Selbst Gärtnern für die Zukunft

Demeter-Gärtnerei Sannmann und Hof Eggers starten mit Biogarten-Parzellen in die Gartensaison 2015

Selbst Gärtnern für die Zukunft

23.02.2015
Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi und Thomas Sannmann auf dem Acker
v.l.: Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi und Thomas Sannmann freuen sich auf viele Hobby-Gärtner in Sannmann Biogärten auf Hof Eggers

Im eigenen Garten knackfrisches Gemüse in Bio-Qualität zu ernten, davon träumen immer mehr Menschen. Henning Beeken vom Bioland Hof Eggers und Thomas Sannmann, Demeter-Gärtnerei Sannmann, erfüllen 2015 für Gemüseliebhaber diese Gartenträume. Die beiden größten Bio-Höfe im Landschaftsschutzgebiet der Vier- und Marschlande haben sich für dieses Projekt zusammengetan und bieten in „Sannmanns Biogärten“ Parzellen für eine Saison von Mai bis November an. Auf je 45 Quadratmetern können die frischgebackenen Saison-Gärtner 20 verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Blumen pflegen und ernten. „Gärtnern macht einfach glücklich“, sagt Thomas Sannmann und freut sich, dass Henning Beeken das fruchtbare Land am Kirchwerder Mühlendamm, 21037 Hamburg für die Miet-Parzellen zur Verfügung stellt. Und nicht nur das. Die Besucher und Saisongärtner können sich auf Hof Eggers im Hofcafe mit selbstgebackenen Kuchenspezialitäten verwöhnen lassen und an den Wochenenden Biobrot im Backhaus backen. Zahlreiche Führungen zu verschiedenen Themen durch die historische Vierländer Hofanlage und die vielfältige Ohe-Landschaft sowie mehrere Hoffeste im Jahr laden zum Kennenlernen und Genießen ein.

Die Gärtner der Demeter-Gärtnerei Sannmann übernehmen die Bodenvorbereitung der Gartenparzellen mit Kompost-Düngung, Bepflanzung und Einsaat. „Als speziellen Service bieten wir eine regelmäßige Grundbewässerung der Parzellen“, sagt Thomas Sannmann, der dafür einen besonderen Bewässerungswagen anschafft. So wird gewährleistet, dass kein Beet austrocknet, wenn Parzellenmieter mal keine Zeit zum Gießen haben. „Dadurch werden die Saisongärtner erheblich entlastet“, sagt der Gärtnermeister.


Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. Thomas Sannmann und Henning Beeken.

Alle Fragen rund ums Gärtnern beantworten Andrea Porps und Andrea Madadi zu festen Beratungsterminen vor Ort sowie per Mail. Basiswissen und ein umfangreicher Gärtner-Katalog mit den häufigsten Fragen zu Pflanzen, Schädlingen, Pflege- und Pflanz-Tipps stehen auf der Website www.sannmanns-biogaerten.de zur Verfügung und sind jeder Zeit erreichbar. „Ab jetzt  können die Gemüse-Parzellen gemietet werden“, sagt Thomas Sannmann. Die verbindliche Anmeldung findet online statt. Inklusive speziellem Basis-Bewässerungsservice kostet eine 45-Quadratmeter-Parzelle 225 Euro.

Das Bewusstsein für gute Lebensmittel und die Wertschätzung für die Erde stärken

Schon lange wollte Gärtnermeister Sannmann möglichst viele Menschen auf den Acker bringen und zwar über das gesamte Gartenjahr. „Die meisten Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie wachsen“, sagt Sannmann. Auf Hof Eggers werden die Saisongärtner das Wachstum gesunder Gemüse vom Samenkorn bis zur Ernte und zur Saatgutreife hautnah miterleben können. „Im Garten liegt die Zukunft“, so Sannmanns Kredo. Außerdem seien die Arbeit an der frischen Luft und die jahreszeitliche Eingebundenheit in die natürlichen Kreisläufe ein erholsamer und zutiefst sinnvoller Ausgleich für alle Menschen. „Durch das ökologische Gärtnern auf gemieteten Gartenparzellen kann jeder Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein direkt leben“, sagt Thomas Sannmann.

Gemeinsam Bantam-Mais pflanzen und gegen Gentechnik protestieren

Der offizielle Startschuss in die Garten-Saison 2015 findet am 16. Mai um 14 Uhr auf Hof Eggers mit der feierlichen Parzellenübergabe an die Saisongärtner statt.  Als erste gemeinschaftliche Aktion werden 5000 Bantam-Mais-Pflanzen für eine gentechnikfreie Zukunft in ein Extra-Feld gepflanzt. „Dieses Gemeinschaftsfeld soll gemeinsam gepflegt werden“, erklärt Thomas Sannmann, der die Maispflanzen zum Projektstart spendet. Anfang September könnten dann alle gemeinsam die Früchte ihrer Arbeit ernten und leckeren Zuckermais genießen.

Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. V.l.n.r. Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi, Thomas Sannmann.
Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. V.l.n.r. Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi, Thomas Sannmann.

Tags: 
solidarische Landwirtschaft
Sannmann
Gärtnern
Selbst Gärtnern für die Zukunft
Demeter-Gärtnerei Sannmann und Hof Eggers starten mit Biogarten-Parzellen in die Gartensaison 2015

Im eigenen Garten knackfrisches Gemüse in Bio-Qualität zu ernten, davon träumen immer mehr Menschen. Henning Beeken vom Bioland Hof Eggers und Thomas Sannmann, Demeter-Gärtnerei Sannmann, erfüllen 2015 für Gemüseliebhaber diese Gartenträume. Die beiden größten Bio-Höfe im Landschaftsschutzgebiet der Vier- und Marschlande haben sich für dieses Projekt zusammengetan und bieten in „Sannmanns Biogärten“ Parzellen für eine Saison von Mai bis November an. Auf je 45 Quadratmetern können die frischgebackenen Saison-Gärtner 20 verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Blumen pflegen und ernten. „Gärtnern macht einfach glücklich“, sagt Thomas Sannmann und freut sich, dass Henning Beeken das fruchtbare Land am Kirchwerder Mühlendamm, 21037 Hamburg für die Miet-Parzellen zur Verfügung stellt. Und nicht nur das. Die Besucher und Saisongärtner können sich auf Hof Eggers im Hofcafe mit selbstgebackenen Kuchenspezialitäten verwöhnen lassen und an den Wochenenden Biobrot im Backhaus backen. Zahlreiche Führungen zu verschiedenen Themen durch die historische Vierländer Hofanlage und die vielfältige Ohe-Landschaft sowie mehrere Hoffeste im Jahr laden zum Kennenlernen und Genießen ein.

Die Gärtner der Demeter-Gärtnerei Sannmann übernehmen die Bodenvorbereitung der Gartenparzellen mit Kompost-Düngung, Bepflanzung und Einsaat. „Als speziellen Service bieten wir eine regelmäßige Grundbewässerung der Parzellen“, sagt Thomas Sannmann, der dafür einen besonderen Bewässerungswagen anschafft. So wird gewährleistet, dass kein Beet austrocknet, wenn Parzellenmieter mal keine Zeit zum Gießen haben. „Dadurch werden die Saisongärtner erheblich entlastet“, sagt der Gärtnermeister.


Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. Thomas Sannmann und Henning Beeken.

Alle Fragen rund ums Gärtnern beantworten Andrea Porps und Andrea Madadi zu festen Beratungsterminen vor Ort sowie per Mail. Basiswissen und ein umfangreicher Gärtner-Katalog mit den häufigsten Fragen zu Pflanzen, Schädlingen, Pflege- und Pflanz-Tipps stehen auf der Website www.sannmanns-biogaerten.de zur Verfügung und sind jeder Zeit erreichbar. „Ab jetzt  können die Gemüse-Parzellen gemietet werden“, sagt Thomas Sannmann. Die verbindliche Anmeldung findet online statt. Inklusive speziellem Basis-Bewässerungsservice kostet eine 45-Quadratmeter-Parzelle 225 Euro.

Das Bewusstsein für gute Lebensmittel und die Wertschätzung für die Erde stärken

Schon lange wollte Gärtnermeister Sannmann möglichst viele Menschen auf den Acker bringen und zwar über das gesamte Gartenjahr. „Die meisten Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie wachsen“, sagt Sannmann. Auf Hof Eggers werden die Saisongärtner das Wachstum gesunder Gemüse vom Samenkorn bis zur Ernte und zur Saatgutreife hautnah miterleben können. „Im Garten liegt die Zukunft“, so Sannmanns Kredo. Außerdem seien die Arbeit an der frischen Luft und die jahreszeitliche Eingebundenheit in die natürlichen Kreisläufe ein erholsamer und zutiefst sinnvoller Ausgleich für alle Menschen. „Durch das ökologische Gärtnern auf gemieteten Gartenparzellen kann jeder Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein direkt leben“, sagt Thomas Sannmann.

Gemeinsam Bantam-Mais pflanzen und gegen Gentechnik protestieren

Der offizielle Startschuss in die Garten-Saison 2015 findet am 16. Mai um 14 Uhr auf Hof Eggers mit der feierlichen Parzellenübergabe an die Saisongärtner statt.  Als erste gemeinschaftliche Aktion werden 5000 Bantam-Mais-Pflanzen für eine gentechnikfreie Zukunft in ein Extra-Feld gepflanzt. „Dieses Gemeinschaftsfeld soll gemeinsam gepflegt werden“, erklärt Thomas Sannmann, der die Maispflanzen zum Projektstart spendet. Anfang September könnten dann alle gemeinsam die Früchte ihrer Arbeit ernten und leckeren Zuckermais genießen.

Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. V.l.n.r. Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi, Thomas Sannmann.
Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers. V.l.n.r. Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi, Thomas Sannmann.