Legendär: Vortragsabend mit Karl Tress

Ein Bio-Pionier erzählt...

Legendär: Vortragsabend mit Karl Tress

08.03.2016
Karl Tress

Am Samstag, den 16. April 2016 lädt Demeter Baden-Württemberg e.V. gemeinsam mit dem Bio-Markt Naturgut, der Agentur Blumberg und der Waldorfschule Esslingen um 18 Uhr zum Vortragsabend mit Demeter-Urgestein Karl Tress in die Freie Waldorfschule Esslingen ein. Auch für ein kulinarisches Rahmenprogramm ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung mit dem Titel "Ein Bio-Pionier erzählt" richtet sich an alle, die mehr über Bio und die Besonderheiten des Demeter-Anbaus und die biodynamische Wirtschaftsweise wissen wollen.

Karl Tress ist Demeter-Landwirt auf der Schwäbischen Alb und gehört zu den Bio-Pionieren in Deutschland: Bereits 1954 stellte er seinen Hof auf biodynamisch um, was damals auf viel Unverständnis und Spott stieß. Nur noch wenige Zeitzeugen können von den Anfängen der biodynamischen Landwirtschaft in Baden-Württemberg berichten – Karl Tress ist einer von Ihnen.

Die Vorträge des 86-Jährigen gelten als legendär. Er vermag es, den Demeter-Anbau und dessen Hintergründe begreifbar und verständlich darzustellen. Gewinnen Sie spannende Einblicke in sein Leben mit der biodynamischen Landwirtschaft und erfahren Sie mehr über Demeter. Am 16. April 2016 wird er einen seiner unvergleichlichen Vorträge im großen Saal der Waldorfschule Esslingen halten.

Diese Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung von NaturgutSpielberger MühleMolkerei Schrozberg, ErdmannHauser, Naturata und Beutelsbacher statt.

Schüler der Waldorfschule Esslingen werden für feinsten Bio-Genuss sorgen: Mit frischgebackenem Brot aus Mehl der Spielberger Mühle, hausgemachte Aufstriche mit Produkten von der Molkerei Schrozberg, Knabbereien von ErdmannHauser, Leckereien aus dem Hause Naturata sowie Getränke von Beutelsbacher.

Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr
Ende der Veranstaltung gegen 21 Uhr

Veranstaltungsort:
Freie Waldorfschule Esslingen, Weilstrasse 90, 73734 Esslingen a. N.

"Karl Tress gehört zu den Bio-Pionieren in Baden-Württemberg. Als Wegbereiter hat er die biologisch-dynamische Arbeit in Baden-Württemberg wesentlich mit geprägt. Belächelt oder als Spinner abgetan, lebte und gestaltete er jahrzehntelang Landbau gegen den Strom. Für seine außergewöhnlichen Leistungen im Bereich der Landwirtschaft wurde er im Jahr 1989 vom Land Baden-Württemberg mit der Goldenen Staatsmedaille ausgezeichnet."

An Pfingsten vor 92 Jahren hielt Rudolf Steiner seine Vorträge zum Gedeihen der Landwirtschaft. Heute wissen wir: das war die Geburtsstunde des modernen, ökologischen Landbaus. Steiners Impuls von 1924 fiel damals auf fruchtbaren Boden. Seitdem arbeitet eine starke Demeter-Gemeinschaft daran, dass eine gesunde Erde das trägt, wovon der Mensch leben kann. Heute und in Zukunft. Mit allen Kräften.

Flyer Demeter-Vortragsabend Karl Tress in der Waldorfschule Esslingen "Ein Bio Pionier erzählt"

Legendär: Vortragsabend mit Karl Tress
Ein Bio-Pionier erzählt...

Am Samstag, den 16. April 2016 lädt Demeter Baden-Württemberg e.V. gemeinsam mit dem Bio-Markt Naturgut, der Agentur Blumberg und der Waldorfschule Esslingen um 18 Uhr zum Vortragsabend mit Demeter-Urgestein Karl Tress in die Freie Waldorfschule Esslingen ein. Auch für ein kulinarisches Rahmenprogramm ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung mit dem Titel "Ein Bio-Pionier erzählt" richtet sich an alle, die mehr über Bio und die Besonderheiten des Demeter-Anbaus und die biodynamische Wirtschaftsweise wissen wollen.

Karl Tress ist Demeter-Landwirt auf der Schwäbischen Alb und gehört zu den Bio-Pionieren in Deutschland: Bereits 1954 stellte er seinen Hof auf biodynamisch um, was damals auf viel Unverständnis und Spott stieß. Nur noch wenige Zeitzeugen können von den Anfängen der biodynamischen Landwirtschaft in Baden-Württemberg berichten – Karl Tress ist einer von Ihnen.

Die Vorträge des 86-Jährigen gelten als legendär. Er vermag es, den Demeter-Anbau und dessen Hintergründe begreifbar und verständlich darzustellen. Gewinnen Sie spannende Einblicke in sein Leben mit der biodynamischen Landwirtschaft und erfahren Sie mehr über Demeter. Am 16. April 2016 wird er einen seiner unvergleichlichen Vorträge im großen Saal der Waldorfschule Esslingen halten.

Diese Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung von NaturgutSpielberger MühleMolkerei Schrozberg, ErdmannHauser, Naturata und Beutelsbacher statt.

Schüler der Waldorfschule Esslingen werden für feinsten Bio-Genuss sorgen: Mit frischgebackenem Brot aus Mehl der Spielberger Mühle, hausgemachte Aufstriche mit Produkten von der Molkerei Schrozberg, Knabbereien von ErdmannHauser, Leckereien aus dem Hause Naturata sowie Getränke von Beutelsbacher.

Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr
Ende der Veranstaltung gegen 21 Uhr

Veranstaltungsort:
Freie Waldorfschule Esslingen, Weilstrasse 90, 73734 Esslingen a. N.

"Karl Tress gehört zu den Bio-Pionieren in Baden-Württemberg. Als Wegbereiter hat er die biologisch-dynamische Arbeit in Baden-Württemberg wesentlich mit geprägt. Belächelt oder als Spinner abgetan, lebte und gestaltete er jahrzehntelang Landbau gegen den Strom. Für seine außergewöhnlichen Leistungen im Bereich der Landwirtschaft wurde er im Jahr 1989 vom Land Baden-Württemberg mit der Goldenen Staatsmedaille ausgezeichnet."

An Pfingsten vor 92 Jahren hielt Rudolf Steiner seine Vorträge zum Gedeihen der Landwirtschaft. Heute wissen wir: das war die Geburtsstunde des modernen, ökologischen Landbaus. Steiners Impuls von 1924 fiel damals auf fruchtbaren Boden. Seitdem arbeitet eine starke Demeter-Gemeinschaft daran, dass eine gesunde Erde das trägt, wovon der Mensch leben kann. Heute und in Zukunft. Mit allen Kräften.

Flyer Demeter-Vortragsabend Karl Tress in der Waldorfschule Esslingen "Ein Bio Pionier erzählt"