Mit Biodynamikern ins Gespräch kommen

Demeter bei BioNord und BioSüd

Mit Biodynamikern ins Gespräch kommen

08.09.2016
Gespräche auf der Messe

Demeter lädt Fachhändler ein, sich bei den nun anstehenden regionalen Bio-Messen zum unmittelbaren Austausch mit Herstellern biodynamischer Lebensmittel zu treffen und über zentrale Verbands-Themen zu informieren. Die Demeter-Info-Stände bieten kompetente Ansprechpartner zu Handels-orientierten Angeboten wie Demeter-Aktiv-Partner (DAP) oder Werbe- und Verpackungsmaterialien (VWM). Das aktuelle Demeter Journal, die anspruchsvolle Kundenzeitschrift der biodynamischen Gemeinschaft, wird ebenfalls angeboten. Den Auftakt der Herbstmessen macht die BioSüd am 25. September in Augsburg. Der Demeter e.V. und die Landesarbeitsgemeinschaft Bayern stehen in Halle 5, Stand E08 für Gespräche bereit. Mit dabei sind die Demeter-Imker aus dem Allgäu, die biodynamische Imkerei lebendig vorstellen und feinen Honig anbieten.

Die BioNord folgt dann am 9. Oktober. Die Demeter-Gemeinschaft ist in der Hannover-Messe zu finden in Halle 4, an den Ständen C17 und C18. Die Bäuerliche Gesellschaft Demeter im Norden, das Marketingkonzept Demeter-Aktiv-Partner und die Werbe- und Verpackungsmaterialien sowie das beliebte Cafe Wörme mit seinen leckeren Kuchen und Gebäck sowie Kaffee sind dort die Anziehungspunkte.

Für den Fachhandel ist das Marketing-Konzept Demeter-Aktiv-Partner (DAP) mit inzwischen rund 600 Nutzern von besonderer Bedeutung. Vor Ort in Augsburg und Hannover können sich Partner und Interessenten über das ganze Spektrum der Vorteile austauschen: Vergünstigungen beim Einkauf von Verpackungsmaterialien, Versorgung mit dem Demeter Journal, Gewinnspiele, Genussabende oder Schulungen. Die Kundenzeitschrift Demeter Journal liegt natürlich am Demeter-Gemeinschaftsstand bereit.

Demeter präsentiert sich bei den regionalen Fachmessen als biodynamische Markengemeinschaft und macht damit die besondere biodynamische Qualität sinnlich erfahrbar und pointiert kommunizierbar. Gerade damit kann sich der Fachhandel im Wettbewerb mit dem LEH differenzieren, ist der Demeter e. V. überzeugt.

Tags: 
Messe
Bio
08.09.2016
Mit Biodynamikern ins Gespräch kommen
Demeter bei BioNord und BioSüd

Demeter lädt Fachhändler ein, sich bei den nun anstehenden regionalen Bio-Messen zum unmittelbaren Austausch mit Herstellern biodynamischer Lebensmittel zu treffen und über zentrale Verbands-Themen zu informieren. Die Demeter-Info-Stände bieten kompetente Ansprechpartner zu Handels-orientierten Angeboten wie Demeter-Aktiv-Partner (DAP) oder Werbe- und Verpackungsmaterialien (VWM). Das aktuelle Demeter Journal, die anspruchsvolle Kundenzeitschrift der biodynamischen Gemeinschaft, wird ebenfalls angeboten. Den Auftakt der Herbstmessen macht die BioSüd am 25. September in Augsburg. Der Demeter e.V. und die Landesarbeitsgemeinschaft Bayern stehen in Halle 5, Stand E08 für Gespräche bereit. Mit dabei sind die Demeter-Imker aus dem Allgäu, die biodynamische Imkerei lebendig vorstellen und feinen Honig anbieten.

Die BioNord folgt dann am 9. Oktober. Die Demeter-Gemeinschaft ist in der Hannover-Messe zu finden in Halle 4, an den Ständen C17 und C18. Die Bäuerliche Gesellschaft Demeter im Norden, das Marketingkonzept Demeter-Aktiv-Partner und die Werbe- und Verpackungsmaterialien sowie das beliebte Cafe Wörme mit seinen leckeren Kuchen und Gebäck sowie Kaffee sind dort die Anziehungspunkte.

Für den Fachhandel ist das Marketing-Konzept Demeter-Aktiv-Partner (DAP) mit inzwischen rund 600 Nutzern von besonderer Bedeutung. Vor Ort in Augsburg und Hannover können sich Partner und Interessenten über das ganze Spektrum der Vorteile austauschen: Vergünstigungen beim Einkauf von Verpackungsmaterialien, Versorgung mit dem Demeter Journal, Gewinnspiele, Genussabende oder Schulungen. Die Kundenzeitschrift Demeter Journal liegt natürlich am Demeter-Gemeinschaftsstand bereit.

Demeter präsentiert sich bei den regionalen Fachmessen als biodynamische Markengemeinschaft und macht damit die besondere biodynamische Qualität sinnlich erfahrbar und pointiert kommunizierbar. Gerade damit kann sich der Fachhandel im Wettbewerb mit dem LEH differenzieren, ist der Demeter e. V. überzeugt.