Demeter gratuliert Felix Löwenstein zum Bundesverdienstkreuz

Kämpfer für die ökologische Land- und Ernährungskultur

Demeter gratuliert Felix Löwenstein zum Bundesverdienstkreuz

04.12.2015
Felix Prinz zu Löwenstein
Felix Prinz zu Löwenstein vor seinem Ringelblumenfeld auf Hofgut Habitzheim

„Das Herz am rechten Fleck und ein beharrlicher Kämpfer für die ökologische Land- und Ernährungskultur“, so charakterisiert Demeter Vorstandssprecher Alexander Gerber Felix Löwenstein und gratuliert ihm zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. „Die Demeter-Gemeinschaft ist stolz, dass die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden des Spitzenverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), in dem auch Demeter Mitglied ist, auf diese Weise gewürdigt wird.“

Gerber hat Löwenstein in der Zeit ihrer engen Zusammenarbeit beim BÖLW als engagierten Kämpfer für den Öko-Landbau kennengelernt: „Felix Löwenstein zeichnet aus, dass er in der Begegnung herzlich ist, aber hart in der Sache. Überzeugt und überzeugend streitet er für den Ökologischen Landbau als den Landbau der Zukunft.“.

Nicht vergessen dürfe man, dass Felix Löwenstein diese Auszeichnung auch für sein soziales Engagement erhält. So organisiert er jährlich Freizeiten für Menschen mit Behinderung; für die „Initiative Libanon on Stage“ steht er als Schauspieler auf der Bühne und nach dem Erdbeben auf Haiti zögerte er nicht, sofort dorthin zu reisen und den Aufbau eines Not-Krankenhauses zu leiten. „Das Bundesverdienstkreuz ist daher die Würdigung des Menschen Felix Löwenstein, aber auch der Sache, für die er einsteht – eine menschengemäße, bäuerliche und ökologische Agrarkultur“, kommentiert Gerber die Entscheidung des Bundespräsidenten.

Felix Prinz zu Löwenstein und Demeter-Vorstand Alexander GerberFelix Prinz zu Löwenstein mit Demeter-Vorstand Alexander Gerber beim Demeter-Betriebsausflug 2015 auf Hofgut Habitzheim

Tags: 
BÖLW
Löwenstein
Bundesverdienstkreuz
04.12.2015
Demeter gratuliert Felix Löwenstein zum Bundesverdienstkreuz
Kämpfer für die ökologische Land- und Ernährungskultur

„Das Herz am rechten Fleck und ein beharrlicher Kämpfer für die ökologische Land- und Ernährungskultur“, so charakterisiert Demeter Vorstandssprecher Alexander Gerber Felix Löwenstein und gratuliert ihm zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. „Die Demeter-Gemeinschaft ist stolz, dass die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden des Spitzenverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), in dem auch Demeter Mitglied ist, auf diese Weise gewürdigt wird.“

Gerber hat Löwenstein in der Zeit ihrer engen Zusammenarbeit beim BÖLW als engagierten Kämpfer für den Öko-Landbau kennengelernt: „Felix Löwenstein zeichnet aus, dass er in der Begegnung herzlich ist, aber hart in der Sache. Überzeugt und überzeugend streitet er für den Ökologischen Landbau als den Landbau der Zukunft.“.

Nicht vergessen dürfe man, dass Felix Löwenstein diese Auszeichnung auch für sein soziales Engagement erhält. So organisiert er jährlich Freizeiten für Menschen mit Behinderung; für die „Initiative Libanon on Stage“ steht er als Schauspieler auf der Bühne und nach dem Erdbeben auf Haiti zögerte er nicht, sofort dorthin zu reisen und den Aufbau eines Not-Krankenhauses zu leiten. „Das Bundesverdienstkreuz ist daher die Würdigung des Menschen Felix Löwenstein, aber auch der Sache, für die er einsteht – eine menschengemäße, bäuerliche und ökologische Agrarkultur“, kommentiert Gerber die Entscheidung des Bundespräsidenten.

Felix Prinz zu Löwenstein und Demeter-Vorstand Alexander GerberFelix Prinz zu Löwenstein mit Demeter-Vorstand Alexander Gerber beim Demeter-Betriebsausflug 2015 auf Hofgut Habitzheim