Zukunftsstiftung BioMarkt übergibt Spende von 10.635 € für ökologische Geflügelzüchtung

Ökologische Tierzucht gGmbH

Zukunftsstiftung BioMarkt übergibt Spende von 10.635 € für ökologische Geflügelzüchtung

15.07.2015
Scheckübergabe
v.l.n.r.: Gregor Pöpsel, Alexander Gerber, Silvia Willwohl vom BioMarkt und Kollegin, Inga Günther und Johanna Zellfelder

„So kann es weitergehen“, waren sich Alexander Gerber (Vorstand Demeter), Gregor Pöpsel (Bundesgeschäftsführer Bioland) und Inga Günther (Geschäftsführerin Ökologische Tierzucht gGmbH) einig. Grund ihrer Freude war die Übergabe der ersten Spende an die von den beiden Bio-Verbänden Bioland und Demeter gegründete Ökologische Tierzucht gGmbH. 10.635 € überreichte die Zukunftsstiftung BioMarkt der seit März 2015 bestehenden gemeinnützigen Gesellschaft.

Die von der BioMarkt Verbundgruppe und der dennree Gruppe getragene Zukunftsstiftung BioMarkt hatte die Spende über den Verkauf der Saatgutmischung „Essbare Blütenpracht“ gesammelt. Während zweier Aktionswochen im April 2015 gingen je 25 Cent der in den BioMärkten und den denn’s-Biomärkten verkauften Saatgutpackungen an die Öko-Tierzüchtungsinitiative der Verbände.

„Mit der Ökologischen Tierzucht gGmbH gehen Bioland und Demeter die Herausforderungen der ökologischen Geflügelhaltung aktiv an und ermöglichen es, wirkliche Alternativen zu den heutigen Geflügelrassen zu entwickeln“, betonte Johanna Zellfelder, die die Spende gemeinsam mit Silvia Willwohl (Terra Verde Biomarkt, Darmstadt), im Namen der Zukunftsstiftung BioMarkt und der BioMarkt Verbundgruppe übergab.

Aus Mangel an Alternativen müssen derzeit auch Bio-Betriebe in vielen Fällen auf Rassen zurückgreifen, die für die konventionelle Intensivhaltung und auf Hochleistung gezüchtet wurden. Zuchtziele, die den Ansprüchen der ökologischen Tierhaltung nicht genügen können.

Unter dem Dach der Ökologischen Tierzucht gGmbH wollen Demeter und Bioland daher unter anderem Geflügelrassen entwickeln, die sich für die ökologischen Haltungs- und Fütterungsbedingungen besonders eignen. Ebenso ist es das Ziel, ein Zweinutzungshuhn zu entwickeln, um dem Töten männlicher Legehennen-Küken ein Ende zu setzen. Die Züchtungsarbeit findet in enger Kooperation mit den ökologischen Praktikerinnen und Praktikern aus Brütereien, Elterntierhaltung, Aufzucht sowie den bereits bestehenden Züchtungsprojekten der Verbände statt.
„Diese Züchtungsforschung ist aufwendig und kostenintensiv. Daher sind wir auf Fördermittel und Spenden angewiesen und freuen uns sehr über den hoffnungsvollen Startschuss durch die Zukunftsstiftung BioMarkt“, bedankte sich Inga Günther.

Weitere Informationen zur Ökologischen Tierzucht gGmbH finden Sie unter www.oekotierzucht.de

Bankverbindung für Spenden:

GLS Bank Bochum / IBAN: DE60 4306 0967 6038 4288 00 / BIC: GENODEM1GLS
BLZ 430 609 67 / KTO 6038 428 800

Tags: 
Zucht
ökologisch
Bioland
Bio Markt
dennree
15.07.2015
Zukunftsstiftung BioMarkt übergibt Spende von 10.635 € für ökologische Geflügelzüchtung
Ökologische Tierzucht gGmbH

„So kann es weitergehen“, waren sich Alexander Gerber (Vorstand Demeter), Gregor Pöpsel (Bundesgeschäftsführer Bioland) und Inga Günther (Geschäftsführerin Ökologische Tierzucht gGmbH) einig. Grund ihrer Freude war die Übergabe der ersten Spende an die von den beiden Bio-Verbänden Bioland und Demeter gegründete Ökologische Tierzucht gGmbH. 10.635 € überreichte die Zukunftsstiftung BioMarkt der seit März 2015 bestehenden gemeinnützigen Gesellschaft.

Die von der BioMarkt Verbundgruppe und der dennree Gruppe getragene Zukunftsstiftung BioMarkt hatte die Spende über den Verkauf der Saatgutmischung „Essbare Blütenpracht“ gesammelt. Während zweier Aktionswochen im April 2015 gingen je 25 Cent der in den BioMärkten und den denn’s-Biomärkten verkauften Saatgutpackungen an die Öko-Tierzüchtungsinitiative der Verbände.

„Mit der Ökologischen Tierzucht gGmbH gehen Bioland und Demeter die Herausforderungen der ökologischen Geflügelhaltung aktiv an und ermöglichen es, wirkliche Alternativen zu den heutigen Geflügelrassen zu entwickeln“, betonte Johanna Zellfelder, die die Spende gemeinsam mit Silvia Willwohl (Terra Verde Biomarkt, Darmstadt), im Namen der Zukunftsstiftung BioMarkt und der BioMarkt Verbundgruppe übergab.

Aus Mangel an Alternativen müssen derzeit auch Bio-Betriebe in vielen Fällen auf Rassen zurückgreifen, die für die konventionelle Intensivhaltung und auf Hochleistung gezüchtet wurden. Zuchtziele, die den Ansprüchen der ökologischen Tierhaltung nicht genügen können.

Unter dem Dach der Ökologischen Tierzucht gGmbH wollen Demeter und Bioland daher unter anderem Geflügelrassen entwickeln, die sich für die ökologischen Haltungs- und Fütterungsbedingungen besonders eignen. Ebenso ist es das Ziel, ein Zweinutzungshuhn zu entwickeln, um dem Töten männlicher Legehennen-Küken ein Ende zu setzen. Die Züchtungsarbeit findet in enger Kooperation mit den ökologischen Praktikerinnen und Praktikern aus Brütereien, Elterntierhaltung, Aufzucht sowie den bereits bestehenden Züchtungsprojekten der Verbände statt.
„Diese Züchtungsforschung ist aufwendig und kostenintensiv. Daher sind wir auf Fördermittel und Spenden angewiesen und freuen uns sehr über den hoffnungsvollen Startschuss durch die Zukunftsstiftung BioMarkt“, bedankte sich Inga Günther.

Weitere Informationen zur Ökologischen Tierzucht gGmbH finden Sie unter www.oekotierzucht.de

Bankverbindung für Spenden:

GLS Bank Bochum / IBAN: DE60 4306 0967 6038 4288 00 / BIC: GENODEM1GLS
BLZ 430 609 67 / KTO 6038 428 800