Gründung der Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V. (ÖBBW)

Zusammenschluss von Öko-Verbänden

Gründung der Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V. (ÖBBW)

03.10.2014
Der Gründungsvorstand der Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V.
Photo des Gründungsvorstands von links nach rechts: Martin Bär, Christoph Zimmer, Erhard Gapp, Dr. Christian Eichert und Arno Adler

Unter dem Namen „Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V.“ hat sich Demeter Baden-Württemberg mit den im Lande tätigen Verbänden und Beratungsdiensten des Ökologischen Landbaus zu einer gemeinsamen Öko-Beratungsorganisation zusammengeschlossen. In der ÖBBW will die Branche künftig ihre bestehenden Kompetenzen bündeln und die Sicherstellung und Weiterentwicklung eines marktgerichteten Beratungsangebots mit dem Ziel einer Verbreitung des Ökologischen Landbaus garantieren.

Die ÖBBW setzt sich für die Förderung einer qualifizierten Beratung im Ökologischen Landbau in Baden-Württemberg ein. Ihre Gründungsmitglieder bekennen sich zu gemeinsamen Aktivitäten im Bereich der finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Beratung im Ökologischen Landbau, gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation von Beratung und Weiterbildung. Darüber hinaus ist die Bildung von Netzwerken und Organisationen mit Beteiligten aus Forschung, Wissenschaft, Instituten und Unternehmen angestrebt.

Dr. Christian Eichert, einer der fünf Gründungsvorstände der ÖBBW e.V., fasste zusammen: „Mit der heutigen Gründung geben wir der Öko-Beratung im Land ein einheitliches Gesicht und garantieren unseren Erzeugerbetrieben für die kommenden Jahre ein professionelles und qualifiziertes Beratungsangebot.“ Erhard Gapp, weiterer ÖBBW-Vorstand, ergänzte: „Unsere Mitgliedsorganisationen werden unter der neuen EU-öko-geförderten „Beratung 2020“ den interessierten Betrieben ein breites Angebotsspektrum – von der Biodiversitätsberatung über die im Ökolandbau wichtigen Sonderkulturen bis hin zum ökologischen Weinbau - anbieten und damit die Attraktivität des Einstiegs in den Ökolandbau erhöhen“.

Die ÖBBW ist parteipolitisch, weltanschaulich und konfessionell unabhängig. Als Gründungsvorstand wählte die konstituierende Versammlung Dr. Christian Eichert (Geschäftsführer Bioland Verband für organisch-biologischen Landbau, Landesverband Baden-Württemberg), Erhard Gapp (Geschäftsführer Beratungsdienst ökologischer Landbau e. V.), Martin Bär (Geschäftsführer Naturland Baden-Württemberg e.V.), Christoph Zimmer (Geschäftsführer Ecoland e.V.) und Arno Adler (Vorsitzender Beratungsdienst Ökologischer Weinbau e.V.), welche den Verein vertreten.

Folgende Organisationen und Verbände haben das Gründungsprotokoll unterzeichnet:

Tags: 
Öko
Beratung
Baden-Württemberg
Gründung
Verbände
Zusammenschluss
Gründung der Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V. (ÖBBW)
Zusammenschluss von Öko-Verbänden

Unter dem Namen „Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V.“ hat sich Demeter Baden-Württemberg mit den im Lande tätigen Verbänden und Beratungsdiensten des Ökologischen Landbaus zu einer gemeinsamen Öko-Beratungsorganisation zusammengeschlossen. In der ÖBBW will die Branche künftig ihre bestehenden Kompetenzen bündeln und die Sicherstellung und Weiterentwicklung eines marktgerichteten Beratungsangebots mit dem Ziel einer Verbreitung des Ökologischen Landbaus garantieren.

Die ÖBBW setzt sich für die Förderung einer qualifizierten Beratung im Ökologischen Landbau in Baden-Württemberg ein. Ihre Gründungsmitglieder bekennen sich zu gemeinsamen Aktivitäten im Bereich der finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Beratung im Ökologischen Landbau, gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation von Beratung und Weiterbildung. Darüber hinaus ist die Bildung von Netzwerken und Organisationen mit Beteiligten aus Forschung, Wissenschaft, Instituten und Unternehmen angestrebt.

Dr. Christian Eichert, einer der fünf Gründungsvorstände der ÖBBW e.V., fasste zusammen: „Mit der heutigen Gründung geben wir der Öko-Beratung im Land ein einheitliches Gesicht und garantieren unseren Erzeugerbetrieben für die kommenden Jahre ein professionelles und qualifiziertes Beratungsangebot.“ Erhard Gapp, weiterer ÖBBW-Vorstand, ergänzte: „Unsere Mitgliedsorganisationen werden unter der neuen EU-öko-geförderten „Beratung 2020“ den interessierten Betrieben ein breites Angebotsspektrum – von der Biodiversitätsberatung über die im Ökolandbau wichtigen Sonderkulturen bis hin zum ökologischen Weinbau - anbieten und damit die Attraktivität des Einstiegs in den Ökolandbau erhöhen“.

Die ÖBBW ist parteipolitisch, weltanschaulich und konfessionell unabhängig. Als Gründungsvorstand wählte die konstituierende Versammlung Dr. Christian Eichert (Geschäftsführer Bioland Verband für organisch-biologischen Landbau, Landesverband Baden-Württemberg), Erhard Gapp (Geschäftsführer Beratungsdienst ökologischer Landbau e. V.), Martin Bär (Geschäftsführer Naturland Baden-Württemberg e.V.), Christoph Zimmer (Geschäftsführer Ecoland e.V.) und Arno Adler (Vorsitzender Beratungsdienst Ökologischer Weinbau e.V.), welche den Verein vertreten.

Folgende Organisationen und Verbände haben das Gründungsprotokoll unterzeichnet: