Gutes Brot…

Die neue Lebendige Erde ist da

Gutes Brot…

19.11.2015
Das Cover der Lebendigen Erde 6.15 mit dem Thema "Gutes Brot"

… fängt schon bei den Eigenschaften der Getreidesorte, also bei der Züchtung an. Von da über den Anbau und vor allem das Demeter-Bäckerhandwerk verfolgt die November-Dezember Ausgabe von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur, Wege zu gutem Brot.

Jens Müller-Cundet, zwischenzeitlich vom Landwirt zum Hofbäcker geworden, berichtet über den Aufbau der Demeter-Hofbäckerei auf dem Hofgut Oberfeld bei Darmstadt. Im Portrait erläutert die Bäckermeisterin Anne Dorer von der Eselsmühle die sechs Schritte zu gutem Brot und warum dies seine Zeit braucht. Das Ergebnis eines Backtests von Bäckern zeigt, welche Getreidesorten aus der biologisch-dynamischen Züchtung in der Praxis zu welchen Backergebnissen führen. Über die Verarbeitung alter Getreidesorten wie Emmer und Einkorn und Besonderheiten wie Lupinen und Lichtroggen geht es im Beitrag über die Biobackstube Ahaus in Ahaus. Die Öko-Bäckerei Siebenkorn in Marburg freut sich über ihr 30-jähriges Bestehen und integriert seit Jahren auch behinderte Menschen.

KNUST“ ist eine neugegründete gemeinnützige Bildungsinitiative für das Bachhandwerk von biologischen Pflanzenzüchtern, Bauern, Müllern, Bäckern und Verbrauchern, deren Ziel es ist, die regionale Lebensmittelherstellung sicher zu stellen. Im Interview äußert sich Steffen Gleich, Bäckerberater des Demeter-Verbandes über den Mehrwert des Demeter-Brots.

In der Rubrik Ernährung geht  Dr. Petra Kühne vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung auf die Diskussion um Brot und Weizen ein und erläutert in einem weiteren Beitrag Fragen rund um sogenanntes Eiweißbrot.

Zwei Praxisberichte beschreiben Solidarische Landwirtschaft bzw. die Gründung einer Regionalwert AG,  auch als Perspektiven für die  Hofnachfolge. Welchen neuen Herausforderungen sich die Züchter von Bio-Getreide stellen müssen, darüber informiert Reiner Schmidt, Beratungsdienst Ökologischer Landbau Schwäbisch Hall.

Was der Platz für Hörner mehr kostet - schlüsselt Ulrich Mück, Demeter-Berater in Bayern, anhand der Investitionskosten für Milchviehhalter bei der Umstellung auf hörnertragende Kühe auf. In der Rubrik Forschung berichtet Julia Pötzsch, aus ihrer Bestandsaufnahme der Schweinehaltung auf Demeter-Höfen, unter dem Aspekt wesensgemäße Haltung.

Landwirtschaft als Organismus verstanden - das bedeutet Landschaftsgestaltung, so der Biologe Hans Vereijken in seinem Beitrag. Die Ausgabe bietet weiter Berichte von Veranstaltungen, einen Blick auf den Sternenhimmel sowie Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Buch- und Terminhinweise. Und für Hausgärtner gibt es Demeter-Gartenrundbrief November als Beihefter.

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die deutschsprachige Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur. (Abo 43 €, Einzelheft 7,50  € plus Porto).

Vorhergehende Ausgaben:

 

www.LebendigeErde.de
Kostenloses Probeexemplar unter
06155-8469-0,  Fax:  -846911 oder
info[ / at \ ]lebendigeErde [ / dot \ ] de

 

Tags: 
Lebendige Erde
Brot
Getreide
Backen
Bäcker
Gutes Brot…
Die neue Lebendige Erde ist da

… fängt schon bei den Eigenschaften der Getreidesorte, also bei der Züchtung an. Von da über den Anbau und vor allem das Demeter-Bäckerhandwerk verfolgt die November-Dezember Ausgabe von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur, Wege zu gutem Brot.

Jens Müller-Cundet, zwischenzeitlich vom Landwirt zum Hofbäcker geworden, berichtet über den Aufbau der Demeter-Hofbäckerei auf dem Hofgut Oberfeld bei Darmstadt. Im Portrait erläutert die Bäckermeisterin Anne Dorer von der Eselsmühle die sechs Schritte zu gutem Brot und warum dies seine Zeit braucht. Das Ergebnis eines Backtests von Bäckern zeigt, welche Getreidesorten aus der biologisch-dynamischen Züchtung in der Praxis zu welchen Backergebnissen führen. Über die Verarbeitung alter Getreidesorten wie Emmer und Einkorn und Besonderheiten wie Lupinen und Lichtroggen geht es im Beitrag über die Biobackstube Ahaus in Ahaus. Die Öko-Bäckerei Siebenkorn in Marburg freut sich über ihr 30-jähriges Bestehen und integriert seit Jahren auch behinderte Menschen.

KNUST“ ist eine neugegründete gemeinnützige Bildungsinitiative für das Bachhandwerk von biologischen Pflanzenzüchtern, Bauern, Müllern, Bäckern und Verbrauchern, deren Ziel es ist, die regionale Lebensmittelherstellung sicher zu stellen. Im Interview äußert sich Steffen Gleich, Bäckerberater des Demeter-Verbandes über den Mehrwert des Demeter-Brots.

In der Rubrik Ernährung geht  Dr. Petra Kühne vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung auf die Diskussion um Brot und Weizen ein und erläutert in einem weiteren Beitrag Fragen rund um sogenanntes Eiweißbrot.

Zwei Praxisberichte beschreiben Solidarische Landwirtschaft bzw. die Gründung einer Regionalwert AG,  auch als Perspektiven für die  Hofnachfolge. Welchen neuen Herausforderungen sich die Züchter von Bio-Getreide stellen müssen, darüber informiert Reiner Schmidt, Beratungsdienst Ökologischer Landbau Schwäbisch Hall.

Was der Platz für Hörner mehr kostet - schlüsselt Ulrich Mück, Demeter-Berater in Bayern, anhand der Investitionskosten für Milchviehhalter bei der Umstellung auf hörnertragende Kühe auf. In der Rubrik Forschung berichtet Julia Pötzsch, aus ihrer Bestandsaufnahme der Schweinehaltung auf Demeter-Höfen, unter dem Aspekt wesensgemäße Haltung.

Landwirtschaft als Organismus verstanden - das bedeutet Landschaftsgestaltung, so der Biologe Hans Vereijken in seinem Beitrag. Die Ausgabe bietet weiter Berichte von Veranstaltungen, einen Blick auf den Sternenhimmel sowie Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Buch- und Terminhinweise. Und für Hausgärtner gibt es Demeter-Gartenrundbrief November als Beihefter.

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die deutschsprachige Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur. (Abo 43 €, Einzelheft 7,50  € plus Porto).

Vorhergehende Ausgaben:

 

www.LebendigeErde.de
Kostenloses Probeexemplar unter
06155-8469-0,  Fax:  -846911 oder
info@lebendigeErde [ / dot \ ] de