Demeter bei der Agritechnica

Kompetente Ansprechpartner vor Ort, wichtige Themen in den Fachforen

Demeter bei der Agritechnica

29.10.2013

Wieder präsentiert sich Demeter, der Verband der Biodynamischen Wirtschaftsweise, bei der Agritechnica. Vom 10. bis 16. November lädt diese Fachmesse nach Hannover. Am Demeter-Gemeinschaftsstand in Halle 17 / A04 warten kompetente Gesprächspartner, sowohl aus der Verbands-Organisation als auch Praktiker mit jahrelanger Erfahrung. Die Demeter-Beratung stellt ihr Angebot für Partner und umstellungswillige Bauern ebenso dar wie der Allround-Dienstleister Agroviva von Rolf Holzapfel, der seine IT-Lösungen für die Landwirtschaft präsentiert. Mit dem Bauckhof Klein Süstedt ist ein Geflügelspezialist vor Ort, der durch sein Bruderhahn-Projekt Weichen stellt für eine ethisch korrekte Eierproduktion. Eine neu entwickelte Präparate-Spritze von Dr. Uli Johannes König vom Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise in Darmstadt setzen praxisnahe Akzente. Die ABDR (Arbeitsgemeinschaft für biodynamische Rohstoffe) stellt ihre Beratungsangebote auf der Messe vor.

Am Demeter-Stand lädt die Gastronomie vom Lässig mit leckeren Gerichten zum Verweilen am Demeter-Stand ein. Im angegliederten Kongress am Freitag, 15. November steht die von Demeter organisierte Veranstaltung "Leguminosen im Ökolandbau - was macht sie zu einer erfolgreichen Fruchtart für Biobetriebe?" im Mittelpunkt. Sie soll Biobetriebe ermutigen, mehr Grobleguminosen anzubauen. Ulrich Quendt, Züchter der Forschungseinrichtung "Getreidezüchtung Darzau", berichtet über die derzeitige Situation im Leguminosenanbau in Deutschland sowie über Chancen und Herausforderungen. Einblicke in die Züchtungstätigkeit gibt es am Beispiel "Wintererbse". Außerdem berichtet ein Landwirt von seinen langjährigen Anbauerfahrungen mit der Ackerbohne.

29.10.2013
Demeter bei der Agritechnica
Kompetente Ansprechpartner vor Ort, wichtige Themen in den Fachforen

Wieder präsentiert sich Demeter, der Verband der Biodynamischen Wirtschaftsweise, bei der Agritechnica. Vom 10. bis 16. November lädt diese Fachmesse nach Hannover. Am Demeter-Gemeinschaftsstand in Halle 17 / A04 warten kompetente Gesprächspartner, sowohl aus der Verbands-Organisation als auch Praktiker mit jahrelanger Erfahrung. Die Demeter-Beratung stellt ihr Angebot für Partner und umstellungswillige Bauern ebenso dar wie der Allround-Dienstleister Agroviva von Rolf Holzapfel, der seine IT-Lösungen für die Landwirtschaft präsentiert. Mit dem Bauckhof Klein Süstedt ist ein Geflügelspezialist vor Ort, der durch sein Bruderhahn-Projekt Weichen stellt für eine ethisch korrekte Eierproduktion. Eine neu entwickelte Präparate-Spritze von Dr. Uli Johannes König vom Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise in Darmstadt setzen praxisnahe Akzente. Die ABDR (Arbeitsgemeinschaft für biodynamische Rohstoffe) stellt ihre Beratungsangebote auf der Messe vor.

Am Demeter-Stand lädt die Gastronomie vom Lässig mit leckeren Gerichten zum Verweilen am Demeter-Stand ein. Im angegliederten Kongress am Freitag, 15. November steht die von Demeter organisierte Veranstaltung "Leguminosen im Ökolandbau - was macht sie zu einer erfolgreichen Fruchtart für Biobetriebe?" im Mittelpunkt. Sie soll Biobetriebe ermutigen, mehr Grobleguminosen anzubauen. Ulrich Quendt, Züchter der Forschungseinrichtung "Getreidezüchtung Darzau", berichtet über die derzeitige Situation im Leguminosenanbau in Deutschland sowie über Chancen und Herausforderungen. Einblicke in die Züchtungstätigkeit gibt es am Beispiel "Wintererbse". Außerdem berichtet ein Landwirt von seinen langjährigen Anbauerfahrungen mit der Ackerbohne.