Veranstaltung am 15./16.11.2012 - Wem gehört das Land?

Fachtagung mit anschließender Jahresversammlung von Demeter Baden-Württemberg

Veranstaltung am 15./16.11.2012 - Wem gehört das Land?

17.10.2012

Weltweit hat die Nachfrage nach Grund und Boden zugenommen. Nicht nur in den sogenannten Entwicklungsländern hat der run auf landwirtschaftlich nutzbare Flächen zum Anbau von Energiepflanzen und Feldfrüchten für den Export begonnen; auch in Deutschland konkurrieren bäuerliche Betriebe mit anderen Formen der Landnutzung, seien es Verkehr und Bebauung, seien es agrarindustrielle Nutzungsformen, der Anbau von Energiepflanzen oder Substrat für Biogasanlagen.

Doch wem gehört das Land, wem gehört die Landwirtschaft? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich aus dem häufig festgestellten "Hunger nach Land" für bäuerliche und insbesondere Ökolandbau-Beriebe, und welche Möglichkeiten haben sie auf einem sich neu ordnenden Bodenmarkt?

Die intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen soll zukünftige Entwicklungen und Handlungsmöglichkeiten landwirtschaftlicher Betriebe aufzeigen.

Einfach und bequem anmelden: Online-Anmeldung

Weitere Informationen finden Sie hier:

17.10.2012
Veranstaltung am 15./16.11.2012 - Wem gehört das Land?
Fachtagung mit anschließender Jahresversammlung von Demeter Baden-Württemberg

Weltweit hat die Nachfrage nach Grund und Boden zugenommen. Nicht nur in den sogenannten Entwicklungsländern hat der run auf landwirtschaftlich nutzbare Flächen zum Anbau von Energiepflanzen und Feldfrüchten für den Export begonnen; auch in Deutschland konkurrieren bäuerliche Betriebe mit anderen Formen der Landnutzung, seien es Verkehr und Bebauung, seien es agrarindustrielle Nutzungsformen, der Anbau von Energiepflanzen oder Substrat für Biogasanlagen.

Doch wem gehört das Land, wem gehört die Landwirtschaft? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich aus dem häufig festgestellten "Hunger nach Land" für bäuerliche und insbesondere Ökolandbau-Beriebe, und welche Möglichkeiten haben sie auf einem sich neu ordnenden Bodenmarkt?

Die intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen soll zukünftige Entwicklungen und Handlungsmöglichkeiten landwirtschaftlicher Betriebe aufzeigen.

Einfach und bequem anmelden: Online-Anmeldung

Weitere Informationen finden Sie hier: