Donnermühle Weingut und Gutsimkerei

Hessen

Donnermühle Weingut und Gutsimkerei


Adresse: 
Mühlweg 13
55246 Kostheim

Tel:
Telefon: 
06134 / 6842
Fax:
Fax: 
06134 / 189782
E-Mail:
verwaltung [at] donnermuehle.de
Web:


  Produkt Herkunft Bio-Status
Wein
Perlwein & Cidre
eigen
Demeter
Rosewein
eigen
Demeter
Rotwein
eigen
Demeter
Weißwein
eigen
Demeter
 
Weitere Angebote
Honig
eigen
Demeter
Demeter Vertragspartner seit
2007
.
Verkaufsstätte
Öffnungszeiten
Hofladen
Donnermühle
Mühlweg 13
55246 Mainz-Kostheim
Ladengröße: 
70m²
16:00
-
18:30
Uhr

Geschichte

Das Weingut blickt im Gegensatz zu dem geschichtsträchtigen Gebäude der Donnermühle erst auf eine kurze Geschichte zurück.
Im Jahr 1995 gründete wir das Weingut, zunächst mit nur einem Weinberg. In den folgenden Jahren wuchs die Rebfläche beständig an..

Die Weinberge

Unsere Rebfläche ist auf die Gemarkung Kostheim und Hochheim verteilt. Kostheim gilt als zweitälteste Weinbaugemeinde im Rheingau. Dies ist nicht zuletzt auf die guten Böden und das begünstigte Kleinklima des “Mainzer Beckens” zurück zu führen.
Über ein Drittel unserer Rebfläche ist für das “Erste Gewächs” klassifiziert und gehört somit zu den besten Weinbergslagen des Rheingaus.

Weinbergslagen
 
Kostheimer St. Kiliansberg
 
“Ober der Mühle”
       diese Kleinstlage bekam ihren Namen duch den Standort oberhalb der Donnermühle.
       Leider dürfen Kleinstlagen nach dem aktuellen Weinrecht nicht mehr auf dem Etikett als Lage
       ausgewiesen werden.
       Es handelt sich um einen Südwesthang mit sehr gutem Kalk-Mergelboden. Eine optimale
       Rieslinglage!
Flaschen_auf_Holzfass

Rebsorten

Spätburgunder: 58%
Riesling: 42%

Bewirtschaftung

Die Voraussetzung für die Bereitung hochwertiger Weine beginnt bereits im Weinberg.

Die kontrolliert ökologische Weinbergspflege nach Demetervorgaben, ohne Einsatz von Mineraldünger, Herbiziden und Insektiziden, statt dessen eine vielseitige Begrünung der Rebzeilen, ergibt einen gesunden Weinberg mit einer reichen Nützlingspopulation.

Das geringe Anschneiden der Reben im Frühjahr sowie das zusätzliche Ausdünnen
im Sommer ergibt zur Lesezeit geringe Erträge mit bester Traubenqualität.

Das Qualitätsstreben findet seine Fortsetzung in der selektiven Lese und der darauf folgenden schonenden Pressung. Die Rieslingtrauben erhalten vor dem Pressen eine mehrstündige Maischestandzeit. Dadurch werden die Weine extraktreicher und aromatischer.

Weinbereitung

Die Moste werden im Edelstahltank langsam vergoren und anschließend, bis zur optimalen Trinkreife, eingelagert. Auch hier werden keinerlei chemische Mittel eingesetzt.

Das Resultat sind extraktreiche Weine mit fruchtiger harmonischer Note und sehr bekömmlichen Säurewerten.

Unsere Rotweine durchlaufen eine längere Maischegärung gefolgt von einer ebenfalls gezügelten Endvergärung im Edelstahltank. Nach dem biologischen Säureabbau werde die besten Rotweine des jeweiligen Jahrgangs für mindestens14 Monate in Barriquefässer aus unterschidlichen Herkünften eingelagert und erhalten dadurch eine Vielfalt an feinen Duft- und Geschmackskomponenten