Erste deutsche Biogartenmesse, Schloß Freudenberg am 8. und 9. Juni

Bio boomt auch im Garten

Erste deutsche Biogartenmesse, Schloß Freudenberg am 8. und 9. Juni

13.05.2013
Die erste Biogartenmesse lädt ein auf Schloss Freudenberg, im biodynamisch begärtnerten Park
Der biodynamisch gepflegte PArk in Schloiss Freundeberg lädt ein zur ersten Biogartenmesse.

Bio boomt, auch in der Gartenszene. Im biologisch-dynamisch gepflegten Park von Schloß Freudenberg (Wiesbaden) widmet sich die erste deutsche Biogartenmesse am 8. und 9. Juni dem Wunsch von Profis und Gartenfreunden nach mehr ökologischem Gärtnern: Eine Ouvertüre in Grün mit attraktivem Rahmenprogramm.

Die Veranstalter –  der gemeinnützige Viridantia e.V. in Kooperation mit der Fördergesellschaft des hessischen Gartenbaus mbH und Schloß Freudenberg  – finden  mit ihrem Konzept große Akzeptanz. 50 Aussteller, darunter ausschließlich zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe und Saatguthersteller sowie die ökologischen Anbauverbände, treffen sich im Park von Schloß Freudenberg. Sie präsentieren nicht nur ihre Produkte, sondern laden auch zu fachlichem Austausch ein. 

Als Biodynamische Aussteller präsentieren beispielsweise Demeter-Gärtnerei Lichtenborner Kräuter ihre ca. 250 Topfkräutersorten und –arten. Blumengarten Andrea Kötter bietet Pfingstrosen, Iris und Taglilien aus Demeter-Betrieb. Mit dabei ist natürlich auch Demeter-Imker Robert Friedrich aus Berschweiler, der seit über zehn Jahren Demeter-Imker Robert Friedrich im Wiesbadener Schloßpark Freudenberg seine Bienen wesensgemäß hält und seit 2011 nun auch die seit über hundert Jahren erste Waldbienenhaltung dort eingerichtet hat. Das Demeter Weingut im Zölberich schenkt edle biodynamische Genüssen aus.

Die Höhepunkte im Rahmenprogramm der Biogartenmesse sind unter anderem: Dieter Gaissmayer (Bioland Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen) stellt den Zauber und Wert historischer Stauden vor. Dr. Annette Herz vom Julius-Kühn-Institut für Biologischen Pflanzenschutz (Darmstadt) referiert über "Nützlinge im Garten und ihr Einsatz im biologischen Pflanzenschutz". Bernhard Stichlmair (Schloß Freudenberg) berichtet über das Gärtnern mit Kindern, über den Garten als sozial-ökologische Skulptur und führt durch das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens im Park von Schloß Freudenberg.

Initiatorin Batya-Barbara Simon weiß: „Das Bewusstsein für biologisches Gärtnern ist auch im Haus- und Erwerbsgarten angekommen. Immer mehr Gärtnereien lassen sich zertifizieren, die Nachfrage nach Bio-Gartenprodukten steigt stetig.“ Die erste deutsche Biogartenmesse will dem Thema Biogarten eine zentrale Plattform bieten. Sie soll künftig jährlich stattfinden.

Und auch die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden unterstützt die neue Messe sehr: Zum einen bietet der biologisch-dynamisch gepflegte  Park von Schloß Freudenberg mit seinem Erfahrungsfeld Landschaft den rundum stimmigen Rahmen. Zum anderen hat sich Wiesbaden bereits als Fair-Trade-Stadt etabliert und zeigt mit der ersten deutschen Biogartenmesse jetzt auch ihr Biogarten-Engagement.

Alle diese Aussteller sind dabei. Einen Überblick über das bunte Rahmenprogramm finden Sie hier.
 

13.05.2013
Erste deutsche Biogartenmesse, Schloß Freudenberg am 8. und 9. Juni
Bio boomt auch im Garten

Bio boomt, auch in der Gartenszene. Im biologisch-dynamisch gepflegten Park von Schloß Freudenberg (Wiesbaden) widmet sich die erste deutsche Biogartenmesse am 8. und 9. Juni dem Wunsch von Profis und Gartenfreunden nach mehr ökologischem Gärtnern: Eine Ouvertüre in Grün mit attraktivem Rahmenprogramm.

Die Veranstalter –  der gemeinnützige Viridantia e.V. in Kooperation mit der Fördergesellschaft des hessischen Gartenbaus mbH und Schloß Freudenberg  – finden  mit ihrem Konzept große Akzeptanz. 50 Aussteller, darunter ausschließlich zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe und Saatguthersteller sowie die ökologischen Anbauverbände, treffen sich im Park von Schloß Freudenberg. Sie präsentieren nicht nur ihre Produkte, sondern laden auch zu fachlichem Austausch ein. 

Als Biodynamische Aussteller präsentieren beispielsweise Demeter-Gärtnerei Lichtenborner Kräuter ihre ca. 250 Topfkräutersorten und –arten. Blumengarten Andrea Kötter bietet Pfingstrosen, Iris und Taglilien aus Demeter-Betrieb. Mit dabei ist natürlich auch Demeter-Imker Robert Friedrich aus Berschweiler, der seit über zehn Jahren Demeter-Imker Robert Friedrich im Wiesbadener Schloßpark Freudenberg seine Bienen wesensgemäß hält und seit 2011 nun auch die seit über hundert Jahren erste Waldbienenhaltung dort eingerichtet hat. Das Demeter Weingut im Zölberich schenkt edle biodynamische Genüssen aus.

Die Höhepunkte im Rahmenprogramm der Biogartenmesse sind unter anderem: Dieter Gaissmayer (Bioland Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen) stellt den Zauber und Wert historischer Stauden vor. Dr. Annette Herz vom Julius-Kühn-Institut für Biologischen Pflanzenschutz (Darmstadt) referiert über "Nützlinge im Garten und ihr Einsatz im biologischen Pflanzenschutz". Bernhard Stichlmair (Schloß Freudenberg) berichtet über das Gärtnern mit Kindern, über den Garten als sozial-ökologische Skulptur und führt durch das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens im Park von Schloß Freudenberg.

Initiatorin Batya-Barbara Simon weiß: „Das Bewusstsein für biologisches Gärtnern ist auch im Haus- und Erwerbsgarten angekommen. Immer mehr Gärtnereien lassen sich zertifizieren, die Nachfrage nach Bio-Gartenprodukten steigt stetig.“ Die erste deutsche Biogartenmesse will dem Thema Biogarten eine zentrale Plattform bieten. Sie soll künftig jährlich stattfinden.

Und auch die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden unterstützt die neue Messe sehr: Zum einen bietet der biologisch-dynamisch gepflegte  Park von Schloß Freudenberg mit seinem Erfahrungsfeld Landschaft den rundum stimmigen Rahmen. Zum anderen hat sich Wiesbaden bereits als Fair-Trade-Stadt etabliert und zeigt mit der ersten deutschen Biogartenmesse jetzt auch ihr Biogarten-Engagement.

Alle diese Aussteller sind dabei. Einen Überblick über das bunte Rahmenprogramm finden Sie hier.