Biodynamische Qualität kennen und verstehen lernen

Zweite Demeter-Gastronomie-Tournee startet

Biodynamische Qualität kennen und verstehen lernen

25.02.2014

Der biodynamische Weinbau von Demeter ist längst ein internationaler Trend, der nicht nur Winzer motiviert, sondern auch immer mehr Genießer überzeugt. Top-Sommeliers und Gastronomen schätzen die hohe Qualität biodynamischer Weine. Damit zur Begeisterung in der Fachwelt das Wissen über die Ideale und Prinzipien der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise ankommt, gibt es nun von Demeter die Gastronomie-Tournee, die im Jubiläumsjahr 2014 ihre zweite Runde macht. Dabei werden Entscheider und Meinungsbildner der Spitzengastronomie geschult. So können sie sprachfähig werden, die Pluspunkte des biodynamischen Weinbaus verstehen, Vielfalt und Spitzenqualität unmittelbar erleben sowie wichtige Informationen über die Zertifizierung von Demeter-Weinen bekommen.

Auftakt ist in Hamburg, am 16. März in der  NRV Gastronomie. Dabei wird am Beispiel des biodynamisch gezüchteten samenfesten Gemüses ein neues Verständnis von Terroir erarbeitet. Wie man Terroir im ursprünglichen Sinn auch bei Gemüse verstehen und erleben kann wird im Vergleich unterschiedlicher Gemüsearten aus Hamburg aufgezeigt. Welche Chancen sich daraus für die Gastronomie ergeben zeigen Friedemann Wecker vom Demeter e. V. und Thomas Sannmann von der Gärtnerei Sannmann.

In einem zweiten Workshop wird Luxus neu definiert. „Biodynamischer Wein und Speisen, mehr als nur eine gute Kombination“ stellt Referentin Romana Echensperger vor.

Zweiter Termin ist dann in Bonn am 17. März  im  LVR-LandesMuseum, Restaurant DelikArt. Das spannende Thema Ganztierverwertung als  Qualitätsverständnis im 21. Jahrhundert stellt Sebastian Fuchs vor. Er meint: Das 21.Jahrhundert bringt neue Forderungen an den ideellen Mehrwert von Bioprodukten: Tiergerechtigkeit, soziale Faktoren, CO2-Minimierung, Transparenz und holistische Produktbetrachtung interessieren den Verbraucher von heute ungleich mehr als ein fehlender Konservierungsstoff. Am Beispiel Ganztierwertung kann diese Herausforderung überzeugend durchdekliniert werden. Ausgehend von einer neuen Qualitätsdefinition soll anhand von Praxisbeispielen gezeigt werden wie aus einer alten Tradition zukunftsweisende Konzepte entwickelt werden können.

In Seminar 2 steht dann wieder samenfestes Gemüse im Vordergrund.

Außerdem ist die Demeter-Gastronomie-Tournee bei den  Vinaturel-Hausmessen 2014 dabei. Was kann Demeter der Gastronomie bieten? Mit einem vielfältigen Seminarprogramm begleitet Demeter die Hausmessen von Vinaturel. Mehr als 15 Demeter-Winzer sind an den sechs Terminen mit ihren Weinen dabei. Demeter bietet dazu ein Seminarprogramm zu den Themen Samenfestes Gemüse – ein neues Verständnis von Terroir Luxus neu definiert – biodynamische Wein und Speisen mehr als nur gute Kombination Ganztierverwertung – Biodynamische Vielfalt auf der Speisekarte.

Die Termine dafür:

  • Hamburg, NRV an der Alster, 16. März, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartnerin: Kerstin Wiebersiek, kwiebersiek[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de, Bonn, LVR-LandesMuseum
  • Restaurant Delikart, 17. März, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: Friedemann Wecker,friedemann [ / dot \ ] wecker[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de ( )friedemann [ / dot \ ] wecker[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de
  • München, Hotel Excelsior, 29. Juni, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: Martin Zieglmeier,mzieglmeier[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de ( )mzieglmeier[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de
  • Weingut Odinstal, 30. Juni, 11:00 – 23:00,
    Ansprechpartner: Götz Drewitz, gdrewitz[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de
  • Berlin, Restaurant Dos Palilos, 31. August, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: José Segura,jsegura[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de ( )jsegura[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de
  • Frankfurt, Restaurant Margarete, 15. September, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartnerin: Laura Burkhardt, lburckhardt[ / at \ ]vinaturel [ / dot \ ] de

Mehr dazu auch unter  www.vinaturel.de.

Teilnehmende biodynamische Winzer sind jeweils Recaredo (Cava), De Souca et Fils (Champagner), Vouette & Sorbée (Champagner), Duijn (Baden), Peter Jakob Kühn (Rheingau), Odinstal (Pfalz), Mas Foulaquier (Languedoc), Vacheron (Sancerre), Roche Audran (Rhone Süd), Manincor (Südtirol), Foradori (Trentin) und Duemani (Toskana).

Auch bei der nächsten ProWein vom 23. bis 25. März 2014 in Düsseldorf werden biodynamische Demeter-Weine und Speisen in spannender Weise kombiniert und von einem ausführlichen Seminarprogramm mit Romana Echensperger begleitet. Mehr als 20 Winzer aus Deutschland, Frankreich, Italien, Chile sind auf der Galerie der Deutschlandhalle am Demeter-Stand präsent. Köche der Spitzengastronomie bieten biodynamische Kreationen zu Themen wie samenfeste Gemüsesorten oder Ganztierverwertung.

Tags: 
Wein
Winzer
Gastronomie
samenfeste Sorten
25.02.2014
Biodynamische Qualität kennen und verstehen lernen
Zweite Demeter-Gastronomie-Tournee startet

Der biodynamische Weinbau von Demeter ist längst ein internationaler Trend, der nicht nur Winzer motiviert, sondern auch immer mehr Genießer überzeugt. Top-Sommeliers und Gastronomen schätzen die hohe Qualität biodynamischer Weine. Damit zur Begeisterung in der Fachwelt das Wissen über die Ideale und Prinzipien der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise ankommt, gibt es nun von Demeter die Gastronomie-Tournee, die im Jubiläumsjahr 2014 ihre zweite Runde macht. Dabei werden Entscheider und Meinungsbildner der Spitzengastronomie geschult. So können sie sprachfähig werden, die Pluspunkte des biodynamischen Weinbaus verstehen, Vielfalt und Spitzenqualität unmittelbar erleben sowie wichtige Informationen über die Zertifizierung von Demeter-Weinen bekommen.

Auftakt ist in Hamburg, am 16. März in der  NRV Gastronomie. Dabei wird am Beispiel des biodynamisch gezüchteten samenfesten Gemüses ein neues Verständnis von Terroir erarbeitet. Wie man Terroir im ursprünglichen Sinn auch bei Gemüse verstehen und erleben kann wird im Vergleich unterschiedlicher Gemüsearten aus Hamburg aufgezeigt. Welche Chancen sich daraus für die Gastronomie ergeben zeigen Friedemann Wecker vom Demeter e. V. und Thomas Sannmann von der Gärtnerei Sannmann.

In einem zweiten Workshop wird Luxus neu definiert. „Biodynamischer Wein und Speisen, mehr als nur eine gute Kombination“ stellt Referentin Romana Echensperger vor.

Zweiter Termin ist dann in Bonn am 17. März  im  LVR-LandesMuseum, Restaurant DelikArt. Das spannende Thema Ganztierverwertung als  Qualitätsverständnis im 21. Jahrhundert stellt Sebastian Fuchs vor. Er meint: Das 21.Jahrhundert bringt neue Forderungen an den ideellen Mehrwert von Bioprodukten: Tiergerechtigkeit, soziale Faktoren, CO2-Minimierung, Transparenz und holistische Produktbetrachtung interessieren den Verbraucher von heute ungleich mehr als ein fehlender Konservierungsstoff. Am Beispiel Ganztierwertung kann diese Herausforderung überzeugend durchdekliniert werden. Ausgehend von einer neuen Qualitätsdefinition soll anhand von Praxisbeispielen gezeigt werden wie aus einer alten Tradition zukunftsweisende Konzepte entwickelt werden können.

In Seminar 2 steht dann wieder samenfestes Gemüse im Vordergrund.

Außerdem ist die Demeter-Gastronomie-Tournee bei den  Vinaturel-Hausmessen 2014 dabei. Was kann Demeter der Gastronomie bieten? Mit einem vielfältigen Seminarprogramm begleitet Demeter die Hausmessen von Vinaturel. Mehr als 15 Demeter-Winzer sind an den sechs Terminen mit ihren Weinen dabei. Demeter bietet dazu ein Seminarprogramm zu den Themen Samenfestes Gemüse – ein neues Verständnis von Terroir Luxus neu definiert – biodynamische Wein und Speisen mehr als nur gute Kombination Ganztierverwertung – Biodynamische Vielfalt auf der Speisekarte.

Die Termine dafür:

  • Hamburg, NRV an der Alster, 16. März, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartnerin: Kerstin Wiebersiek, kwiebersiek@vinaturel [ / dot \ ] de, Bonn, LVR-LandesMuseum
  • Restaurant Delikart, 17. März, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: Friedemann Wecker,friedemann [ / dot \ ] wecker@demeter [ / dot \ ] de ( )friedemann [ / dot \ ] wecker@demeter [ / dot \ ] de
  • München, Hotel Excelsior, 29. Juni, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: Martin Zieglmeier,mzieglmeier@vinaturel [ / dot \ ] de ( )mzieglmeier@vinaturel [ / dot \ ] de
  • Weingut Odinstal, 30. Juni, 11:00 – 23:00,
    Ansprechpartner: Götz Drewitz, gdrewitz@vinaturel [ / dot \ ] de
  • Berlin, Restaurant Dos Palilos, 31. August, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartner: José Segura,jsegura@vinaturel [ / dot \ ] de ( )jsegura@vinaturel [ / dot \ ] de
  • Frankfurt, Restaurant Margarete, 15. September, 12:00 – 17:00,
    Ansprechpartnerin: Laura Burkhardt, lburckhardt@vinaturel [ / dot \ ] de

Mehr dazu auch unter  www.vinaturel.de.

Teilnehmende biodynamische Winzer sind jeweils Recaredo (Cava), De Souca et Fils (Champagner), Vouette & Sorbée (Champagner), Duijn (Baden), Peter Jakob Kühn (Rheingau), Odinstal (Pfalz), Mas Foulaquier (Languedoc), Vacheron (Sancerre), Roche Audran (Rhone Süd), Manincor (Südtirol), Foradori (Trentin) und Duemani (Toskana).

Auch bei der nächsten ProWein vom 23. bis 25. März 2014 in Düsseldorf werden biodynamische Demeter-Weine und Speisen in spannender Weise kombiniert und von einem ausführlichen Seminarprogramm mit Romana Echensperger begleitet. Mehr als 20 Winzer aus Deutschland, Frankreich, Italien, Chile sind auf der Galerie der Deutschlandhalle am Demeter-Stand präsent. Köche der Spitzengastronomie bieten biodynamische Kreationen zu Themen wie samenfeste Gemüsesorten oder Ganztierverwertung.