Demeter-Journal

Von der Kunst gut zu essen

Was verleiben wir uns Tag für Tag alles ein? Wie verwandeln wir die Nahrung in das gute Gefühl satter Zufriedenheit, kraftvoller Entschlossenheit und dauerhafter Gesundheit? Was nährt uns wirklich – die messbaren Inhaltsstoffe oder die Lebenskräfte? Sie entstehen im Prozess des Werdens und Vergehens der Pflanzen und wirken in der Transformation im menschlichen Stoffwechsel. Damit beschäftigt sich die neueste Ausgabe des Demeter Journals. Rudolf Steiner gab schon vor über 90 Jahren den biodynamischen Pionieren mit auf den Weg, dass jeder Mensch das Wissen darüber, was ihm gut tut, in sich trägt. Darauf wollen sich immer mehr Konsumenten besinnen. Sie finden dafür im Demeter Journal Nr. 25 interessante Denkanstöße.

Winter 2014

Wie werden Demeter-Höfe zu Glücksschmieden…

Herbst 2014

Der weitsichtige Vordenker Rudolf Steiner ist…

Sommer 2014

Warum lassen wir uns beim Thema Essen allzu…

Frühjahr 2014

Das Demeter Journal 21 erscheint pünktlich zur…

Winter 2013

Das Demeter Journal beschäftigt sich stets mit…

Herbst 2013

Was schenken uns die Pflanzen? fragt das neue…

Sommer 2013

Tierhaltung ist ein zutiefst biodynamisches…

Frühjahr 2013

Jubiläum beim Demeter Journal: Vor genau vier…

Winter 2012

Wie wird die Wertschöpfungskette zu einer…

Herbst 2012

Wer beim Stichwort Rhythmus nur an wummernde Bässe oder den „…

Seiten