Frühlingsbeginn in der Demeter Gärtnerei Sannmann

Mit frischem Grünzeug und Gemüse-Parzellen zum Selber-Gärtnern

Frühlingsbeginn in der Demeter Gärtnerei Sannmann

16.03.2015
Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi, Thomas Sannmann auf einem Acker
Selbst zum Gärtner werden in „Sannmanns Biogärten“ auf Hof Eggers (v.l.n.r.) Henning Beeken, Andrea Porps, Andrea Madadi und Thomas Sannmann

„Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt“ – so beginnt ein altes Frühlingslied, das wunderbar auf die neue Gartensaison einstimmt. Frühling liegt  in der Luft, der Boden ist erwacht und in den Gewächshäusern der Demeter-Gärtnerei Sannmann sprießen schon pikante Wild-Salate, würzige Kräuter, gesundes Gerstengras und die ersten knackigen Radieschen. Diese köstlichen Frühlingsboten möchte Thomas Sannmann mit seinen Kunden teilen und lädt am Sonnabend, 21.03.2015 von 13 bis 15 Uhr zur Hofladeneröffnung mit Frühlingsführung in seine Gärtnerei in Hamburg ein. Anfahrt unter www.sannmann.com.

Der einstündige Rundgang startet um 13.15 Uhr zu den Gewächshäuser, weiter geht es zu den Tieren und der Kompostanlage, zurück über die Felder zum Hofladen. Hier gibt es saisonales Gemüse, Bio-Jungpflanzen und torffreie Komposterde aus eigener Herstellung für Garten und Balkon. Der Hofladen hat dann wieder jeden Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Selbst zum Gärtner werden in „Sannmanns Biogärten“ auf Hof Eggers

Nach der Führung können sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen über das neue Projekt „Sannmanns Biogärten“ auf Hof Eggers informieren. Die beiden größten Bio-Höfe der Vier- und Marschlande haben sich zusammengetan und bieten in Kirchwerder Gemüseparzellen zum Selber-Gärtnern an. Die 45-Quadratmeter großen Gärten können für eine Saison von Mai bis November gemietet werden. Sie sind vollständig vorbereitet mit 20 verschiedenen Gemüsesorten und einem Basisbewässerungsservice. Zwei Gartenexpertinnen sorgen für die regelmäßige Unterstützung beim Gärtner vor Ort. Die „Saison-Gärtner“ erfahren wie die verschiedenen Gemüse gepflegt werden müssen, wann sie geerntet werden können und erleben wie unvergleichlich gut selbstgezogenes Gemüse schmeckt. Inklusive Bewässerung und Rundumbetreuung kostet die 45-Quadratmeter-Parzelle 225 Euro. Dafür kann mehr als das Doppelte der Mietkosten an Gemüsen geerntet werden. Interessenten können unter www.sannmanns-biogaerten.de  ihre Garten-Parzelle reservieren.

Wichtig ist den Organisatoren, Thomas Sannmann und Henning Beeken von Hof Eggers, zu zeigen, wie natürliches Gärtnern ohne Gift und künstlichem Dünger prima gelingt. „Wir wollen unser Wissen um den ökologischen Landbau teilen, damit immer mehr Menschen eine „Lebensmittelsouveränität“ erlangen“, sagt Thomas Sannmann. Das bedeute Transparenz und Selbstversorgung mit gesunden Gemüsen bei gleichzeitigem Umwelt- und Klima-Schutz. „Zudem werden Saison-Gärtner die Stunden in der Natur beim Arbeiten im Beet, beim Ernten und Essen genießen – und erfahren: „Gärtnern macht glücklich“, meint Gärtnermeister Sannmann voll Überzeugung.

Tags: 
Sannmann
Gärtnerei
Fest
solidarische Landwirtschaft
Frühlingsbeginn in der Demeter Gärtnerei Sannmann
Mit frischem Grünzeug und Gemüse-Parzellen zum Selber-Gärtnern

„Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt“ – so beginnt ein altes Frühlingslied, das wunderbar auf die neue Gartensaison einstimmt. Frühling liegt  in der Luft, der Boden ist erwacht und in den Gewächshäusern der Demeter-Gärtnerei Sannmann sprießen schon pikante Wild-Salate, würzige Kräuter, gesundes Gerstengras und die ersten knackigen Radieschen. Diese köstlichen Frühlingsboten möchte Thomas Sannmann mit seinen Kunden teilen und lädt am Sonnabend, 21.03.2015 von 13 bis 15 Uhr zur Hofladeneröffnung mit Frühlingsführung in seine Gärtnerei in Hamburg ein. Anfahrt unter www.sannmann.com.

Der einstündige Rundgang startet um 13.15 Uhr zu den Gewächshäuser, weiter geht es zu den Tieren und der Kompostanlage, zurück über die Felder zum Hofladen. Hier gibt es saisonales Gemüse, Bio-Jungpflanzen und torffreie Komposterde aus eigener Herstellung für Garten und Balkon. Der Hofladen hat dann wieder jeden Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Selbst zum Gärtner werden in „Sannmanns Biogärten“ auf Hof Eggers

Nach der Führung können sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen über das neue Projekt „Sannmanns Biogärten“ auf Hof Eggers informieren. Die beiden größten Bio-Höfe der Vier- und Marschlande haben sich zusammengetan und bieten in Kirchwerder Gemüseparzellen zum Selber-Gärtnern an. Die 45-Quadratmeter großen Gärten können für eine Saison von Mai bis November gemietet werden. Sie sind vollständig vorbereitet mit 20 verschiedenen Gemüsesorten und einem Basisbewässerungsservice. Zwei Gartenexpertinnen sorgen für die regelmäßige Unterstützung beim Gärtner vor Ort. Die „Saison-Gärtner“ erfahren wie die verschiedenen Gemüse gepflegt werden müssen, wann sie geerntet werden können und erleben wie unvergleichlich gut selbstgezogenes Gemüse schmeckt. Inklusive Bewässerung und Rundumbetreuung kostet die 45-Quadratmeter-Parzelle 225 Euro. Dafür kann mehr als das Doppelte der Mietkosten an Gemüsen geerntet werden. Interessenten können unter www.sannmanns-biogaerten.de  ihre Garten-Parzelle reservieren.

Wichtig ist den Organisatoren, Thomas Sannmann und Henning Beeken von Hof Eggers, zu zeigen, wie natürliches Gärtnern ohne Gift und künstlichem Dünger prima gelingt. „Wir wollen unser Wissen um den ökologischen Landbau teilen, damit immer mehr Menschen eine „Lebensmittelsouveränität“ erlangen“, sagt Thomas Sannmann. Das bedeute Transparenz und Selbstversorgung mit gesunden Gemüsen bei gleichzeitigem Umwelt- und Klima-Schutz. „Zudem werden Saison-Gärtner die Stunden in der Natur beim Arbeiten im Beet, beim Ernten und Essen genießen – und erfahren: „Gärtnern macht glücklich“, meint Gärtnermeister Sannmann voll Überzeugung.