Innovationspreis der BIOFACH für Frischkäse „Mara das Schaf“

Demeter gratuliert den Jakobsberger Milchhandwerkern

Innovationspreis der BIOFACH für Frischkäse „Mara das Schaf“

15.02.2016
Bei der Auszeichnung mit Urkunde
Anja Wolff und Frank Böhner von den Jakobsberger Milchhandwerkern freuen sich über die Auszeichnung

Die Jakobsberger Milchhandwerker haben auf der BIOFACH in Nürnberg den Neuheitenpreis im Bereich Frische gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Frischkäse „Mara das Schaf“ mit Maulbeere und Zedernuss. Das junge Demeter-Unternehmen zeichnet sich durch kreative Rezepturen für seine handgemachten Schafskäse-Spezialitäten aus. Die jungen Biodynamiker wollen als freie Bauern und Käsehandwerker mit Schafskäse und Schafsmilcheis den Bio-Markt erobern. „Umso schöner ist es, dass ihnen jetzt gleich dieser wichtige Preis verliehen wurde“, freut sich Demeter-Vorstandssprecher Alexander Gerber mit Anja Wolff und Frank Böhner aus Jakobsberg im Dreiländereck Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Mara das Schaf: Ein geöffnetes Glas

140 Schafe der französischen Rasse Lacaune leben in einem großen Offenstall mit Auslauf und Wiesen drum herum. In drei Gruppen aufgeteilt, versorgen die Schafe zuerst ihre Lämmer und dann die neu gebaute Käserei das ganze Jahr über mit Milch. Ausgefallene Frischkäsekompositionen wie „Schani das Schaf“ mit Curry & Dattel, „Pauli“ mit Paprika und Chili, „Kurt“ mit Kräutern und Knoblauch, eingelegt in Öl, sind bereits gefragte Gaumenfreuden. Das Schafsmilcheis ist eine echte Spezialität für Feinschmecker. Die Eiskreationen gibt es in verschiedenen Sorten wie „Frozen Franz“ oder als „Shauni Schokolade“ und „Smilla Vanilla.“ www.milchhandwerker.de

15.02.2016
Innovationspreis der BIOFACH für Frischkäse „Mara das Schaf“
Demeter gratuliert den Jakobsberger Milchhandwerkern

Die Jakobsberger Milchhandwerker haben auf der BIOFACH in Nürnberg den Neuheitenpreis im Bereich Frische gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Frischkäse „Mara das Schaf“ mit Maulbeere und Zedernuss. Das junge Demeter-Unternehmen zeichnet sich durch kreative Rezepturen für seine handgemachten Schafskäse-Spezialitäten aus. Die jungen Biodynamiker wollen als freie Bauern und Käsehandwerker mit Schafskäse und Schafsmilcheis den Bio-Markt erobern. „Umso schöner ist es, dass ihnen jetzt gleich dieser wichtige Preis verliehen wurde“, freut sich Demeter-Vorstandssprecher Alexander Gerber mit Anja Wolff und Frank Böhner aus Jakobsberg im Dreiländereck Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Mara das Schaf: Ein geöffnetes Glas

140 Schafe der französischen Rasse Lacaune leben in einem großen Offenstall mit Auslauf und Wiesen drum herum. In drei Gruppen aufgeteilt, versorgen die Schafe zuerst ihre Lämmer und dann die neu gebaute Käserei das ganze Jahr über mit Milch. Ausgefallene Frischkäsekompositionen wie „Schani das Schaf“ mit Curry & Dattel, „Pauli“ mit Paprika und Chili, „Kurt“ mit Kräutern und Knoblauch, eingelegt in Öl, sind bereits gefragte Gaumenfreuden. Das Schafsmilcheis ist eine echte Spezialität für Feinschmecker. Die Eiskreationen gibt es in verschiedenen Sorten wie „Frozen Franz“ oder als „Shauni Schokolade“ und „Smilla Vanilla.“ www.milchhandwerker.de