Ell-Schnurr erhält Staatsmedaille in Silber

Einsatz für den Ökolandbau

Ell-Schnurr erhält Staatsmedaille in Silber

03.08.2016
Übergabe der Urkunde
Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch übergibt die Urkunde an Johannes Ell-Schnurr (Bild: MBW Marketinggesellschaft)

18 Jahre lang war Johannes Ell-Schnurr Geschäftsführer von Demeter Baden-Württemberg. 1998 war der Diplom-Agraringenieur (FH) an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau (AÖL) Baden-Württemberg beteiligt und engagierte sich seither aktiv bei der politischen Arbeit im Ökolandbau.

Im Rahmen des Öko-Aktionstags auf der Landesgartenschau in Öhringen hat er nun für seine Verdienste die Staatsmedaille in Silber erhalten. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch ehrte Johannes Ell-Schnurr mit der Staatsmedaille in Silber: „Pioniere wie Sie haben den Ökolandbau in Baden-Württemberg vorangebracht. Auf Johannes Ell-Schnurr gehen wichtige Impulse zur regionalen Bio-Vermarktung zurück, auch zum heutigen Bio-Zeichen Baden-Württemberg‘‘, so Gurr-Hirsch. 

Johannes Ell-Schnurr war zusammen mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz maßgeblich an der Einführung des Bio-Zeichens Baden-Württemberg beteiligt, das inzwischen deutlich über 150 Nutzer verbuchen kann. Außerdem setzte er sich stets für die stärkere Präsenz von Bio-Verbänden bei Verbraucher- und Fachmessen in Baden-Württemberg ein. Dabei war es ihm stets ein großes Anliegen verbandsübergreifend im Sinne einer gemeinsamen starken Präsenz von „Bio aus Baden-Württemberg‘‘ zu handeln. 2003 war Ell-Schnurr Mitbegründer des Aktionsbündnisses gentechnikfreie Landwirtschaft.

Demeter würdigt die Arbeit und Erfolge Ell-Schnurrs

Erst am 1. Juni 2016 hatte Johannes Ell-Schnurr die Geschäftsführung von Demeter Baden-Württemberg e.V. an Christian Wüst übergeben. Wüst bestätigt die Bedeutung der Verdienste seines Vorgängers: „Als langjähriger Geschäftsführer des baden-württembergischen Demeter-Verbandes hat sich Johannes Ell-Schnurr stets mit vollem Einsatz für den ökologischen Landbau und für die biologisch-dynamische Landwirtschaft eingebracht. Wir alle schätzen seine starke Persönlichkeit und seine zuverlässige, weitsichtige und kreative Art.‘‘

Als Fachmann für ökologische Landwirtschaft bleibt der Diplom-Agraringenieur (FH) dem Ökolandbau auch künftig erhalten und hat beim Demeter Beratung e.V. (DBeV) die Geschäftsführung übernommen. So wird es ihm auch weiterhin um die Entwicklung der Bio-Betriebe gehen.

Staatsmedaille für verdiente Persönlichkeiten

Mit der Staatsmedaille in Gold bzw. in Silber werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich um das Land Baden-Württemberg in besonderer Weise verdient gemacht haben – zum Beispiel im Bereich der Landwirtschaft – und in ihrem Ansehen und ihrer Stellung im öffentlichen Leben für die Auszeichnung als würdig befunden wurden.

Ell-Schnurr erhält Staatsmedaille in Silber
Einsatz für den Ökolandbau

18 Jahre lang war Johannes Ell-Schnurr Geschäftsführer von Demeter Baden-Württemberg. 1998 war der Diplom-Agraringenieur (FH) an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau (AÖL) Baden-Württemberg beteiligt und engagierte sich seither aktiv bei der politischen Arbeit im Ökolandbau.

Im Rahmen des Öko-Aktionstags auf der Landesgartenschau in Öhringen hat er nun für seine Verdienste die Staatsmedaille in Silber erhalten. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch ehrte Johannes Ell-Schnurr mit der Staatsmedaille in Silber: „Pioniere wie Sie haben den Ökolandbau in Baden-Württemberg vorangebracht. Auf Johannes Ell-Schnurr gehen wichtige Impulse zur regionalen Bio-Vermarktung zurück, auch zum heutigen Bio-Zeichen Baden-Württemberg‘‘, so Gurr-Hirsch. 

Johannes Ell-Schnurr war zusammen mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz maßgeblich an der Einführung des Bio-Zeichens Baden-Württemberg beteiligt, das inzwischen deutlich über 150 Nutzer verbuchen kann. Außerdem setzte er sich stets für die stärkere Präsenz von Bio-Verbänden bei Verbraucher- und Fachmessen in Baden-Württemberg ein. Dabei war es ihm stets ein großes Anliegen verbandsübergreifend im Sinne einer gemeinsamen starken Präsenz von „Bio aus Baden-Württemberg‘‘ zu handeln. 2003 war Ell-Schnurr Mitbegründer des Aktionsbündnisses gentechnikfreie Landwirtschaft.

Demeter würdigt die Arbeit und Erfolge Ell-Schnurrs

Erst am 1. Juni 2016 hatte Johannes Ell-Schnurr die Geschäftsführung von Demeter Baden-Württemberg e.V. an Christian Wüst übergeben. Wüst bestätigt die Bedeutung der Verdienste seines Vorgängers: „Als langjähriger Geschäftsführer des baden-württembergischen Demeter-Verbandes hat sich Johannes Ell-Schnurr stets mit vollem Einsatz für den ökologischen Landbau und für die biologisch-dynamische Landwirtschaft eingebracht. Wir alle schätzen seine starke Persönlichkeit und seine zuverlässige, weitsichtige und kreative Art.‘‘

Als Fachmann für ökologische Landwirtschaft bleibt der Diplom-Agraringenieur (FH) dem Ökolandbau auch künftig erhalten und hat beim Demeter Beratung e.V. (DBeV) die Geschäftsführung übernommen. So wird es ihm auch weiterhin um die Entwicklung der Bio-Betriebe gehen.

Staatsmedaille für verdiente Persönlichkeiten

Mit der Staatsmedaille in Gold bzw. in Silber werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich um das Land Baden-Württemberg in besonderer Weise verdient gemacht haben – zum Beispiel im Bereich der Landwirtschaft – und in ihrem Ansehen und ihrer Stellung im öffentlichen Leben für die Auszeichnung als würdig befunden wurden.