfel
Zukauf
Bio
Bananen
Zukauf
Bio
Birnen
Zukauf
Bio
Beeren
Zukauf
Bio
Zitrusfrüchte
Zukauf
Bio
Wein
Rotwein
Zukauf
Demeter
Weißwein
Zukauf
Demeter
 
Weitere Angebote
Brot & Backwaren
eigen
Demeter
Eier
eigen
Demeter
Honig
Zukauf
Demeter Vertragspartner seit
1989
.
Verkaufsstätte
Öffnungszeiten
Hofladen
Neuhof
Neuhof 1
67317 Altleiningen
Ladengröße: 
35m²
Dienstag
16:00
-
18:30
Uhr
Freitag
14:00
-
18:30
Uhr
Samstag
09:00
-
11:30
Uhr
Wochenmarkt
Luitpoldplatz
67269 Grünstadt
Januar
-
Dezember
ganzjährig
Samstag
07:00
-
12:30
Uhr

Der Neuhof

Der Hof liegt am Nordostrand des Pfälzer Waldes auf Buntsandstein-Verwitterungsböden. Die sehr alte Hofstelle, welche im 11. Jahrhundert n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt wurde, wird seit 1933 nach der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise bewirtschaftet. Der Kernansatz liegt in der Erhaltung und Förderung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit, zum einen durch einen möglichst geschlossenen Betriebskreislauf, zu dem eine entsprechende Viehhaltung mit eigenem Futter- und Düngerkreislauf selbstverständlich dazu gehört, zum anderen durch die Berücksichtigung kosmischer Kräfte bei der Bestellung, Pflege und Erntearbeit. Hier können diese Kräfte verstärkt zur Geltung gebracht werden, auch mit Hilfe der biologisch-dynamischen Präparate, die nach speziellen Verfahren hergestellt werden.

Der Betrieb umfasst insgesamt 80 ha, aufgeteilt in 40 ha Ackerland (Getreide, Kleegras, Ackerfutter,  Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren & Rote Bete ), 40 ha Grünland & 5 ha Wald.

Angegliedert an den Hof ist eine, als eigenständiger Betrieb wirtschaftende Gemüsegärtnerei (siehe Gärtnerei A. Goyert).

 

Tierhaltung                                                                                                                                                                                                                                            

Einen Schwerpunkt unseres Betriebes bildet die Milch- und Mutterkuhherde mit der dazugehörigen Nachzucht (insgesamt 60 Stk.). Im Sommer haben diese Weidegang und im Winter werden sie in offenen Laufställen artgerecht gehalten. Die eigene, vielfältige Futtergrundlage ist die Garantie für eine gute Gesundheit und Leistung der Tiere. Mobile Hühnerställe (Standort kann gewechselt werden) sind die Grundlage für die artgerechte Haltung unserer 1.900 Legehennen. Wintergärten und wechselnde Wiesenausläufe stehen ihnen zur Verfügung. Seit 2010 können unsere Schweine (60 Stk./Jahr) ihren Aufenthalt frei wählen. Ihnen steht ein trockener, warmer Liegebereich und ein Außenbereich mit Fressgelegenheit zur Verfügung. Die eigenen Futtermittel bestehen aus Kartoffeln, Getreide und Raufutter. Seit 2011 gibt es einen neuen Betriebszweig mit 300 Masthähnchen der Rasse Les Bleues und 100 Mastgänsen.

 

Eigentumsform                                                                                                                                                                                                                                  

Die Rudolf Steiner Stiftung für die Landwirtschaft e.V.ist Eigentümer des Neuhofes. Der gemeinnützige eingetragene Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die biologisch-dynamische Landwirtschaft, so, wie sie aus den geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen zum Gedeihen der Landwirtschaft von Dr. Rudolf Steiner 1924 hervorgegangen ist, zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Darüber hinaus sieht der Verein wichtige Aufgaben in der Aus- und Weiterbildung innerhalb der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und der Forschung. Die Rudolf Steiner Stiftung e.V. hat mit den Bewirtschaftern einen Überlassungsvertrag abgeschlossen, der diese einerseits, auch wirtschaftlich, ganz in die eigene Verantwortung der Bewirtschaftung stellt, und andererseits die freie Initiative der einzelnen Bewirtschafter zur Umsetzung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise zulässt, um hierdurch die Ziele des Vereins zu verwirklichen. Der Grund und Boden und der Hof ist hiermit aus dem Privatbesitz herausgelöst. Er ist nicht mehr vererbbar und steht dadurch in seiner Ganzheit für nachfolgende Bewirtschafter uneingeschränkt zur Verfügung.

 

Vermarktung                                                                                                                                                                                                                                            

Die Vermarktung der Produkte erfolgt über den Hofladen, den Wochenmarkt in Grünstadt, andere Bioläden und über den Großhandel.

 

Bewirtschafter                                                                                                                                                                                                                                   

Wir sind ein Familienbetrieb mit 4 Generationen. Unterstützt wird die Betriebsgemeinschaft von FÖJlern, Auszubildenden und Praktikanten, die das ganze Jahr über Teil unserer Familie sind.

 Weitere Informationen finden Sie auch unter www.neuhof-goyert.de

 


Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Entdecken Sie hier die Besonderheiten dieses Betriebes mit seinen individuellen Schwerpunkten im sozialen, ökologischen oder biodynamischen Engagement

Soziales Engagement und gerechtes Wirtschaften
Wir sind eine AG, ein Verein, sind im Förderprogramm einer Stiftung: 
Rudolf Steiner Stiftung für die Landwirtschaft e.V.


Wir haben Angebote für Schulen und Kindergärten: 
Landbauepoche bzw. Landwirtschaftspraktika auf Anfrage
Bei uns kann man ein/e Praktikum/Ausbildung, ein freiwilliges soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst absolvieren: 
Praktikum, Landwirtschaftsausbildung, Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)