Herbsttreffen des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft

Beginn:
04.11.2016 - 14:00
Ende:
06.11.2016 - 13:30
Ort: Auf dem Dörnberg 13
34289 Zierenberg
Deutschland
Flyer: Hier klicken
Beschreibung:

Die Solawi bringt zusammen: Wir laden Euch ganz herzlich ein, beim Solawi-Netzwerktreffen dabei zu sein, um unsere Bewegung für eine Landwirtschaft der Zukunft auszurichten. Eure Erfahrungen, Fragen, Wünsche und Ideen gestalten das Netzwerk.

Kleinbäuerliche Betriebe, die eine Zukunft suchen, städtische Initiativen und Ernährungsräte mit dem Ziel lokaler gesunder Versorgung, Solawis, die ihre Produktpalette Richtung Vollversorgung ausbauen möchten, Neugründungen in der Nachbarschaft, Zusammenarbeit mit Gastronomie oder Kindergarten - die Solawi reicht in immer neue Sphären und Bereiche hinein. Was braucht es beim Wachsen und Ausdehnen der Solawi-Bewegung, damit die Verbundenheit mit den Werten und Zielen der Solidarischen Landwirtschaft nicht verloren geht?

Die „Solawi-Kultur“ muss übersetzt werden in neue Zusammenhänge - Welche konkreten Formen der Ausgestaltung von Kooperationen gibt es zwischen Solawis, welche Herausforderungen, welche Lösungsansätze? Welche Rolle spielt das Netzwerk im Zusammenspiel mit anderen Organisationen der Agrarwende, in welcher Form kann die Solawi-Kultur auch über die klassische Abnehmerschaft hinausreichen? Und welche Rolle spielen darin die Dezentralität und Regionalität als Basis einer Kultur, die Vielfalt einbezieht und wertschätzt?

Mit diesen Fragen wollen wir uns bei der Herbsttagung weiter Richtung „Vollversorgung“ bewegen und zur Entwicklung des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft beitragen. Wir wollen Schwerpunkte setzen für die Weiterarbeit, uns motivieren, selbstkritisch sein und zusammen ein reiches Solawi-Jahr feiern. Zudem gibt es Raum für Austausch und persönliche Begegnungen sowie inhaltliche Angebote zur fachlichen Vertiefung.
Für Solawi-NeueinsteigerInnen gibt es dieses Mal die Möglichkeit, am Freitag vor Beginn des großen Treffens von 14-17.30h an einem Intensiv-Workshop zur Einführung  teilzunehmen, der von Klaus Strüber (Berater im Netzwerk) organisiert wird.

Am Samstag werden wir uns einen Überblick über laufende Aktivitäten im Netzwerk verschaffen, die Ausrichtung der Netzwerkarbeit für das nächste Jahr bestimmen und in Wahlen die Entscheidungsstrukturen neu besetzen. Bei einem „Markt der Projekte“ können sich Netzwerkprojekte und Arbeitsgruppen vorstellen. In vorbereiteten Räumen werden wir danach einzelne Workshops anbieten und es besteht die Möglichkeit in Arbeitsgruppen an den Themen des Tages weiterzuarbeiten. Eingeladen sind an diesem Tag auch Verbände handwerklicher Lebensmittel-Verarbeitung: Brot (die Bäcker), Fleisch (vlhf) und Milch (vhm). Diese bieten fachliche Workshops für Solawis mit Interesse an Verarbeitung an.

Und am Abend wird mit Musik und Tanz das Solawi-Jahr 2016 ausgiebig gefeiert.

Am Sonntag gibt es einen OpenSpace-Block, bei dem Ihr Eure Austauschanliegen einbringen könnt. Bringt das ein, was Euch interessiert! Das Treffen endet mit einem gemeinsamen Mittagessen um 13.30 Uhr.

Kategorie:
Veranstalter/
Ansprechpartner:

Netzwerk Solidarische Landwirtschaft
Gabriel
Erben
E-Mail:
anmeldung@solidarische-landwirtschaft.org
Website:

Herbsttreffen des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft

04.11.2016 - 14:00  bis  06.11.2016 - 13:30

Beschreibung:

Die Solawi bringt zusammen: Wir laden Euch ganz herzlich ein, beim Solawi-Netzwerktreffen dabei zu sein, um unsere Bewegung für eine Landwirtschaft der Zukunft auszurichten. Eure Erfahrungen, Fragen, Wünsche und Ideen gestalten das Netzwerk.

Kleinbäuerliche Betriebe, die eine Zukunft suchen, städtische Initiativen und Ernährungsräte mit dem Ziel lokaler gesunder Versorgung, Solawis, die ihre Produktpalette Richtung Vollversorgung ausbauen möchten, Neugründungen in der Nachbarschaft, Zusammenarbeit mit Gastronomie oder Kindergarten - die Solawi reicht in immer neue Sphären und Bereiche hinein. Was braucht es beim Wachsen und Ausdehnen der Solawi-Bewegung, damit die Verbundenheit mit den Werten und Zielen der Solidarischen Landwirtschaft nicht verloren geht?

Die „Solawi-Kultur“ muss übersetzt werden in neue Zusammenhänge - Welche konkreten Formen der Ausgestaltung von Kooperationen gibt es zwischen Solawis, welche Herausforderungen, welche Lösungsansätze? Welche Rolle spielt das Netzwerk im Zusammenspiel mit anderen Organisationen der Agrarwende, in welcher Form kann die Solawi-Kultur auch über die klassische Abnehmerschaft hinausreichen? Und welche Rolle spielen darin die Dezentralität und Regionalität als Basis einer Kultur, die Vielfalt einbezieht und wertschätzt?

Mit diesen Fragen wollen wir uns bei der Herbsttagung weiter Richtung „Vollversorgung“ bewegen und zur Entwicklung des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft beitragen. Wir wollen Schwerpunkte setzen für die Weiterarbeit, uns motivieren, selbstkritisch sein und zusammen ein reiches Solawi-Jahr feiern. Zudem gibt es Raum für Austausch und persönliche Begegnungen sowie inhaltliche Angebote zur fachlichen Vertiefung.
Für Solawi-NeueinsteigerInnen gibt es dieses Mal die Möglichkeit, am Freitag vor Beginn des großen Treffens von 14-17.30h an einem Intensiv-Workshop zur Einführung  teilzunehmen, der von Klaus Strüber (Berater im Netzwerk) organisiert wird.

Am Samstag werden wir uns einen Überblick über laufende Aktivitäten im Netzwerk verschaffen, die Ausrichtung der Netzwerkarbeit für das nächste Jahr bestimmen und in Wahlen die Entscheidungsstrukturen neu besetzen. Bei einem „Markt der Projekte“ können sich Netzwerkprojekte und Arbeitsgruppen vorstellen. In vorbereiteten Räumen werden wir danach einzelne Workshops anbieten und es besteht die Möglichkeit in Arbeitsgruppen an den Themen des Tages weiterzuarbeiten. Eingeladen sind an diesem Tag auch Verbände handwerklicher Lebensmittel-Verarbeitung: Brot (die Bäcker), Fleisch (vlhf) und Milch (vhm). Diese bieten fachliche Workshops für Solawis mit Interesse an Verarbeitung an.

Und am Abend wird mit Musik und Tanz das Solawi-Jahr 2016 ausgiebig gefeiert.

Am Sonntag gibt es einen OpenSpace-Block, bei dem Ihr Eure Austauschanliegen einbringen könnt. Bringt das ein, was Euch interessiert! Das Treffen endet mit einem gemeinsamen Mittagessen um 13.30 Uhr.

Veranstaltungsort: Auf dem Dörnberg 13, 34289 Zierenberg, Deutschland

Veranstalter: Netzwerk Solidarische Landwirtschaft ,  Gabriel Erben
anmeldung@solidarische-landwirtschaft.org http://www.solidarische-landwirtschaft.org/de/mitmachen/netzwerktreffen