Obstbau biodynamisch…

Die neue Lebendige Erde ist da

Obstbau biodynamisch…

08.07.2016
Cover der Lebendigen Erde zeigt Apfelzüchter Nikolaus Bollinger

… ist auch auf Demeter-Betrieben meist eine Sonderkultur in der Landwirtschaft. Was machen Demeter-Obstbauern anders, wie ist das mit den Sorten und welche Bedeutung hat das Obst im Organismus Landwirtschaft, mit diesen Themen befasst sich die Juli- August-Ausgabe 2016 von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur.

Maßnahmen im biologisch-dynamischen Obstbau und den fördernden Einsatz der Biodynamischen Präparate beschreiben Johannes und Peter Bentele vom gleichnamigen Demeter-Hof am Bodensee. Nikolaus Bollinger, Züchter bei Poma Culta, erläutert aus seinem Züchtungsprojekt, warum es dauert, bis ein geeigneter Kandidat für eine anbauwürdige Apfelsorte gefunden wird. Beiträge zum Anbau biodynamischer Erdbeeren beim Beeren-Franz sowie zu Anbau und Verwertung von Aronia auf dem Langleben-Hof finden sich in der aktuellen Ausgabe ebenso wie zur Ananas in Ghana auf dem Weg zur Demeter-Zertifizierung.

Über den Weg des Apfels zur Kulturpflanze und die Stellung des Baumobstes im Organismus Landwirtschaft schreibt Albrecht Denneler, Obstbauer auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel. Seine neuen Apfelbaumplantagen haben breite Gassen und die Bäume hohe Kronen. Lothar Krämer, Obstbauer in Meckenheim, denkt Öko-Obstbau anders und macht sich damit nicht nur biodynamisch auf den Weg. Mehr dazu in unserem Portrait.

Dem Stellenwert von Obst in der Ernährung widmet sich Dr. Petra Kühne vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. Dass Mehle heute nicht nur aus Getreide gemahlen werden, sondern u.a. auch aus Eiweißfrüchten, darum geht es in einem weiteren Beitrag in der Rubrik Ernährung.

Landwirtschaftsberaterin Andrea Verhoeven und Kollegen informieren in der Rubrik Feld & Stall über Tageszunahmen bei der Mast von Kälbern und Jungrindern auf der Kurzrasenweide. Dorothea Pille, Stiftung Agarkultur leben gGmbH, stellt Möglichkeiten der außerfamiliären Hofübergabe dar.

Die Wirkung unterschiedlicher biodynamischer Kieselpräparate aus Quarz und Feldspat präsentieren Dr. Hartmut Spieß und Christoph Mattes von der Forschung & Züchtung Dottenfelderhof  in unserem Forschungsbeitrag anhand von Versuchen mit Kartoffeln und Sommerweizen.

Was ist an einer Pflanze kosmisch, was terrestrisch - Steiners Pflanzen ABC legt der Biologe Hans Vereijken dar. Weiter bietet die Ausgabe Berichte von Veranstaltungen, Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Buch- und Terminhinweise. Für Hausgärtner gibt es den Demeter-Gartenrundbrief Juli/ August als Beihefter.

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die deutschsprachige Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur. (Abo 43 €, Einzelheft 7,50  € plus Porto).

Vorhergehende Ausgaben:

 

www.LebendigeErde.de
Kostenloses Probeexemplar unter
06155-8469-0,  Fax:  -846911 oder
info[ / at \ ]lebendigeErde [ / dot \ ] de

 

Tags: 
Lebendige Erde
Zeitschrift
Apfel
Obstbau biodynamisch…
Die neue Lebendige Erde ist da

… ist auch auf Demeter-Betrieben meist eine Sonderkultur in der Landwirtschaft. Was machen Demeter-Obstbauern anders, wie ist das mit den Sorten und welche Bedeutung hat das Obst im Organismus Landwirtschaft, mit diesen Themen befasst sich die Juli- August-Ausgabe 2016 von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur.

Maßnahmen im biologisch-dynamischen Obstbau und den fördernden Einsatz der Biodynamischen Präparate beschreiben Johannes und Peter Bentele vom gleichnamigen Demeter-Hof am Bodensee. Nikolaus Bollinger, Züchter bei Poma Culta, erläutert aus seinem Züchtungsprojekt, warum es dauert, bis ein geeigneter Kandidat für eine anbauwürdige Apfelsorte gefunden wird. Beiträge zum Anbau biodynamischer Erdbeeren beim Beeren-Franz sowie zu Anbau und Verwertung von Aronia auf dem Langleben-Hof finden sich in der aktuellen Ausgabe ebenso wie zur Ananas in Ghana auf dem Weg zur Demeter-Zertifizierung.

Über den Weg des Apfels zur Kulturpflanze und die Stellung des Baumobstes im Organismus Landwirtschaft schreibt Albrecht Denneler, Obstbauer auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel. Seine neuen Apfelbaumplantagen haben breite Gassen und die Bäume hohe Kronen. Lothar Krämer, Obstbauer in Meckenheim, denkt Öko-Obstbau anders und macht sich damit nicht nur biodynamisch auf den Weg. Mehr dazu in unserem Portrait.

Dem Stellenwert von Obst in der Ernährung widmet sich Dr. Petra Kühne vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. Dass Mehle heute nicht nur aus Getreide gemahlen werden, sondern u.a. auch aus Eiweißfrüchten, darum geht es in einem weiteren Beitrag in der Rubrik Ernährung.

Landwirtschaftsberaterin Andrea Verhoeven und Kollegen informieren in der Rubrik Feld & Stall über Tageszunahmen bei der Mast von Kälbern und Jungrindern auf der Kurzrasenweide. Dorothea Pille, Stiftung Agarkultur leben gGmbH, stellt Möglichkeiten der außerfamiliären Hofübergabe dar.

Die Wirkung unterschiedlicher biodynamischer Kieselpräparate aus Quarz und Feldspat präsentieren Dr. Hartmut Spieß und Christoph Mattes von der Forschung & Züchtung Dottenfelderhof  in unserem Forschungsbeitrag anhand von Versuchen mit Kartoffeln und Sommerweizen.

Was ist an einer Pflanze kosmisch, was terrestrisch - Steiners Pflanzen ABC legt der Biologe Hans Vereijken dar. Weiter bietet die Ausgabe Berichte von Veranstaltungen, Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Buch- und Terminhinweise. Für Hausgärtner gibt es den Demeter-Gartenrundbrief Juli/ August als Beihefter.

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die deutschsprachige Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur. (Abo 43 €, Einzelheft 7,50  € plus Porto).

Vorhergehende Ausgaben:

 

www.LebendigeErde.de
Kostenloses Probeexemplar unter
06155-8469-0,  Fax:  -846911 oder
info@lebendigeErde [ / dot \ ] de