Öko-Junglandwirte-Tagung vom 14.-16.11. in Fulda

"Zukunft sichern!"

Öko-Junglandwirte-Tagung vom 14.-16.11. in Fulda

10.10.2014

Demeter ist Kooperationspartner der Öko-Junglandwirte-Tagung am 14. bis 16. November 2014 in Fulda. Es ist bereits die neunte Veranstaltung dieser Art, die in diesem Jahr unter dem Motto „Zukunft sichern!“ stattfindet.

Die jungen Öko-Landwirte beschäftigen sich mit der Entwicklung der Biobranche und fragen sich, ob sich der Öko-Landbau durch den Erfolg und das starke Wachstum der letzten Jahrzehnte zu weit von seinen Ursprüngen entfernt hat. Auf dem Tagungsprogramm stehen unter anderem hochaktuelle Punkte wie Saatgutzüchtung, Tierwohl und Landgrabbing.

Wichtige Diskussionsthemen sind außerdem die Arbeitsbedingungen im Öko-Landbau. Für die junge Generation scheint es nur noch unter schwierigen Bedingungen möglich zu sein einen Hof oder das nötige Land zu erwerben. Hinzu kommt, dass sich verschärfende EU-Richtlinien verheerend auf bestehende und neu entstehende bäuerliche Betriebe auswirken könnten.

Zur Öko-Junglandwirte-Tagung kommen jungen Landwirte, Gärtner, Imker, Winzer sowie Schüler, Lehrlinge und Studierende mit Interesse am Ökolandbau aus ganz Deutschland zusammen und diskutiert wichtige Themen, die die gesamte Öko-Branche bewegen. So wird die junge Generation ihren Teil dazu beitragen die Zukunft des Öko-Landbaus zu sichern.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Tags: 
Öko
Junglandwirte
Tagung
Veranstaltung
Tierwohl
Landgrabbing
Saatgut
Öko-Junglandwirte-Tagung vom 14.-16.11. in Fulda
"Zukunft sichern!"

Demeter ist Kooperationspartner der Öko-Junglandwirte-Tagung am 14. bis 16. November 2014 in Fulda. Es ist bereits die neunte Veranstaltung dieser Art, die in diesem Jahr unter dem Motto „Zukunft sichern!“ stattfindet.

Die jungen Öko-Landwirte beschäftigen sich mit der Entwicklung der Biobranche und fragen sich, ob sich der Öko-Landbau durch den Erfolg und das starke Wachstum der letzten Jahrzehnte zu weit von seinen Ursprüngen entfernt hat. Auf dem Tagungsprogramm stehen unter anderem hochaktuelle Punkte wie Saatgutzüchtung, Tierwohl und Landgrabbing.

Wichtige Diskussionsthemen sind außerdem die Arbeitsbedingungen im Öko-Landbau. Für die junge Generation scheint es nur noch unter schwierigen Bedingungen möglich zu sein einen Hof oder das nötige Land zu erwerben. Hinzu kommt, dass sich verschärfende EU-Richtlinien verheerend auf bestehende und neu entstehende bäuerliche Betriebe auswirken könnten.

Zur Öko-Junglandwirte-Tagung kommen jungen Landwirte, Gärtner, Imker, Winzer sowie Schüler, Lehrlinge und Studierende mit Interesse am Ökolandbau aus ganz Deutschland zusammen und diskutiert wichtige Themen, die die gesamte Öko-Branche bewegen. So wird die junge Generation ihren Teil dazu beitragen die Zukunft des Öko-Landbaus zu sichern.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.