Russische Soljanka

FreitagsRezept

Russische Soljanka

19.02.2016
Russische Soljanka

Eigentlich gibt es gar keine festen Rezepte aus dem Restaurant „Machandel“ im Biohotel Spöktal. Dafür ist das Küchenteam einfach zu spontan. Aber für die Journal-LeserInnen hat es ein paar Lieblingsgerichte aufgeschrieben – zum Teil mit deutlichen Anklängen an die heimatlichen Wurzeln der Köchin. So können Sie nun genießen wie in dem Naturhotel in der Heide mit der Demeter-zertifizierten Küche. Heute stellen wir vor:

Russische Soljanka

Zutaten:

  • Boullion aus ca. 500 g Suppenfleisch (Rind, Geflügel)
  • 300 g gekochtes oder gebratenes Fleisch (Leber, Bratenstücke, Wurst etc.)
  • 4 große eingelegte Salzgurken
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Tomatenpüree
  • je 1 EL Kapern und Oliven
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g saure Sahne
  • Zitronenspalten, Dill, Petersilie nach Belieben
  1. Wichtig ist eine gute Boullion als Grundlage dieser sehr pikanten, nahrhaften russischen Suppenspezialität, dann kann Fleisch in verschiedenen Sorten als Einlage hinein, was so gerade zur Hand ist und schmeckt.
  2. Zwiebeln fein schneiden, in Butter leicht anbräunen.
  3. Mit der Tomatenpaste, der restlichen Butter und etwas Fleischbrühe ablöschen und köcheln lassen.
  4. Salzgurken (ersatzweise saure Gurken) fein würfeln und dazugeben.
  5. Die verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten klein schneiden und in den Topf geben.
  6. Kapern und den Lorbeer dazugeben und mit dem Rest der Fleischbrühe auffüllen (Die Konsistenz sollte in etwa wie ein Eintopf sein).
  7. Alles zusammen noch ca. 10 Minuten köcheln lassen, auf Wunsch mit frischen Tomaten verfeinern und bei Bedarf pfeffern und nachsalzen.
  8. Mit saurer Sahne, Oliven und Kräutern servieren, dazu Zitronenspalten reichen.

Mehr Rezepte finden Sie im aktuellen Demeter Journal ab Seite 22.

Russische Soljanka
FreitagsRezept

Eigentlich gibt es gar keine festen Rezepte aus dem Restaurant „Machandel“ im Biohotel Spöktal. Dafür ist das Küchenteam einfach zu spontan. Aber für die Journal-LeserInnen hat es ein paar Lieblingsgerichte aufgeschrieben – zum Teil mit deutlichen Anklängen an die heimatlichen Wurzeln der Köchin. So können Sie nun genießen wie in dem Naturhotel in der Heide mit der Demeter-zertifizierten Küche. Heute stellen wir vor:

Russische Soljanka

Zutaten:

  • Boullion aus ca. 500 g Suppenfleisch (Rind, Geflügel)
  • 300 g gekochtes oder gebratenes Fleisch (Leber, Bratenstücke, Wurst etc.)
  • 4 große eingelegte Salzgurken
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Tomatenpüree
  • je 1 EL Kapern und Oliven
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g saure Sahne
  • Zitronenspalten, Dill, Petersilie nach Belieben
  1. Wichtig ist eine gute Boullion als Grundlage dieser sehr pikanten, nahrhaften russischen Suppenspezialität, dann kann Fleisch in verschiedenen Sorten als Einlage hinein, was so gerade zur Hand ist und schmeckt.
  2. Zwiebeln fein schneiden, in Butter leicht anbräunen.
  3. Mit der Tomatenpaste, der restlichen Butter und etwas Fleischbrühe ablöschen und köcheln lassen.
  4. Salzgurken (ersatzweise saure Gurken) fein würfeln und dazugeben.
  5. Die verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten klein schneiden und in den Topf geben.
  6. Kapern und den Lorbeer dazugeben und mit dem Rest der Fleischbrühe auffüllen (Die Konsistenz sollte in etwa wie ein Eintopf sein).
  7. Alles zusammen noch ca. 10 Minuten köcheln lassen, auf Wunsch mit frischen Tomaten verfeinern und bei Bedarf pfeffern und nachsalzen.
  8. Mit saurer Sahne, Oliven und Kräutern servieren, dazu Zitronenspalten reichen.

Mehr Rezepte finden Sie im aktuellen Demeter Journal ab Seite 22.