Regionaler Genießer-Abend im Naturgut

Demeter-Aktiv-Partner präsentiert Hersteller und Erzeuger aus der Region

Regionaler Genießer-Abend im Naturgut

27.09.2013
Auch zu vorgerückter Stunde war das Interesse an Bio und an den anwesenden Herstellerbetrieben immer noch groß.
Auch zu vorgerückter Stunde war das Interesse an Bio und an den anwesenden Herstellerbetrieben immer noch groß.

Am 26.September 2013 veranstaltete die Naturgut GmbH den diesjährigen Genießer-Abend in der Naturgut-Filiale in Esslingen. An zahlreichen Verkostungsständen konnten die Besucher feine Bio-Produkte probieren und die Hersteller persönlich kennenlernen. Aus der Region waren auch sieben Demeter-Betriebe mit biodynamischen Leckereien gekommen. Am Start waren: Eseslmühle aus Musberg, Demeterhof Schmid aus Aalen, Brunnenhof aus Mäusdorf, Weingut Schmalzried aus Korb, Rose-Biomanufaktur aus Hayingen-Ehestetten, Schweizer Sauerkrautfabrik aus Filderstadt und die Spielberger-Mühle aus Brackenheim.

Weit über 80 Gäste zählte Volker Hummel, Personalleiter und verantwortlich für Marketing bei Naturgut. "Wir freuen uns über den großen Zuspruch für diese Veranstaltungsreihe", sagt Hummel. "Unsere Partner und Lieferanten kommen gerne und präsentieren sich und Ihre Produkte einem interessierten Publikum. Gäste und Kunden schätzen die Gelegenheit des direkten Austauschs mit Imkern, Winzern, Obstbauer und Metzgern."

In den insgesamt acht Filialen in Stuttgart und Umgebung setzen die Naturgut Bio-Supermärkte auf ein vielfältiges Angebot an regionalen Bio-Produkten und vor allem auf ein breites Demeter-Produktsortiment.

Einige Hersteller sind schon einige Male bei den regionalen Genießer-Abenden dabei gewesen. So auch Daniel Tress von der ROSE-Biomanufaktur: "Der weite Weg von der Schwäbischen Alb nach Esslingen lohnt sich", erklärt der junge Bio-Unternehmer und fügt hinzu, "es ist mir wichtig regelmäßig hier vor Ort präsent zu sein um mit den Menschen im Bio-Supermarkt gute Gespräche zu führen und sie obendrein mit köstlichen Suppen und frischen Bratlingen zu verwöhnen. Natürlich ist es gut, wenn wir was verkaufen, aber vorallem ist für mich die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zum Macher des Bio-Produkts entscheidend - und das leben wir auch so."

Regionaler Genießer-Abend im Naturgut
Demeter-Aktiv-Partner präsentiert Hersteller und Erzeuger aus der Region

Am 26.September 2013 veranstaltete die Naturgut GmbH den diesjährigen Genießer-Abend in der Naturgut-Filiale in Esslingen. An zahlreichen Verkostungsständen konnten die Besucher feine Bio-Produkte probieren und die Hersteller persönlich kennenlernen. Aus der Region waren auch sieben Demeter-Betriebe mit biodynamischen Leckereien gekommen. Am Start waren: Eseslmühle aus Musberg, Demeterhof Schmid aus Aalen, Brunnenhof aus Mäusdorf, Weingut Schmalzried aus Korb, Rose-Biomanufaktur aus Hayingen-Ehestetten, Schweizer Sauerkrautfabrik aus Filderstadt und die Spielberger-Mühle aus Brackenheim.

Weit über 80 Gäste zählte Volker Hummel, Personalleiter und verantwortlich für Marketing bei Naturgut. "Wir freuen uns über den großen Zuspruch für diese Veranstaltungsreihe", sagt Hummel. "Unsere Partner und Lieferanten kommen gerne und präsentieren sich und Ihre Produkte einem interessierten Publikum. Gäste und Kunden schätzen die Gelegenheit des direkten Austauschs mit Imkern, Winzern, Obstbauer und Metzgern."

In den insgesamt acht Filialen in Stuttgart und Umgebung setzen die Naturgut Bio-Supermärkte auf ein vielfältiges Angebot an regionalen Bio-Produkten und vor allem auf ein breites Demeter-Produktsortiment.

Einige Hersteller sind schon einige Male bei den regionalen Genießer-Abenden dabei gewesen. So auch Daniel Tress von der ROSE-Biomanufaktur: "Der weite Weg von der Schwäbischen Alb nach Esslingen lohnt sich", erklärt der junge Bio-Unternehmer und fügt hinzu, "es ist mir wichtig regelmäßig hier vor Ort präsent zu sein um mit den Menschen im Bio-Supermarkt gute Gespräche zu führen und sie obendrein mit köstlichen Suppen und frischen Bratlingen zu verwöhnen. Natürlich ist es gut, wenn wir was verkaufen, aber vorallem ist für mich die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zum Macher des Bio-Produkts entscheidend - und das leben wir auch so."