Film über Jubiläumsfeier bei der BIOFACH 2014

90 Jahre biodynamische Landwirtschaft

Film über Jubiläumsfeier bei der BIOFACH 2014

18.02.2014

90 Jahre biodynamische Landwirtschaft würdigte Demeter bei einer stimmungsvollen Jubiläumsfeier, die während der BIOFACH in Nürnberg stattfand. Im Vordergrund stand Rudolf Steiners Landwirtschaftlicher Kurs von 1924, der einen wichtigen Grundstein für die ökologische Landwirtschaft von heute legte. Die Veranstaltung wurde von Carla Kniestedt vom rbb moderiert, die viele inspirierende Redner vorstellen konnte.
 
Begrüßt wurden die 300 Gäste durch Demeter-Vorstand Alexander Gerber, der in seiner Rede besonderen Wert auf die ganzheitliche Betrachtung innerhalb der biodynamischen Wirtschaftsweise legte.
 
Helmy Abouleish von SEKEM zeigte sich dankbar durch Steiners Landwirtschaftlichen Kurs der biodynamischen Gemeinschaft anzugehören, die Verantwortung für die Zukunft übernimmt. Er betonte, dass es nicht darum gehe perfekt zu sein, sondern sich stetig weiterzuentwickeln.
 
Felix Prinz von Löwenstein, Vorstand des BÖLW, und Bundestagsmitglied und Grünen-Politiker Harald Ebner erinnerten sich an ihren eigenen Werdegang, der in beiden Fällen Bezüge zu biodynamischen Betrieben hatte.
 
Dass Rudolf Steiner die Kultur in die Landwirtschaft gebracht und aus ihr eine Agrarkultur gemacht rief Uli Huerther von der Landwirschaftlichen Sektion des Goetheanums den Gästen in Erinnerung.
 
Christoph Simpfendörfer, biodynamischer Landwirt und Aufsichtsratsvorsitzender des Demeter e.V, rief die biodynamische Gemeinschaft zu Bescheidenheit auf bevor er das Buffet eröffnete. Nirgendwo sei der eigene Anspruch und das hohe Ideal so schwer zu erreichen wie in der biodynamischen Landwirtschaft. Deshalb bedinge der Kurs in die Zukunft intensive Anstrengungen.
 
In drei Talkrunden diskutierten Gäste von Alnatura, Rapunzel, Martina Gebhardt Kosmetik, den Schrozberger Milchbauern, Kultursaat und Weingut Christ über die Grundlagen biodynamischer Arbeit, Qualität, fairen Handel und Luxusgüter wie Kosmetik und Wein.
 
Den Abend ließen die Gäste mit Cocktails von der Bio Bar, Musik und Tanz ausklingen.

Tags: 
90 Jahre
biodynamisch
Landwirtschaft
Rudolf Steiner
Landwirtschaftlicher Kurs
BioFach
Alexander Gerber
Sekem
Rapunzel
Alnatura
18.02.2014
Film über Jubiläumsfeier bei der BIOFACH 2014
90 Jahre biodynamische Landwirtschaft

90 Jahre biodynamische Landwirtschaft würdigte Demeter bei einer stimmungsvollen Jubiläumsfeier, die während der BIOFACH in Nürnberg stattfand. Im Vordergrund stand Rudolf Steiners Landwirtschaftlicher Kurs von 1924, der einen wichtigen Grundstein für die ökologische Landwirtschaft von heute legte. Die Veranstaltung wurde von Carla Kniestedt vom rbb moderiert, die viele inspirierende Redner vorstellen konnte.
 
Begrüßt wurden die 300 Gäste durch Demeter-Vorstand Alexander Gerber, der in seiner Rede besonderen Wert auf die ganzheitliche Betrachtung innerhalb der biodynamischen Wirtschaftsweise legte.
 
Helmy Abouleish von SEKEM zeigte sich dankbar durch Steiners Landwirtschaftlichen Kurs der biodynamischen Gemeinschaft anzugehören, die Verantwortung für die Zukunft übernimmt. Er betonte, dass es nicht darum gehe perfekt zu sein, sondern sich stetig weiterzuentwickeln.
 
Felix Prinz von Löwenstein, Vorstand des BÖLW, und Bundestagsmitglied und Grünen-Politiker Harald Ebner erinnerten sich an ihren eigenen Werdegang, der in beiden Fällen Bezüge zu biodynamischen Betrieben hatte.
 
Dass Rudolf Steiner die Kultur in die Landwirtschaft gebracht und aus ihr eine Agrarkultur gemacht rief Uli Huerther von der Landwirschaftlichen Sektion des Goetheanums den Gästen in Erinnerung.
 
Christoph Simpfendörfer, biodynamischer Landwirt und Aufsichtsratsvorsitzender des Demeter e.V, rief die biodynamische Gemeinschaft zu Bescheidenheit auf bevor er das Buffet eröffnete. Nirgendwo sei der eigene Anspruch und das hohe Ideal so schwer zu erreichen wie in der biodynamischen Landwirtschaft. Deshalb bedinge der Kurs in die Zukunft intensive Anstrengungen.
 
In drei Talkrunden diskutierten Gäste von Alnatura, Rapunzel, Martina Gebhardt Kosmetik, den Schrozberger Milchbauern, Kultursaat und Weingut Christ über die Grundlagen biodynamischer Arbeit, Qualität, fairen Handel und Luxusgüter wie Kosmetik und Wein.
 
Den Abend ließen die Gäste mit Cocktails von der Bio Bar, Musik und Tanz ausklingen.