Demeter-Großhandels-Partner Kornkraft gewinnt Wettbewerb „Fit für den Klimawandel" 2014 | Auszeichnung in der Kategorie Projekt geht an Demeter-Betrieb Bakenhus Biofleisch

Beste Idee zum Thema Klimaanpassung

Demeter-Großhandels-Partner Kornkraft gewinnt Wettbewerb „Fit für den Klimawandel" 2014 | Auszeichnung in der Kategorie Projekt geht an Demeter-Betrieb Bakenhus Biofleisch

13.03.2014
Von links nach rechts: Robin Schritt (Kornkraft Naturkost GmbH), Rainer Breuer (Bakenhus Biofleisch) und Reinhard Cordes (Onlyglass GmbH)
Robin Schritt (links) von der Kornkraft Naturkost GmbH freut sich über seinen Preis zusammen mit Rainer Breuer (Mitte, Bakenhus Biofleisch) und Reinhard Cordes (rechts, Onlyglass GmbH). © econtur-wagner

Das Bremer Rathaus zeichnete das Naturkost-Unternehmen und Demeter-Großhandels-Partner Kornkraft und die Demeter zertifizierte Bakenhus Biofleisch GmbH für ihr Engagement in Sachen Klimawandel aus.

Wir sind begeistert, dass unsere Idee auf so großen Anklang gestoßen ist. Es zeigt sich einmal wieder, dass sich ökologisches Wirtschaften bezahlt macht“, freut sich Robin Schritt von der Firma Kornkraft nach der Preisverleihung.

Clevere Kühlung

Durch den Klimawandel werden auch in Norddeutschland die Temperaturen im Sommer weiter steigen, so dass immer mehr Lebensmittel gekühlt werden müssen. Bei der Suche nach einer umweltverträglichen und ökonomisch tragbaren Lösung ist Kornkraft auf die Idee gestoßen einen Eisspeicher zu installieren. Bei einem Eisspeicher wird mittels einer Wärmepumpe dem Wasser die Wärmeenergie zum Heizen der Gebäude entzogen bis es gefriert. Das am Ende der Heizperiode entstandene Eis kann bis in den Sommer hinein zur aktiven Kühlung des Lagers genutzt werden.

Vegane Bio-Spezialitäten beim Metzger

In der Kategorie Projekt überzeugte die Bakenhus Biofleisch GmbH mit dem Projekt „Vegane Bio-Spezialitäten vom Metzger“ die unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Der Demeter-Betrieb Bakenhus produziert und vertreibt hausgemachte, biologisch und biodynamisch erzeugte, Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Herstellung oder der Region. Das Unternehmen hat sein Sortiment jetzt in eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Richtung erweitert: Es findet sich nun auch veganer Knipp oder vegetarischer Grünkohl im Angebot. Damit soll ein neuer Kundenstamm angesprochen werden, denn mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für eine fleischfreie Ernährung. Der weltweit gleichzeitig steigende Fleischkonsum ist ein wichtiger Grund für den Klimawandel.

Im Rahmen der internationalen Abschlusskonferenz würdigten Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen und Dr. Paul Dostal vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. bei einem feierlichen Empfang im Bremer Rathaus gemeinsam das Engagement der insgesamt zehn Finalisten im Wettbewerb, sich frühzeitig an die nicht mehr vermeidbaren Folgen des Klimawandels anzupassen. „Oft sind es kleinen Ideen und Innovationen, die die Bandbreite möglicher Anpassungsmaßnahmen aufzeigen“, so Umweltsenator Lohse.

Tags: 
Klimawandel
Preis
Gewinn
Kornkraft
Naturkost
Großhandels-Partner
Demeter-Großhandels-Partner Kornkraft gewinnt Wettbewerb „Fit für den Klimawandel" 2014 | Auszeichnung in der Kategorie Projekt geht an Demeter-Betrieb Bakenhus Biofleisch
Beste Idee zum Thema Klimaanpassung

Das Bremer Rathaus zeichnete das Naturkost-Unternehmen und Demeter-Großhandels-Partner Kornkraft und die Demeter zertifizierte Bakenhus Biofleisch GmbH für ihr Engagement in Sachen Klimawandel aus.

Wir sind begeistert, dass unsere Idee auf so großen Anklang gestoßen ist. Es zeigt sich einmal wieder, dass sich ökologisches Wirtschaften bezahlt macht“, freut sich Robin Schritt von der Firma Kornkraft nach der Preisverleihung.

Clevere Kühlung

Durch den Klimawandel werden auch in Norddeutschland die Temperaturen im Sommer weiter steigen, so dass immer mehr Lebensmittel gekühlt werden müssen. Bei der Suche nach einer umweltverträglichen und ökonomisch tragbaren Lösung ist Kornkraft auf die Idee gestoßen einen Eisspeicher zu installieren. Bei einem Eisspeicher wird mittels einer Wärmepumpe dem Wasser die Wärmeenergie zum Heizen der Gebäude entzogen bis es gefriert. Das am Ende der Heizperiode entstandene Eis kann bis in den Sommer hinein zur aktiven Kühlung des Lagers genutzt werden.

Vegane Bio-Spezialitäten beim Metzger

In der Kategorie Projekt überzeugte die Bakenhus Biofleisch GmbH mit dem Projekt „Vegane Bio-Spezialitäten vom Metzger“ die unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Der Demeter-Betrieb Bakenhus produziert und vertreibt hausgemachte, biologisch und biodynamisch erzeugte, Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Herstellung oder der Region. Das Unternehmen hat sein Sortiment jetzt in eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Richtung erweitert: Es findet sich nun auch veganer Knipp oder vegetarischer Grünkohl im Angebot. Damit soll ein neuer Kundenstamm angesprochen werden, denn mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für eine fleischfreie Ernährung. Der weltweit gleichzeitig steigende Fleischkonsum ist ein wichtiger Grund für den Klimawandel.

Im Rahmen der internationalen Abschlusskonferenz würdigten Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen und Dr. Paul Dostal vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. bei einem feierlichen Empfang im Bremer Rathaus gemeinsam das Engagement der insgesamt zehn Finalisten im Wettbewerb, sich frühzeitig an die nicht mehr vermeidbaren Folgen des Klimawandels anzupassen. „Oft sind es kleinen Ideen und Innovationen, die die Bandbreite möglicher Anpassungsmaßnahmen aufzeigen“, so Umweltsenator Lohse.