Sarah Wiener Stiftung kürt Hof Apfeltraum zum „Bio-Hof des Jahres“

Auszeichnung

Sarah Wiener Stiftung kürt Hof Apfeltraum zum „Bio-Hof des Jahres“

14.02.2014
Demeter-Vorstand Alexander Gerber freut sich mit Imkerin Wiebke Deeken, Sarah Wiener und Kerstin Ahrens (von links nach rechts) über die Auszeichnung von Hof Apfeltraum

Der Demeter-Hof Apfeltraum in Müncheberg erhielt heute auf der Branchenmesse BioFach die Auszeichnung „Bio-Hof des Jahres 2013“ der Sarah Wiener Stiftung. Sarah Wiener und Demeter-Vorstand Alexander Gerber verliehen Imkerin Wiebke Deeken den Preis.

Fernsehköchin und Buchautorin Sarah Wiener hatte den Öko-Hof in Brandenburg innerhalb ihres Hoffahrten-Programms mit Kindern kennen gelernt  und schließlich zum Sieger auserkoren. Ausschlaggebend für die Auszeichnung war besonders Deekens Engagement Kindern Zugang zu intensiven Naturerlebnissen zu verschaffen. Für manche Kinder bieten die Hoffahrten die einmalige Chance einen Bauernhof selbst zu erleben.

Seit 2009 ist Hof Apfeltraum bei dem Hoffahrten-Programm mit dabei. Die Evaluierungen der Kinder sind immer positiv, bis auf das Matschproblem im Jahr 2009. „Das kann jederzeit wieder passieren, wenn es tagelang regnet“, so Deeken.

Für Demeter-Vorstand Alexander Gerber ist es kein Zufall, dass besonders häufig Demeter-Höfe ausgezeichnet werden. „Hof Apfeltraum ist ein gutes Beispiel für den Pioniergeist unserer Betriebe.“ Er hatte im vergangen Sommer selbst an einem Kurs über wesensgemäße Bienenhaltung teilgenommen. „Nirgendwo sonst kann man an einem einzigen Tag so tief in die Materie eintauchen“, berichtet Gerber.

Hof Apfeltraum ist eine innovative Betriebsgemeinschaft, die auf ihren 20 ha Land besonders auf Vielfalt setzt. Etwa zwanzig Menschen betreiben Ackerbau, eine Abokiste, eine Tieraufzucht, eine Baumschule, eine Gärtnerei und eine Imkerei. Wer den prämierten Demeter-Hof live erleben möchte, kann dort sogar seine Ferien verbringen.

Deeken freute sich sehr über die Wertschätzung für ihre Arbeit: „Wenn uns die Kinder besuchen ist das für den ganzen Hof extra Arbeit und vorher oft anstrengend. Im Nachhinein ist es dann immer eine tolle Erfahrung.“ Die Erfahrungen der Kinder sind während der Hoffahrten sehr individuell, glaubt Deeken. „Ich biete ihnen an den Hof kennenzulernen und jedes Kind nimmt etwas anderes mit. Viele freuen sich auch einfach über den intensiven Kontakt mit Hunden und Katzen.“

Bilder vom Hof Apfeltraum sind auch in dem Handbuch der Sarah Wiener Stiftung „Landschaft schmeckt“ rund um das Kochen mit Kindern zu sehen, das am 10. März im Beltz Verlag erscheint.

Einige Impressionen schon einmal hier:

Tags: 
Biohof des Jahres
Auszeichnung
BioFach
Hof Apfeltraum
Kinder
Hoffahrten
Sarah Wiener
14.02.2014
Sarah Wiener Stiftung kürt Hof Apfeltraum zum „Bio-Hof des Jahres“
Auszeichnung

Der Demeter-Hof Apfeltraum in Müncheberg erhielt heute auf der Branchenmesse BioFach die Auszeichnung „Bio-Hof des Jahres 2013“ der Sarah Wiener Stiftung. Sarah Wiener und Demeter-Vorstand Alexander Gerber verliehen Imkerin Wiebke Deeken den Preis.

Fernsehköchin und Buchautorin Sarah Wiener hatte den Öko-Hof in Brandenburg innerhalb ihres Hoffahrten-Programms mit Kindern kennen gelernt  und schließlich zum Sieger auserkoren. Ausschlaggebend für die Auszeichnung war besonders Deekens Engagement Kindern Zugang zu intensiven Naturerlebnissen zu verschaffen. Für manche Kinder bieten die Hoffahrten die einmalige Chance einen Bauernhof selbst zu erleben.

Seit 2009 ist Hof Apfeltraum bei dem Hoffahrten-Programm mit dabei. Die Evaluierungen der Kinder sind immer positiv, bis auf das Matschproblem im Jahr 2009. „Das kann jederzeit wieder passieren, wenn es tagelang regnet“, so Deeken.

Für Demeter-Vorstand Alexander Gerber ist es kein Zufall, dass besonders häufig Demeter-Höfe ausgezeichnet werden. „Hof Apfeltraum ist ein gutes Beispiel für den Pioniergeist unserer Betriebe.“ Er hatte im vergangen Sommer selbst an einem Kurs über wesensgemäße Bienenhaltung teilgenommen. „Nirgendwo sonst kann man an einem einzigen Tag so tief in die Materie eintauchen“, berichtet Gerber.

Hof Apfeltraum ist eine innovative Betriebsgemeinschaft, die auf ihren 20 ha Land besonders auf Vielfalt setzt. Etwa zwanzig Menschen betreiben Ackerbau, eine Abokiste, eine Tieraufzucht, eine Baumschule, eine Gärtnerei und eine Imkerei. Wer den prämierten Demeter-Hof live erleben möchte, kann dort sogar seine Ferien verbringen.

Deeken freute sich sehr über die Wertschätzung für ihre Arbeit: „Wenn uns die Kinder besuchen ist das für den ganzen Hof extra Arbeit und vorher oft anstrengend. Im Nachhinein ist es dann immer eine tolle Erfahrung.“ Die Erfahrungen der Kinder sind während der Hoffahrten sehr individuell, glaubt Deeken. „Ich biete ihnen an den Hof kennenzulernen und jedes Kind nimmt etwas anderes mit. Viele freuen sich auch einfach über den intensiven Kontakt mit Hunden und Katzen.“

Bilder vom Hof Apfeltraum sind auch in dem Handbuch der Sarah Wiener Stiftung „Landschaft schmeckt“ rund um das Kochen mit Kindern zu sehen, das am 10. März im Beltz Verlag erscheint.

Einige Impressionen schon einmal hier: