Hofgut Thalhausen

Bayern

Hofgut Thalhausen


Adresse: 
Thalhausen 3
82386 Oberhausen

Tel:
Telefon: 
+49 8802 677 901 1
Fax:
Fax: 
+49 89 998 299 689 9
E-Mail:
info [at] hofgut-thalhausen.de
Web:


Unsere Spezialitäten
Inmitten der Holunderblüte

Im Juni duftet es überall auf dem Hof nach Holunderblüten. Aus den Blüten wird dann unter anderem der beliebte HOLLALA Demeter-Sirup "Holunderblüte" hergestellt (www.hollala.bio). Wir laden Sie recht herzlich auch zum Selberpflücken ein.
Die Termine und Uhrzeiten für's Selberpflücken der Blüten geben wir auf unserer Internetseite (www.hofgut-thalhausen.de) bekannt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Eine Hand voll Holunderbeeren

Gegen Ende August und Anfang September werden die wertvollen Beeren reif. Unsere Kulturholunder-Sorten haben einen besonders milden und aromatischen Geschmack. Die Dolden lassen sich bequem in unseren Anlagen ernten. Wenn Sie zum Selberpflücken kommen, werden Sie staunen, wie schnell Ihr Erntekorb voll sein wird. Aus den Beeren lasssen sich genussvolle Kompotte, tiefrote Säfte, fruchtige Sirupe uvm. herstellen.
Die Termine und Uhrzeiten für's Selberpflücken der Beeren geben wir auf unserer Internetseite (www.hofgut-thalhausen.de) bekannt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

HOLLLA - daheim in Thalhausen

Ihre Wurzeln und ihr Zuhause haben die HOLLALA Demeter-Sirupe im idyllischen Pfaffenwinkel in Oberbayern. Auf dem Demeter Hofgut Thalhausen gedeihen seit rund zehn Jahren Holunderbäume. Hier entstand der Impuls zur Entwicklung eines Demeter-Sirup Sortiments von höchster Qualität. Die HOLLALA Demeter-Sirupe vereinen biologisch-dynamischen Anbau mit einem
außerordentlichen Geschmackserlebnis. Mehr Infos gibt's unter: www.hollala.bio

 

Wir haben uns spezialisiert auf den Anbau von biologisch-dynamischem Holunder, den wir auf rund 10 Hektar kultivieren. Holunder ist eine der ältesten Heil- und Genusspflanzen. Um die Heilkraft des Holunders (lat. sambucus nigra) wusste bereits Hippokrates zu berichten. Bei Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp spielt der Holunder mit seinen vielfältigen Anwendungen eine zentrale Rolle. Auch heute begeistern sich viele Menschen immer wieder aufs Neue für den Holunder. Man findet ihn beispielsweise in erfrischenden Getränken, fruchtigen Joghurts und herrlichen Fruchtaufstrichen. Seine traditionelle Verwendung in der Naturheilkunde und -kosmetik macht den Holunder zu einem ganz besonders beliebten Rohstoff.


Entdecken Sie hier die Besonderheiten dieses Betriebes mit seinen individuellen Schwerpunkten im sozialen, ökologischen oder biodynamischen Engagement

Soziales Engagement und gerechtes Wirtschaften

Weiter Besonderheiten: 
Wir sind Mitglied in der Solidargemeinschaft WEILHEIM-SCHONGAUER LAND (http://www.unserland.info/netzwerk/solidargemeinschaften/73-weilheim-schongauer-land). Die Solidargemeinschaft ist eingebettet ins Netzwerk UNSER LAND, das sich auf vielfältige Art und Weise für den Erhalt der Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen in der Region einsetzt (www.unserland.info). Ein breites ehrenamtliches Engagement setzt sich für die UNSER LAND Idee ein. Genußvolle Botschafter dieser Idee sind die UNSER LAND Produkte. Wir sind dankbar, dass wir gemeinsam mit weiteren BIO Betrieben aus unserer Region Holunderblüten und -beeren für die UNSER LAND Produkte erzeugen dürfen.

Engagement in Ökologie und Nachhaltigkeit
Unser Entwicklungsziel im Bereich "Ökologie und Nachhaltigkeit": 
Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass sich unser Betrieb als ein in sich stabiler und resenschonender Organismus entwickelt. Wir versuchen, unsere Holunderplantagen in eine sinnvolle, vielschichtige Nutzung zu bringen. Gibt es eine Möglichkeit für die Beweidung der Anlagen? Kann man Gemüse oder Kräuter in den Reihen anbauen? Welche Nutzung des Grünaufwuchses ist sinnvoll? Wie können wir dabei den Humusgehalt des Bodens mehren und für eine optimale Nährstoffversorgung sowie Gesundheit unserer Holunderbäume sorgen? Ein paar Versuche zu Holunder-Mischkulturen haben wir schon durchgeführt (http://hofgut-thalhausen.de/mischkulturen.htm). Die Suche nach den Antworten auf unsere Fragen jedoch geht weiter und bleibt spannend.