Lebensbaum Ulrich Walter GmbH

Biopionier setzt neue Impulse in Nachhaltigkeits-Berichterstattung

Lebensbaum Ulrich Walter GmbH

06.06.2013

Pünktlich zum Weltumwelttag am 5. Juni hat die Firma Lebensbaum als erstes Bio-Unternehmen einen A+-bestätigten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.

Der Bericht des auf Kaffee, Tee und Gewürze spezialisierten Biopioniers und langjährigen Demeter-Partners aus dem niedersächsischen Diepholz hat damit das bestmögliche Anwendungsniveau der Global Reporting Initiative (GRI) erfüllt – gerade einmal drei weiteren deutschen Mittelständlern ist das bisher gelungen.

Die GRI wurde mit Unterstützung des UN-Umweltschutzprogrammes ins Leben gerufen, um einen weltweit anerkannten Standard zur Nachhaltigkeitsberichterstattung zu schaffen. Wer wie Lebensbaum alle GRI-Indikatoren transparent berichtet und einen unabhängigen Prüfer hinzuzieht, erreicht das höchste Level A+.

Jährlich erhebt Lebensbaum für seinen Nachhaltigkeitsbericht rund 150 Kennzahlen – von der CO2-Bilanz bis zur Mitarbeiterverpflegung. „Das ist aufwändig, aber so können wir die Nachhaltigkeitsleistungen unseres Unternehmens für jedermann nachvollziehbar dokumentieren“, macht Lebensbaumgründer Ulrich Walter deutlich. „Wir sind bisher das kleinste Unternehmen, das einen A+ Bericht veröffentlicht hat. Jetzt wollen wir andere ermutigen, diesen Schritt zu wagen“, erklärt der Biopionier. www.lebensbaum.de

06.06.2013
Lebensbaum Ulrich Walter GmbH
Biopionier setzt neue Impulse in Nachhaltigkeits-Berichterstattung

Pünktlich zum Weltumwelttag am 5. Juni hat die Firma Lebensbaum als erstes Bio-Unternehmen einen A+-bestätigten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.

Der Bericht des auf Kaffee, Tee und Gewürze spezialisierten Biopioniers und langjährigen Demeter-Partners aus dem niedersächsischen Diepholz hat damit das bestmögliche Anwendungsniveau der Global Reporting Initiative (GRI) erfüllt – gerade einmal drei weiteren deutschen Mittelständlern ist das bisher gelungen.

Die GRI wurde mit Unterstützung des UN-Umweltschutzprogrammes ins Leben gerufen, um einen weltweit anerkannten Standard zur Nachhaltigkeitsberichterstattung zu schaffen. Wer wie Lebensbaum alle GRI-Indikatoren transparent berichtet und einen unabhängigen Prüfer hinzuzieht, erreicht das höchste Level A+.

Jährlich erhebt Lebensbaum für seinen Nachhaltigkeitsbericht rund 150 Kennzahlen – von der CO2-Bilanz bis zur Mitarbeiterverpflegung. „Das ist aufwändig, aber so können wir die Nachhaltigkeitsleistungen unseres Unternehmens für jedermann nachvollziehbar dokumentieren“, macht Lebensbaumgründer Ulrich Walter deutlich. „Wir sind bisher das kleinste Unternehmen, das einen A+ Bericht veröffentlicht hat. Jetzt wollen wir andere ermutigen, diesen Schritt zu wagen“, erklärt der Biopionier. www.lebensbaum.de