Lebensbaum-Chef Ulrich Walter trifft Bundespräsident Joachim Gauck

Bio-Unternehmer Ulrich Walter von Lebensbaum trifft Bundespräsidenten

Lebensbaum-Chef Ulrich Walter trifft Bundespräsident Joachim Gauck

12.06.2012

Die Vorreiterrolle mittelständischer Firmen in den Bereichen Umweltschutz und soziale Verantwortung war der zentrale Gesprächsgegenstand bei einem Treffen zwischen dem Diepholzer Unternehmer und Bio-Pionier Ulrich Walter und Bundespräsident Joachim Gauck.

Joachim Gauck zeigte sich für das Thema Nachhaltigkeit sehr aufgeschlossen und unterstützt das unternehmerische Engagement, so dass Ulrich Walter zum Urteil kam: "Joachim Gauck ist ein interessierter, kompetenter und würdiger Präsident."

Anlass für die Zusammenkunft Anfang dieser Woche im Berliner Schloss Bellevue war ein Empfang der Träger des B.A.U.M-Umweltpreises. Hinter dem Kürzel B.A.U.M. steht der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., die größte Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen, Institutionen, Politik und Bevölkerung für die Probleme und Chancen des vorsorgenden Umweltschutzes sowie für Fragen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu sensibilisieren. Einmal im Jahr zeichnet der Arbeitskreis Unternehmer für herausragende Leistungen im Bereich Umweltschutz aus. 2004 hatte Ulrich Walter diesen Preis für seine konsequente ökologische Unternehmensführung entgegennehmen dürfen. Besonders sein Engagement für die Verwendung regenerativer Energien und ein Lieferantenentwicklungssystem, das Umwelt- und Sozialkriterien besonders berücksichtigt, stießen dabei auf große Beachtung. Seit 2009 ist Ulrich Walter im Unternehmerbeirat von B.A.U.M. e.V. aktiv.

Ulrich Walter ist Gründer und Geschäftsführer von Lebensbaum, einem führenden Unternehmen der Bio-Branche, das sich auf Kaffee, Tee und Gewürze aus ökologischem Anbau spezialisiert hat. www.lebensbaum.de

 

12.06.2012
Lebensbaum-Chef Ulrich Walter trifft Bundespräsident Joachim Gauck
Bio-Unternehmer Ulrich Walter von Lebensbaum trifft Bundespräsidenten

Die Vorreiterrolle mittelständischer Firmen in den Bereichen Umweltschutz und soziale Verantwortung war der zentrale Gesprächsgegenstand bei einem Treffen zwischen dem Diepholzer Unternehmer und Bio-Pionier Ulrich Walter und Bundespräsident Joachim Gauck.

Joachim Gauck zeigte sich für das Thema Nachhaltigkeit sehr aufgeschlossen und unterstützt das unternehmerische Engagement, so dass Ulrich Walter zum Urteil kam: "Joachim Gauck ist ein interessierter, kompetenter und würdiger Präsident."

Anlass für die Zusammenkunft Anfang dieser Woche im Berliner Schloss Bellevue war ein Empfang der Träger des B.A.U.M-Umweltpreises. Hinter dem Kürzel B.A.U.M. steht der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., die größte Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen, Institutionen, Politik und Bevölkerung für die Probleme und Chancen des vorsorgenden Umweltschutzes sowie für Fragen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu sensibilisieren. Einmal im Jahr zeichnet der Arbeitskreis Unternehmer für herausragende Leistungen im Bereich Umweltschutz aus. 2004 hatte Ulrich Walter diesen Preis für seine konsequente ökologische Unternehmensführung entgegennehmen dürfen. Besonders sein Engagement für die Verwendung regenerativer Energien und ein Lieferantenentwicklungssystem, das Umwelt- und Sozialkriterien besonders berücksichtigt, stießen dabei auf große Beachtung. Seit 2009 ist Ulrich Walter im Unternehmerbeirat von B.A.U.M. e.V. aktiv.

Ulrich Walter ist Gründer und Geschäftsführer von Lebensbaum, einem führenden Unternehmen der Bio-Branche, das sich auf Kaffee, Tee und Gewürze aus ökologischem Anbau spezialisiert hat. www.lebensbaum.de