Saftideen am laufenden Band

Die demokratische Saftentwicklung im Hause Voelkel

Saftideen am laufenden Band

10.06.2015

Seit bald achtzig Jahren ist der Demeter-Partner Naturkostsafterei Voelkel in Familienhand. Mit innovativen Ideen und Mut zur Trendentwicklung ist das Unternehmen heute Marktführer bei Biosäften und verfügt über ein weltweites Anbau- und Vertriebsnetz. Die Entwicklung von der Idee bis zum fertigen Produkt ist aber noch immer ein kreativer Prozess, zu dem alle Mitarbeiter beitragen dürfen. An neuen Saftkreationen wird so lange gefeilt, bis das fertige Produkt nicht nur schmeckt, sondern auch in allen anderen Belangen den Werten und Ansprüchen des Familienunternehmens entspricht. Die Ideen sind manchmal unkonventionell aber Stefan Voelkel, Geschäftsführer in dritter Generation, beweist einen guten Riecher für Trends und Mut zum Experimentieren.

Wenn es im Bio-Saft-Segment so etwas wie einen Non-Konformisten gibt, dann ist es Stefan Voelkel, Geschäftsführer der Naturkostsafterei Voelkel. Den Spagat zwischen Innovation und Familientradition beherrscht er wie kein anderer. Die Produktentwicklung im Hause Voelkel ist außerdem ein basisdemokratischer Prozess. Wenn ein Mitarbeiter eine Idee hat, oder Stefan Voelkel eine neue Saftkreation ersinnt, werden diese in einer Liste gesammelt und zur Diskussion gestellt. In regelmäßigen Abständen bespricht das Team die neuen Inspirationen, anschließend werden die Marktchancen abgewägt und bewertet. Wird ein Ansatz für spannend befunden, geht es ans Verkosten und Optimieren bis Qualität und Geschmack gesichert sind und alle Teilnehmer sich auf eine Rezeptur einigen können.

Stefan Voelkel (rechts) beweist bei der Auswahl neuer Saftideen immer wieder einen guten Riecher

Häufig werden auch Schulklassen, Studentengruppen und Kunden in die Bewertung der Produkte mit einbezogen. Stefan Voelkel, der seit Anfang der achtziger Jahre federführend frische Impulse in die Welt der Saftproduktion einbringt, steckt mit seiner Begeisterung für neue Kompositionen alle an. Rund 20 Neuheiten bringt das Unternehmen im Durchschnitt pro Jahr auf den Markt. Manchmal sind die Ideen unkonventionell, oft innovativ und Voelkel beweist immer wieder einen guten Riecher.

Nach dem Erfolg vom Demeter-Gurkensaft zur Sommersaison letzten Jahres, zeigen aktuell die teils biodynamischen Grünen Smoothies mit Fruchsaft, Grünkohl und Spinat die Experimentierlust des Unternehmers. Trotz des mittlerweile weltweiten Anbau- und Vertriebsnetzes kennt Stefan Voelkel fast alle Anbaupartner seit Jahren persönlich. Die Zutaten kommen aus kontrolliert biologischem Anbau, zu einem großen Teil auch ganz im Sinne des Gründer-Ehepaares Magret und Karl Voelkel aus Demeter-Landbau. Dahinter steckt eine tiefe Überzeugung für die Sache und viel Leidenschaft, die sowohl Stefan Voelkel, als auch seine vier Söhne aktiv im Unternehmen umsetzen.

Eine Prise Mut bei gleichzeitiger Besinnung auf traditionelle Werte macht sich bezahlt: Heute ist Voelkel Marktführer bei Biosäften in Deutschland und hat im Jahr 2014 einen Umsatz von 45 Millionen Euro erwirtschaftet. Mit seinen fast 200 Mitarbeitern stärkt die Naturkostsafterei die strukturschwache Wendland-Region, in der sie fest verankert ist. Damit das Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleibt, wurde 2012 die Voelkel-Stiftung gegründet, die 90 Prozent der Firmenanteile hält.

Voelkel – die Naturkostsafterei

Der Name Voelkel steht für fachkundig und traditionell hergestellte Frucht- und Gemüsesäfte in Demeter- und Bioqualität. Dabei steht die Rücksicht auf Natur und Gesellschaft immer im Vordergrund. Die Angebotspalette mit über 170 verschiedenen Produkten reicht von edlen Muttersäften, über wohlschmeckende Gemüsesäfte bis hin zu köstlichen Direktsäften und erfrischenden Fruchtsaftvariationen. Voelkel engagiert sich außerdem intensiv für die Erhaltung der Artenvielfalt, insbesondere für den Anbau von samenfesten Gemüsesorten. Außerdem setzt sich Voelkel für die weltweite Förderung des Demeter-Landbaus und für regionale Kinder- und Jugendprojekte ein.

Tags: 
Voelkel
Saft
Innovation
Tradition
Saftideen am laufenden Band
Die demokratische Saftentwicklung im Hause Voelkel

Seit bald achtzig Jahren ist der Demeter-Partner Naturkostsafterei Voelkel in Familienhand. Mit innovativen Ideen und Mut zur Trendentwicklung ist das Unternehmen heute Marktführer bei Biosäften und verfügt über ein weltweites Anbau- und Vertriebsnetz. Die Entwicklung von der Idee bis zum fertigen Produkt ist aber noch immer ein kreativer Prozess, zu dem alle Mitarbeiter beitragen dürfen. An neuen Saftkreationen wird so lange gefeilt, bis das fertige Produkt nicht nur schmeckt, sondern auch in allen anderen Belangen den Werten und Ansprüchen des Familienunternehmens entspricht. Die Ideen sind manchmal unkonventionell aber Stefan Voelkel, Geschäftsführer in dritter Generation, beweist einen guten Riecher für Trends und Mut zum Experimentieren.

Wenn es im Bio-Saft-Segment so etwas wie einen Non-Konformisten gibt, dann ist es Stefan Voelkel, Geschäftsführer der Naturkostsafterei Voelkel. Den Spagat zwischen Innovation und Familientradition beherrscht er wie kein anderer. Die Produktentwicklung im Hause Voelkel ist außerdem ein basisdemokratischer Prozess. Wenn ein Mitarbeiter eine Idee hat, oder Stefan Voelkel eine neue Saftkreation ersinnt, werden diese in einer Liste gesammelt und zur Diskussion gestellt. In regelmäßigen Abständen bespricht das Team die neuen Inspirationen, anschließend werden die Marktchancen abgewägt und bewertet. Wird ein Ansatz für spannend befunden, geht es ans Verkosten und Optimieren bis Qualität und Geschmack gesichert sind und alle Teilnehmer sich auf eine Rezeptur einigen können.

Stefan Voelkel (rechts) beweist bei der Auswahl neuer Saftideen immer wieder einen guten Riecher

Häufig werden auch Schulklassen, Studentengruppen und Kunden in die Bewertung der Produkte mit einbezogen. Stefan Voelkel, der seit Anfang der achtziger Jahre federführend frische Impulse in die Welt der Saftproduktion einbringt, steckt mit seiner Begeisterung für neue Kompositionen alle an. Rund 20 Neuheiten bringt das Unternehmen im Durchschnitt pro Jahr auf den Markt. Manchmal sind die Ideen unkonventionell, oft innovativ und Voelkel beweist immer wieder einen guten Riecher.

Nach dem Erfolg vom Demeter-Gurkensaft zur Sommersaison letzten Jahres, zeigen aktuell die teils biodynamischen Grünen Smoothies mit Fruchsaft, Grünkohl und Spinat die Experimentierlust des Unternehmers. Trotz des mittlerweile weltweiten Anbau- und Vertriebsnetzes kennt Stefan Voelkel fast alle Anbaupartner seit Jahren persönlich. Die Zutaten kommen aus kontrolliert biologischem Anbau, zu einem großen Teil auch ganz im Sinne des Gründer-Ehepaares Magret und Karl Voelkel aus Demeter-Landbau. Dahinter steckt eine tiefe Überzeugung für die Sache und viel Leidenschaft, die sowohl Stefan Voelkel, als auch seine vier Söhne aktiv im Unternehmen umsetzen.

Eine Prise Mut bei gleichzeitiger Besinnung auf traditionelle Werte macht sich bezahlt: Heute ist Voelkel Marktführer bei Biosäften in Deutschland und hat im Jahr 2014 einen Umsatz von 45 Millionen Euro erwirtschaftet. Mit seinen fast 200 Mitarbeitern stärkt die Naturkostsafterei die strukturschwache Wendland-Region, in der sie fest verankert ist. Damit das Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleibt, wurde 2012 die Voelkel-Stiftung gegründet, die 90 Prozent der Firmenanteile hält.

Voelkel – die Naturkostsafterei

Der Name Voelkel steht für fachkundig und traditionell hergestellte Frucht- und Gemüsesäfte in Demeter- und Bioqualität. Dabei steht die Rücksicht auf Natur und Gesellschaft immer im Vordergrund. Die Angebotspalette mit über 170 verschiedenen Produkten reicht von edlen Muttersäften, über wohlschmeckende Gemüsesäfte bis hin zu köstlichen Direktsäften und erfrischenden Fruchtsaftvariationen. Voelkel engagiert sich außerdem intensiv für die Erhaltung der Artenvielfalt, insbesondere für den Anbau von samenfesten Gemüsesorten. Außerdem setzt sich Voelkel für die weltweite Förderung des Demeter-Landbaus und für regionale Kinder- und Jugendprojekte ein.