Qualität von Anfang an dank biodynamischer Züchtung

Demeter auf der BioFach 2013

Qualität von Anfang an dank biodynamischer Züchtung

04.02.2013
Rudolf Steiner im Andy Warhol Look auf dem Demeter Stand der Biofach Messe 2012.
Ein Blick in den Demeter-Stand auf der Biofach Messe 2012.

Die BioFach ist alle Jahre wieder ein guter Anlass, die Charakteristika der biodynamischen Arbeit und der unvergleichlichen Demeter-Qualität zu erleben. 2013 steht auf dem Demeter-Marktplatz (Halle 7/111) die wertvolle Züchtung biodynamischer Sorten für Gemüse und Getreide im Mittelpunkt. Sie ermöglicht es dem Fachhandel, mit eigenständigen, schmackhaften und gesunden Lebensmitteln anspruchsvolle Verbraucherinnen und Verbraucher zu überzeugen. Die Gemüsezüchter mit der Bingenheimer Saatgut AG sowie dem Kultursaat e. V. und die Getreidezüchter der biodynamischen Werte-Gemeinschaft präsentieren sich gemeinsam auf dem Demeter-Stand. Biodynamische Gemüsesorten werden zum Verkosten angeboten, die Produkte aus der Züchtungsarbeit vorgestellt.

Außerdem sind am Demeter-Stand die Winzer aus Deutschland und Frankreich vertreten. Demeter-Imker stellen die wesensgemäße Bienenhaltung vor. Als Schaufenster für attraktive und neue Produkte der Demeter-Partner laden etliche Regalmeter zum Schlendern ein. Für den Fachhandel sind die Verpackungs- und Werbematerialien für den reibungslosen Ladenalltag und interessante Zusatzprodukte wie die neue schadstofffreie Demeter-Isybe-Trinkflasche interessant. Das Demeter-Aktiv-Partner-Konzept mit seinen Fördermöglichkeiten für den Naturkostfacheinzelhandel und die neue Fördermitgliedschaft beim Demeter e. V. erlauben Teilhabe an Demeter. Gleich gegenüber steht Demeter International mit Gesprächspartnern aus aller Welt bereit. 

Mit Veranstaltungen auf dem Demeter-Marktplatz werden weitere Akzente gesetzt. So wird am Donnerstag, 14. Februar um 17 Uhr das Geheimnis gelüftet und das „Demeter-Produkt des Jahres“ ausgezeichnet. Mit den Kreationen des Gourmet-Kochs der fleur de cuisine in Ulm, Harald Laatsch, der aus den für die Wahl nominierten Produkten ein verlockendes Buffet zusammenstellt, lassen sich diese Lebensmittel ganz sinnlich erleben. Weiter geht es um 18 Uhr mit der Demeter-Standparty.

Unterstützt wird der Demeter e.V. dabei organisatorisch durch Manuel Uez von der Agentur Blumberg. Der Hauptsponsor der Party, die Fruchtsaftkelterei Voelkel, stellt Limonaden bereit, und an der Bar werden biodynamische Weine, Sekt und Bier ausgeschenkt. Die Party wird von den Demeter-Partnern  Bauck GmbH, Bodan, Holle baby food, Martina Gebhardt Naturkosmetik und Rose Biohotel-Restaurant unterstützt. Auch musikalisch ermöglicht „Handwerkskunst“ ein anspruchsvolles Programm: DJ Pink Janther sorgt mit einem Schallplatten-Set für stilvolle Tanzmusik (Soul, Nu-Jazz, Disco, Immergrünes) und beste Stimmung. Gegen 19 Uhr heißt es dann Abschied nehmen vom langjährigen Demeter-Vorstand Stephan Illi. Weggefährten würdigen den verdienten Demeter-Gestalter.

Bereits am Mittwoch, 13. Februar um 16.30 Uhr kürt die Sarah Wiener Stiftung den „Bio-Hof des Jahres“ auf dem Demeter-Marktplatz. Ausgezeichnet wird ein Demeter-Betrieb aus Nordrhein-Westfalen, soviel darf schon verraten werden. Die Sarah Wiener Stiftung prämiert mit diesem Titel einen der Bio-Bauernhöfe, den die Stiftung im Rahmen des Projektes „Öko-Landbau zum Anfassen“ mit Kindern besucht hat.

Beim BioFach Kongress 2013 ist Demeter mit den Themen  „Nachhaltigkeit messbar machen mit Gemeinwohlbilanz“, „Wem gehört die Landwirtschaft?“ und dem Podium „Von der Wertschöpfungs- zur Wertschätzungskette“ vertreten.

04.02.2013
Qualität von Anfang an dank biodynamischer Züchtung
Demeter auf der BioFach 2013

Die BioFach ist alle Jahre wieder ein guter Anlass, die Charakteristika der biodynamischen Arbeit und der unvergleichlichen Demeter-Qualität zu erleben. 2013 steht auf dem Demeter-Marktplatz (Halle 7/111) die wertvolle Züchtung biodynamischer Sorten für Gemüse und Getreide im Mittelpunkt. Sie ermöglicht es dem Fachhandel, mit eigenständigen, schmackhaften und gesunden Lebensmitteln anspruchsvolle Verbraucherinnen und Verbraucher zu überzeugen. Die Gemüsezüchter mit der Bingenheimer Saatgut AG sowie dem Kultursaat e. V. und die Getreidezüchter der biodynamischen Werte-Gemeinschaft präsentieren sich gemeinsam auf dem Demeter-Stand. Biodynamische Gemüsesorten werden zum Verkosten angeboten, die Produkte aus der Züchtungsarbeit vorgestellt.

Außerdem sind am Demeter-Stand die Winzer aus Deutschland und Frankreich vertreten. Demeter-Imker stellen die wesensgemäße Bienenhaltung vor. Als Schaufenster für attraktive und neue Produkte der Demeter-Partner laden etliche Regalmeter zum Schlendern ein. Für den Fachhandel sind die Verpackungs- und Werbematerialien für den reibungslosen Ladenalltag und interessante Zusatzprodukte wie die neue schadstofffreie Demeter-Isybe-Trinkflasche interessant. Das Demeter-Aktiv-Partner-Konzept mit seinen Fördermöglichkeiten für den Naturkostfacheinzelhandel und die neue Fördermitgliedschaft beim Demeter e. V. erlauben Teilhabe an Demeter. Gleich gegenüber steht Demeter International mit Gesprächspartnern aus aller Welt bereit. 

Mit Veranstaltungen auf dem Demeter-Marktplatz werden weitere Akzente gesetzt. So wird am Donnerstag, 14. Februar um 17 Uhr das Geheimnis gelüftet und das „Demeter-Produkt des Jahres“ ausgezeichnet. Mit den Kreationen des Gourmet-Kochs der fleur de cuisine in Ulm, Harald Laatsch, der aus den für die Wahl nominierten Produkten ein verlockendes Buffet zusammenstellt, lassen sich diese Lebensmittel ganz sinnlich erleben. Weiter geht es um 18 Uhr mit der Demeter-Standparty.

Unterstützt wird der Demeter e.V. dabei organisatorisch durch Manuel Uez von der Agentur Blumberg. Der Hauptsponsor der Party, die Fruchtsaftkelterei Voelkel, stellt Limonaden bereit, und an der Bar werden biodynamische Weine, Sekt und Bier ausgeschenkt. Die Party wird von den Demeter-Partnern  Bauck GmbH, Bodan, Holle baby food, Martina Gebhardt Naturkosmetik und Rose Biohotel-Restaurant unterstützt. Auch musikalisch ermöglicht „Handwerkskunst“ ein anspruchsvolles Programm: DJ Pink Janther sorgt mit einem Schallplatten-Set für stilvolle Tanzmusik (Soul, Nu-Jazz, Disco, Immergrünes) und beste Stimmung. Gegen 19 Uhr heißt es dann Abschied nehmen vom langjährigen Demeter-Vorstand Stephan Illi. Weggefährten würdigen den verdienten Demeter-Gestalter.

Bereits am Mittwoch, 13. Februar um 16.30 Uhr kürt die Sarah Wiener Stiftung den „Bio-Hof des Jahres“ auf dem Demeter-Marktplatz. Ausgezeichnet wird ein Demeter-Betrieb aus Nordrhein-Westfalen, soviel darf schon verraten werden. Die Sarah Wiener Stiftung prämiert mit diesem Titel einen der Bio-Bauernhöfe, den die Stiftung im Rahmen des Projektes „Öko-Landbau zum Anfassen“ mit Kindern besucht hat.

Beim BioFach Kongress 2013 ist Demeter mit den Themen  „Nachhaltigkeit messbar machen mit Gemeinwohlbilanz“, „Wem gehört die Landwirtschaft?“ und dem Podium „Von der Wertschöpfungs- zur Wertschätzungskette“ vertreten.