Essbares Berlin

4. Stadthonig-Fest im Prinzessinnengarten

Essbares Berlin

15.07.2014
Honig aus Wedding auf dem Stadthonigfest
Bitte probieren: Honig aus dem Berliner Stadtteil Wedding

Imkerinnen und Imker aus den Berliner Bezirken, Slow Food Berlin, der Prinzessinnengarten und der Demeter-Partner Mellifera e.V. laden am 19. Juli zum 4. Stadthonig-Fest ein. Auch Demeter Berlin-Brandenburg wird mit vor Ort sein. Beim Stadthonigfest stellen sich verschiedene Initiativen vor, die für das Summen in der Stadt verantwortlich sind. Etwa 1.000 Imkerinnen und Imker und ihre Bienen produzieren wertvollen Honig in Berlin. Bienenvölker stehen auf öffentlichen Gebäuden, Kirchen, Balkonen und Dächern, in Höfen und Gärten, auf Friedhöfen, Firmen- und Schulgeländen und vielen zwischengenutzten Flächen.

Programm: Vorträge zur wesensgemäßen Bienenhaltung und Führungen zu den Bienen

Vorträge zur Stadtimkerei, zur wesensgemäßen Bienenhaltung, zu Trachtpflanzen als Nahrungsquellen für Bienen, Führungen zu den Bienenständen im Prinzessinnengarten und auf Dächern u.v.a.m. sollen die Besucher informieren und neugierig machen auf die Stadtimkerei.

Imkerinnen und Imker aus allen Berliner Bezirken stehen für Auskünfte zur Verfügung, zeigen Schaubeuten mit Bienen und bieten ihren Honig zum Probieren und zum Kauf an.

Das neue Berliner Projekt "Bienen machen Schule" sorgt für ein spannendes und informatives Programm mit und für Kinder. Das neue Regionalinitiative "Netzwerk Blühendes Berlin“ stellt sich der Öffentlichkeit vor.

Die Gartenküche im Prinzessinnengarten bietet verschiedene Gerichte an – verfeinert mit Honig aus Berlin.

Samstag, 19. Juli 2014, 11–17 Uhr
Prinzessinnengarten, Prinzenstr. 35–38, 10969 Berlin (Moritzplatz)
Eintritt frei

Tags: 
Biene
Honig
Slow Food
Stadthonig
Fest
Stadt
Berlin
Essbares Berlin
4. Stadthonig-Fest im Prinzessinnengarten

Imkerinnen und Imker aus den Berliner Bezirken, Slow Food Berlin, der Prinzessinnengarten und der Demeter-Partner Mellifera e.V. laden am 19. Juli zum 4. Stadthonig-Fest ein. Auch Demeter Berlin-Brandenburg wird mit vor Ort sein. Beim Stadthonigfest stellen sich verschiedene Initiativen vor, die für das Summen in der Stadt verantwortlich sind. Etwa 1.000 Imkerinnen und Imker und ihre Bienen produzieren wertvollen Honig in Berlin. Bienenvölker stehen auf öffentlichen Gebäuden, Kirchen, Balkonen und Dächern, in Höfen und Gärten, auf Friedhöfen, Firmen- und Schulgeländen und vielen zwischengenutzten Flächen.

Programm: Vorträge zur wesensgemäßen Bienenhaltung und Führungen zu den Bienen

Vorträge zur Stadtimkerei, zur wesensgemäßen Bienenhaltung, zu Trachtpflanzen als Nahrungsquellen für Bienen, Führungen zu den Bienenständen im Prinzessinnengarten und auf Dächern u.v.a.m. sollen die Besucher informieren und neugierig machen auf die Stadtimkerei.

Imkerinnen und Imker aus allen Berliner Bezirken stehen für Auskünfte zur Verfügung, zeigen Schaubeuten mit Bienen und bieten ihren Honig zum Probieren und zum Kauf an.

Das neue Berliner Projekt "Bienen machen Schule" sorgt für ein spannendes und informatives Programm mit und für Kinder. Das neue Regionalinitiative "Netzwerk Blühendes Berlin“ stellt sich der Öffentlichkeit vor.

Die Gartenküche im Prinzessinnengarten bietet verschiedene Gerichte an – verfeinert mit Honig aus Berlin.

Samstag, 19. Juli 2014, 11–17 Uhr
Prinzessinnengarten, Prinzenstr. 35–38, 10969 Berlin (Moritzplatz)
Eintritt frei