Demeter Journal | Nr. 18 | Sommer 2013

Fleisch und Milchprodukte

Tierhaltung ist ein zutiefst biodynamisches Thema – und inzwischen auch ein gesellschaftspolitisches. Die Wahrnehmung von Tieren hat in Forschung, Philosophie, Ethik und Moral einen tief greifenden Wandel erfahren. Längst sehen wir nicht mehr den Menschen als Krone der Schöpfung, der über den Tieren steht, sondern erkennen im Tier das Lebewesen, dessen Würde wir respektieren und dessen Leistung wir ehren. Das führt im Alltag einerseits zu einer unangemessenen Vermenschlichung von Tieren, während andererseits durch industrielle Strukturen in der Landwirtschaft Nutztiere in weiten Teilen der Welt immer noch zur Ware degradiert werden. Da bleibt vieles zu hinterfragen – und dazu will die aktuelle Ausgabe des Demeter Journals beitragen.

Demeter Journal als PDF herunterladen